Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Duckipedia:Fuchs-Quiz

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hier ein paar tolle Früchte von Erika Fuchs‘ Übersetzungsarbeit: Es soll geraten werden, woher diese Zitate stammen, es handelt sich hierbei also um ein Dr.-Erika-Fuchs-Quiz. (Auflösung, woher die Sätze stammen, folgt nach Raten oder wenn ihr es wirklich nicht wisst. Lösungsvorschläge einfach mit eurer Signatur hinter das Zitat schreiben.) Viel Spaß beim Rätseln! (In meinen Augen besonders schwierige/einfache Zitate wurden von mir schon aufgelöst ;-))

  • „Ehrlichkeit ist wirklich das letzte!“ (Glatznik) Eine haarige Geschichte (?)
  • „Da hilft nur eins. Zum Staudamm und die Furt überfluten!“ Der arme reiche Mann (?) X Ist aus Die Quelle nie versiegenden Vergnügens
  • „Das ist meine Lotterie. Da kann ich machen, was ich will.“ (Donald Duck) Spielleidenschaft ✓ (sehr toller Satz ;-))
  • „Perduftia Spiriti“ (diagnostiziert ein Arzt bei Onkel Dagobert) WIEDERSEHEN MIT KLONDIKE D.U.C.K. (Diskussion) 12:58, 22. Aug. 2020 (CEST) im Original „blinkus of the thinkus“, auch sehr nett. Fuchs verwendet hier übrigens (absichtlich?) einen falschen Genitiv von spiritus ✓; ja, ist bei Frau Dr. Fuchs wohl Absicht gewesen (die ja studiert hat und auch als Mädchen aufs Gymnasium ging, wofür sie ja kämpfen musste (damals waren nur Jungs auf dem Gymnasium) und sich im Stadtrat die SPD für sie und ihre Freundin einsetzte (ihr Vater war ja ironischerweise konservativ/rechts ;-), damit sie aufs Gymnasium gehen durften (und nicht auf ein Mädchengymnasium gehen mussten und aus Belgard an der Persante wegziehen mussten). Der Vater wurde im Stadtrat von seinen konservativen Freunden im Stich gelassen und musste „Himmel und Hölle in Bewegung setzten“, damit sie aufs Gymnasium gehen durfte; die Stimmen der Sozialdemokraten waren nun ausschlaggebend. „Unter Ächzen und Stöhnen meiner brav deutschnationalen Verwandtschaft“ wechselte sie also aufs Knabengymnasium.[1] „Und die ganzen Konservativen... also die Freunde meines Vaters waren natürlich entsetzt und fanden das also ganz unmöglich und sahen da entsetzliche Zustände ausbrechen. Und ich bin eigentlich nur mit Zustimmung der Sozialdemokraten da reingekommen. Das hab ich natürlich später erfahren, hab ich als Kind nicht gewußt. Hat mich später sehr amüsiert.“[2], ); soll soviel heißen wie „Verduften des Geistes“; medizinisches Pseudolatein[3], diagnostiziert von Dr. Kuakelbein; danke für die Anmerkung, McDuck!
  • „Reißzwecken tu‘ ich in die Füllung.“ (Donald Duck) Gute Nachbarschaftshilfe ✓ (sehr schöner Comic)
  • „Für mich gilt das Gesetz nur, wenn es auf meiner Seite ist.“ (Schmu Schubiak). 13 TRILLIONEN D.U.C.K. (Diskussion) 12:58, 22. Aug. 2020 (CEST)
  • „Rache ist süß, aber dreißigfache Rache ist dreißigfach süß.“ (Donald Duck).
  • „Wer im Leben weiterkommen will, darf nicht pingelig sein. Das ist eben so“ (Donald Duck)
  • „Das Leben der großen Forscher ist immer einem gewissen Risiko ausgesetzt.“ (Donald Duck)
  • „Widerlich, wie der sich anwanzt.“ (Daniel Düsentrieb)
  • „Dulle-Test“ (benannt nach dem Erfinder Dr. Dulle) Donald, der Pfiffikus ✓ (alternativer Titel auch: Der Intelligenztest)
  • „Ich werd‘ das rote Pulver mit dem grünen mischen und sehen, was dabei herauskommt.“ („Wumm!“) (Daniel Düsentrieb)
  • „Jedenfalls sind zehn Fehlstarts hintereinander ein sehr interessanter Beweis für unsere Theorie von der natürlichen Überlegenheit des Dezimalsystems.“ (Gelehrte) Der geheimnisvolle Professor
  • „Lehrsatz von der kurzfristigen Bilanzschwebe und der kreditabwürgenden Unsicherheitstheorie“ (Ein Kunde Donalds als Friseur) Donald, der Haarkünstler ✓ (sehr netter Satz)
  • „Wenn unsereins studiert, dann hat er was davon!“ (Kasimir Kapuste)
  • „Werd‘ nicht poetisch, Ede, die Pinke kommt!“ natürlich Der arme reiche Mann, was denn sonst!
  • „Ein General ist nicht dazu da, Niederlagen einzugestehen.“
  • „Eiserne Selbstbeherrschung ist die Zierde jedes Mannes.“ (Donald Duck)
  • „Für mich ist das ein Kinderspiel!“ (typische Selbstaussage von Gustav Gans in Theaterfimmel)
  • „Gepfefferte Methoden sind mir am liebsten. Ich hab auch gepfefferte Methoden.“ (Donald Duck in Böse Nachbarn)
  • „Ich bin vor Wut so erhitzt, dass ein Spaziergang durch den Regen not tut, sonst fange ich Feuer.“ (Donald Duck)
  • „Irgendein Blödian beantwortet eine Frage, die sich eigentlich von selbst beantwortet und bekommt 1000 Taler. Das kann ich auch.“ (Donald Duck) DIE QUIZSENDUNG D.U.C.K. (Diskussion) 12:58, 22. Aug. 2020 (CEST)
  • „Ich trau‘ mich nicht, den Mund aufzumachen, vor Angst, mein Gehirn fällt raus!“ (Donald Duck)
  • „Jetzt kenn ich keine Gnade mehr. Jetzt ist Sense.“ (Donald in Der Fachmann)
  • „Deine Angebereien hängen mir kreuzweise zum Halse heraus.“ (Donald Duck)
  • „Laßt euch nur Zeit! Ich bin ja noch jung!“ (Donald Duck)
  • („Los, aufmachen! Wir wollen euer Geld sehen!“ (Dagobert Duck in Die Panzerknacker gehen auf den Leim)
  • „Mir fällt die Bude über dem Kopf zusammen und ich bin hilflos dem Wüten diese Maschine preisgegeben.“ (Donald Duck) Selbst ist der Mann
  • „Untermenschen im Untergrund pflege ich unterirdisch zu erledigen.“ (Onkel Dagobert) Der arme reiche Mann (?) X
  • „Unerhört, diese Jugend von heute! Denkt nur an ihren Vorteil!“ (Onkel Dagobert)
  • „Was ist schon 1 Million?“ (Donald Duck; in DDSH 10)
  • „Wer denn sonst?“ – Oft auch: „Natürlich habe ich gewonnen. Wer denn sonst?“ oder „Ich gewinne immer.“ (Gustav Gans, hier in Familie Duck auf Nordpolfahrt)
  • „Wer sind Sie und was wollen Sie? Und warum?“ (Willkommensgruß von Onkel Dagobert aus dem Lautsprecher für Besucher) Die Weihnachtsgans
  • „Die allgemeine Erfahrung lehrt, daß man sich in prekären Situationen keine Angst anmerken lassen darf.“ (Onkel Dagobert in Die Insel im All)
  • „Es wächst der Mensch mit seinen höheren Zwecken.“ (Onkel Dagobert)
  • „Fressende Löwen beißen nicht!“ (Donald Duck) Kampf mit dem Löwen (?)
  • „Leichtfertig ist die Jugend mit dem Wort und bar jedes Sinnes für geschäftliche „Dinge!“(Dagobert Duck in Das Goldschiff), auch in Der Spuk vom Gumpensud: „Schnell ist die Jugend fertig mit dem Wort.“
  • „Man muß die geschäftliche Entwicklung nur auf sich zukommen lassen.“ (Onkel Dagobert, Kampf um Goldmedaillen)
  • „Ein echter Löwe! Wie kommt er hierher? Wer hat ihn freigelassen? Ach, ich sollte nicht soviel denken, sondern lieber rennen.“ (Donald Duck, Kampf um Goldmedaillen)
  • „Wenn man dauernd gewinnt, macht’s viel mehr Spaß!“ (Donald Duck, Das große Golfmogeln)
  • „Wer einmal so stark wie Herkules war, und nicht mehr ist, der ist Zeit seines Lebens ein gebrochener Mann!“ (Tick, Trick und Track) Die schwarze Suppe
  • „Wenn man im Begriff ist, 1 Million zu verdienen, sollte man den Bus zum Flughafen zum Nulltarif benutzen dürfen!“ (Onkel Dagobert)
  • „Plutokraten verstehen etwas von den wahren Genüssen des Lebens.“ (Die Panzerknacker) Der arme reiche Mann
  • „Wie beruhigend ist es doch, im Geld zu schwimmen und dem gleichmäßigen Ticken einer Uhr zu lauschen!“ (Onkel Dagobert) Die Erbuhr kommt es da wirklich vor oder war das geraten? Kommt nämlich (auch?) in „Die Krone des Dschingis Khan“ vor. Ganz dumme Sache! Ich hatte das Panel noch genau vor Augen, hab mir aber eingebildet, Die Erbuhr (übrigens auch ganz nette kleine Geschichte, falls du sie noch nicht kennst) sei die einzige Geschichte mit Uhr und das Panel müsste daher aus dieser Geschichte kommen. War natürlich genau falsch!
  • „Das scharfe Nachdenken muß meinem Verstand geschadet haben“ (Donald Duck)Gar kein Ding, kann ja mal vorkommen ;-)
  • „Gebt mir von dem köstlichen Kohl, von allen vegetarischen Speisen die beste wegen dem hohen Gehalt an Vitaminen.“ Ich kenne nur die französische Version, aber ganz sicher DIE KOHLDAMPF-INSEL
  • „Stubenfliegen, Mehlwürmer, Kleidermotten, angereichert mit Vitaminen und gut gewürzt mit Spurenelementen!‘‘
  • „Hartweizengrieß in Wolfsmilch, gewürzt mit Mauerpfeffer und Steinbrech! Eine Kraftnahrung von imposanter Köstlichkeit!“ (Tick, Trick und Track) – „Schnauf! Schnauf!) (Donald Duck) Der große Zerstörer
  • „Es ist mir ein Hochgenuß, wie ein Seehund hineinzuspringen – und wie ein Maulwurf darin herumzuwühlen – und es in die Luft zu schmeißen, daß es mir auf die Glatze prasselt.“ (Dagobert Duck, dieser Satz taucht erstmals auf in „?“) GELD FÄLLT VOM HIMMEL bereits in Wehe dem, der Schulden macht, allerdings möglicherweise nicht in genau dieser Form
  • „Und lieg‘ ich dereinst auf der Bahre, so denkt an meine Guitahre, und gebt sie mir mit in mein Grab.“ (Donald Duck) DER SCHNEEEINSIEDEL bereits in Eine Schreckensnacht, wurde von Fuchs allerdings erst nach dem Schnee-Einsiedel übersetzt
  • „Wir Araber sind alte Wandervögel“ (ein arabischer Bandit namens Yussuf). Die Schatzkammern König Salomos
  • „Die Wolken ziehn dahin. Sie ziehn auch wieder her. Der Mensch lebt nur einmal. Und dann nicht mehr. Altes Entenhausener Liedgut. Einmalig!“ (Donald Duck) Arturo, der Affe ✓ (netter Comic auch)
  • „Es hallt, schallt und knallt mit Urgewalt! Widerlich! Bei unserm Nachbarn geht es zu wie im Tollhaus.“ (über Donald Duck)
  • „Wir haben festgestellt, dass es Gibbs-Ga-Nich gar nicht gibt. Hätten wir uns gleich denken können.“
  • „Hinaus in Feld und Flur! Hinauf auf Gipfel und Grat! Durch Hag und Heide, durch Modder und Morast! (Donald Duck) Die Eignungsprüfung
  • „Mir kreist der Hut! Mein Gehirn käst.“ – „Meins ist schon völlig verdunstet.“ (Tick, Trick und Track) Rat einmal!
  • „So was tötet Trichinen selbst hinter Tresortüren und treibt noch taubstumme ins Irrenhaus.“ (Donald Duck)
  • „Deine Phantasie schlägt Blasen.“ (Tick, Trick und Track) Der freie Lauf der Phantasie
  • „Com in Poco de Locho mit Wassertanco.“ (Donald Duck verkleidet unter einem Kostüm)
  • „Das Unterste zuoberst kehren.“ (Die Panzerknacker in Die Riesenroboter)
  • „Ein Meisterschlag, wie er nur alle 100 Jahre vorkommt!“ (Donald Duck) Wie wird man berühmt?
  • „Manche Leute leben von Geburt an auf der Schattenseite des Lebens“ (Donald Duck)
  • „Völlig sinnlos, einem Menschen, dem alles glückt, erklären zu wollen, was Enttäuschung ist.“ (Donald)
  • „Um einen Goldklumpen zu finden, wirft man einfach einen Kieselstein in die Luft, und wo er hinfällt, sucht man.“ (Gustav Gans) – erst das Werfen des Kieselsteins (das doch eigentlich überflüssig sein sollte), leitet das Glückhaben ein, generiert es. Ohne dieses Glücksritual oder eine Glücksausrüstung wie die Hasenpfote glaubt auch Gustav nicht an sein Glück.[4] Das Goldschiff
  • „Wir plagen uns so wacker, wir armen Panzerknacker. Doch unsre ganze Kunst, die war umsunst.“ (Die Panzerknacker)
  • „So wankelmütig ist die Gunst des Volkes.“ (Donald Duck) Wahlkampf
  • „Eine Dikatatur mit allen Schikanen errichten“ („mit allen Schikanen“ = „mit allem Zubehör“) (Die Panzerknacker)
  • „Wir sind die Panzerknacker und tun was uns gefällt! Heut gehört uns die Kohldampfinsel und morgen die ganze Welt!“ (Die Panzerknacker; eigentlich selbsterklärend) DIE KOHLDAMPFINSEL :-)
  • „Primitive Arbeit liegt mir nicht […] Nasse Arbeit liegt mir auch nicht […] Rohe Arbeit liegt mir erst recht nicht.“ (Wer wohl – Donald Duck) (amerik. Original.: „Too hard […] Too wet and too hard […] Too rough and still too hard!” Eine Schreckensnacht
  • „Arbeit macht das Leben süß, Faulheit stärkt die Glieder, wie schon der Dichter sagt.“ (Gustav Gans)
  • „Auch Wünschen ist eine Art Arbeit.“ (Gustav Gans) Geld fällt vom Himmel ✓ (lustiger Satz ;-))
  • „Hab‘ auch Tag und Nacht geschuftet! Jeden Tag 24 Stunden und nachts noch einmal 24 Stunden, wenn ich mich recht erinnere. (amerikan. Original: „And I worked for it! I worked 6 months every day and 6 months every night!”)) (Dagobert Duck über seine Goldgräberzeit in Alaska im TV; Onkel Dagobert übertreibt in diesem Comic, wenn er über seine Goldgräber-Vergangenheit in Alaska spricht, sehr stark.) auswendig hätt' ich's nicht gewusst, aber nachdem du's ja in der Klammer näher beschreibst – Alaska-Katastrophe ✓ (sehr gut ;-))
  • „Ich kann niemanden leiden und mich kann niemand leiden! So ist die Lage“ (Onkel Dagobert in Die Mutprobe (too easy)) (amerik. Orig.: „Everybody hates me, and I hate everybody!“ Auf die Einschätzung der Lage verzichtet Uncle Scrooge bei Barks in der amerikanischen Vorlage.)
  • „Innerlich und äußerlich frisch gewaschen, das ist die richtige Art, um ein neues Jahr anzufangen.“ (Donald Duck)
  • „Man darf sich öffentlichen Ehrungen nicht entziehen.“ (Donald Duck)
  • „Von einem Burschen wie mir erwartet man etwas Besonderes und Großes, keine Mäuse.“ (Donald Duck)
  • „Was hast du gegen mich? Ich sehe gut aus, bin intelligent, stets tadellos frisiert, und das Glück ist mir hold!“ „Musterhafte Selbstgespräch“[5], aus einem Gespräch zwischen Gustav und Daisy. (amerik. Original: „Besides being handsome and interesting, I’m also the luckiest guy that ever lived!“) Das Frühlingspicknick
  • „Das ist wirklich unter aller Menschenwürde!” (Donald Duck)
  • „Dem Lockruf des Geldes zu folgen, ist eine böse Sache. Aber viel schlimmer ist es, ihn zu hören und ihm nicht folgen zu können.“ (Dagobert Duck). Lockruf des Mondgoldes
  • „Hoppla, wir haben die Hinterräder verloren! Aber Hauptsache, es geht weiter!“ (Donald Duck)
  • „Ich bin allgemein beliebt.“ (Donald Duck)
  • „Ich bin wirkliche eine Flasche.“ (Donald Duck) (amerik. Original: „Oh, what mess I’ve made of things”. (“drückt nicht die existenzielle Geschlagenheit Donalds aus, wie sie die Fuchssche Übersetzung vermittelt.”[6]
  • „Der Mensch ist der Herr über alle Geschöpfe, über Tiere, Fische und Vögel, und was sein Wille erstrebt, erreicht er“ (Donald Duck zitiert den griechischen Philosophen Eukalyptos, um Tick, Trick und Track zu beeindrucken.) Donald, der Herr über alle Geschöpfe
  • „O Schmach und Schande, unser Onkel Donald, ein Jahrmarktsgaukler.“ (Tick, Trick und Track) Jagd nach der Brosche (?) X Von mir selbst ausgewähltes Zitat. Ist aus Der Schlangenbeschwörer. Wurde von mir aber nicht ganz korrekt wiedergegeben aus dem Gedeächntis heraus („O Schmach und Schande“ statt „O Schreck, O Schreck“). Aber auch toller Comic.
  • „Ich wollte euch eigentlich noch nichts sagen, aber ich habe einen Beruf entdeckt, der mich stolz und glücklich macht.“ (Donald Duck) Der Schlangenbeschwörer ✓ Jau, ist auch aus Der Schlangenbeschwörer ;-)
  • „Ja, es gibt eben solche und solche. Manche Leute bringen es zu etwas..“ „Und manche sind wie unser Onkel Donald.“ (Track) Der Schlangenbeschwörer
    • (NEU)
  • „Nur keine Sentimentalitäten!“ (Donald Duck entgegnet einem Verkäufer in einem Verkaufsgespräch in Der Herrenspecht) Punkt für Sonic
  • „Wir wollen sein ein einig Volk von Brüdern, in keiner Not uns waschen und Gefahr“ – „Jetzt und immerdar!“ (Tick, Trick und Track) Die Weihnachtswäsche
  • „Vielleicht sind meine Füße zu lappig dazu.“ (Donald Duck) „Wir können sie ja nicht stärken wie eine Hemdbrust“ (einer der Neffen; nicht identifizierbar) Vergeblicher Sieg
  • „Der Mensch ist nicht einmal Akademiker“ (Professor Uranus)

Soo, erste Korrekturen sind gemacht! --Phantomias1234 (Diskussion) 23:09, 28. Aug. 2020 (CEST) @Sonic: Ich hab' dich jetzt mal magenta gemacht; die Farben waren ursprünglich dazu da, damit man sich beim Quiz unterscheiden kann (McDuck hat daher blau genommen, D.U.C.K. kann ja gelb oder so nehmen (ist noch frei), die Korrekturen (richtig) habe ich dann grün gemacht, die falschen rot, wenn wir eh schon mit Farben hantieren ;-) Und alles, was du aufgelöst hast, war richtig. Sehr gut! --Phantomias1234 (Diskussion) 23:03, 30. Aug. 2020 (CEST))


Und hier noch dein paar mehr, damit auch Phantomias was zum Rätseln hat ;-):

  • „Weh mir! Weh mir Armem! Welch schrecklich Unheil dräuet mir! Verloren bin ich, ganz verloren! (Donald Duck) --Der Selbstschuss (ziemlich sicher) (Phantomias1234)
  • „Wir sind die schlimmsten Knacker der Welt! Wir knacken und zwacken, wo's uns gefällt!“ (Panzerknacker)
  • „Schnurrli, Schnurrli, was soll das? Was ficht dich an? Aua!“ (Donald Duck)
  • „Ich erziehe meine Töchter nach dem Grundsatz: ‚Im Entsagen reich, im Ertragen stark, in der Arbeit unermüdlich!‘ Sittenloses Treiben lehne ich ab.“ (gestrenge Mutter (übrigens mein Lieblingszitat))
  • „Was starrst du mich an, o Ungeheuer? Zuckt schon der Mörderdolch in deiner Hand?“ (Donald Duck), im Original an dieser Stelle „nur“ Shakespeare --Theaterfimmel (Ph1234)
  • „Nein, Onkel, tu das nicht! Die sind zu zweit und wir beide sind ganz allein!“ (Donald Duck)
  • „Ich sehe schon, ich muss umlernen. Man kann sich den neuen Ideen der Schulreform nicht einfach verschliessen.“ (Donald Duck)
  • „Wir haben unsere Bienen scharf beobachtet und gewissenhaft gepflegt, solange du fort warst, Onkel Donald. Sie sind auch sehr brav gewesen, haben höchstens die Leute aus unserer nächsten Nachbarschaft gestochen.“ (Tick, Trick und Track)
  • „Vier Stunden durchmesse ich nun schon jammernd und klagend dein Büro! Darf ich jetzt mal ausruhen?“ (Donald Duck)
  • „Ochottochottochott! Ich armes Würstchen!“ (Donald Duck) Der Selbstschuss, mal ganz blöd geraten? (Phantomias1234)
  • „Immer wenn ich Weihnachten einen Herrn treffe, der oben Dauerwellen, in der Mitte eine Fliege und unten Hundedeckchen hat, schenk' ich ihm einen Taler. – Ja, das macht mir eben mehr Spaß, als wenn es ein Herr wäre, der oben eine Glatze, in der Mitte einen Schillerkragen und unten Filzlatschen trägt.“
  • „Wer viel ausgibt, ist eines Tages pleite. Das weiß jedes Kind.“ (Dagobert Duck)
  • „Saatkartoffeln haben Augen, sind wie deine anzuschaugen!“ (Liebesbrief)
  • „Stunden um Stunden sind wir nun in diesem Eimer rumgerumpelt und nirgends hingekommen.“ (Tick, Trick und Track)
  • „Wie eine Gazelle gleitest du graziös durch grünende Gefilde“ (Liebesbrief)
  • „Gegen Gullys kämpfen selbst Götter vergebens.“ (Dagobert Duck)
  • „Die Ouvertüre zum „Untergang Pompejis“ von Krachmaninoff ist nicht gerade ein Schlummerlied. Auch das Crescendo Fortissimo von Bompopoff ist ganz hübsch laut.“
  • „Und er schärft den Verstand, meine Herren. – Sehr richtig! Durch die Haarwurzeln sickert er nach unten und düngt das Gehirn.“ (Tick, Trick und Track)
  • „Schönen guten Morgen, euer Hochwohlgeboren! Ich möchte einen Kuchen für sie backen.“ (Donald Duck)
  • „Wo immer es Preise zu gewinnen gibt, ist Gustav zur Stelle und gewinnt.“ (Gustav Gans)
  • „Kruzitürken, Bombenelement noch einmal!“ (Donald Duck)
  • „Kaugummi und Karborundum, Leim und Lebertran, Babydreck und ein Babyschnuller … Dann das Ganze durch einen geölten Blitz härten.“ (Daniel Düsentrieb)
  • „Von jetzt ab werdet ihr euer Gemüt mit himmlischen Harmonien von Händel und perlenden Passagen von Paganini veredeln.“ (Donald Duck)
  • „Weihnachten – Zeit der brennenden Kerzen und Herzen! Herzen, die überschäumen vor Liebe und jedermann mit Wogen der Freude umtoben.“ (Donald Duck)
  • „Scharmant, scharmant, Madame! – Prima primissima, Signorina!“ (Donald und Dagobert Duck)
  • „Ich bin Monsieur Victor Hugo aus Marseille! – Ich bin Gnom aus Rom! – Ich bin Madame Marvel.“ (die Ducks verkleiden sich)
  • „Verschonen Sie uns, Herr Duck! Ihre herumstromernden Taler bringen das Weltwährungssystem durcheinander.“ (Bankangestellter)
  • „Wozu sind wir Mitglieder im Interessenverein der Ein- und Ausbrecher? – Ja, und dem Ringverein der Fälscher, Forstfrevler und Fassadenkletterer gehören wir auch an.“ (Panzerknacker)
  • O.B.E.R.S.T.W.A.L.D.M.E.I.S.T.E.R. – Oberster Behüter (durch) erbarmungslose Raupenfahrzeuge sinnlos terrorisierter Waldbewohner, Meister effizient initiierter, systematisch technisierter, einzigartiger Rettungsaktionen Schande, Schande, ich hab jetzt nachgeschaut und die Übersetzung stammt gar nicht von Fuchs. Dieses wundervolle Akronym kommt aus Kampf der Langeweile
  • „Schudder!“ (Tick, Trick und Track)
  • „Quack! Wack! Wack! Yack! Brack! Wack! Yack! Skwack!“ (Donald Duck)

Großes Lob an McDuck! Vieles stimmt schon mal! Ich löse es bald auf bzw. schreibe dahinter, was schon mal richtig ist. Aber, ogottogott, ich armes Würstchen! Dass ich viel Literatur über Barks und Dr. Erika Fuchs besitze und auch viele Donald-Comics lese/besitze, heißt noch lange nicht, dass ich auch gut Zitate einordnen bzw. Titel erraten kann (zumal ich die Titel beim Lesen eh meist übergehe und mir daher nur sehr eingängige Storys mit Titelname hängenbleiben), oft frag' ich ja „euch Experten“ (dich und Sonic) um Hilfe (aus der Idee heraus und dem Erika Fuchs Buch, das neben mir lag, ist dann auch die Idee mit dem Quiz entstanden ;-) Na ja, egal, ich werde raten – auch wenn's bis Weihnachten oder Ostern dauert, so lange bestimmt; ich werde immer mal wieder was ergänzen, wenn's mir einfällt bzw. wenn ich die Geschichte grad gelesen habe ;-) Wie gesagt, ich selbst bin nicht so der Zitate-Freak, aber McDuck schon, das da oben sieht schon ganz gut aus! Gibt übrigens jetzt ein neues Zitat ;-) (Und wo taucht nochmal das falsch geschriebene Wort „Schofför“ auf? Gibt dann auch einen Extrapunkt ;-)) --Phantomias1234 (Diskussion) 22:48, 23. Aug. 2020 (CEST)

Du musst auch nicht, wenn du nicht willst ;-). Vielleicht wollen auch Sonic und D.U.C.K. bisschen mitraten und dir helfen (oben hab ich ja die meisten schon gewusst und ihnen damit den Spaß genommen). Ich kann auch jederzeit auflösen ;-). Und zumindest das „Mörderdolch“-Zitat solltest du schon wissen, sonst bin ich beleidigt :-( (Nein, Spaß!)
Die Titel sind mir auch nicht mehr alle eingefallen, deshalb hab ich die Liste aller Comicgeschichten von Carl Barks durchsucht. Ich wusste ja, in welchem Comic bspw. die Professoren mit dem Dezimalsystem vorkommen, aber sich auch noch zu merken, wie die verdammte Geschichte heißt...
Noch ein Extrarätsel: Wenn's jemand errät, kriegt er eine Million (imaginärer) Taler und ein Fass Glibberbibb-Pudding (aus Geld oder Ware) ... Trommelwirbel ... Aus welchem Comic stammt das Originalzitat „ptomaine ptosis of the ptummy“ (Diagnose eines Arztes) und wie übersetzt Erika Fuchs die entsprechende Stelle (sobald ihr den Comic wisst, dürft ihr auch gerne drin nachschauen)?
Liebe Grüße McDuck (Diskussion) 08:50, 24. Aug. 2020 (CEST)
Das Mörderedolch-Zitat wusste ich nicht, aber jetzt weiß ich's trotzdem... („Man muss nicht alles wissen, man muss nur wissen, wo es steht“, hieß es in der Schule immer ;-)) Ich wrde das schon versuchen zu lösen, nur kann es etwas dauern, bis ich alles hab. Und wie gesagt, ich hab auch nicht alle Barks-Comics, leider... Und D.U.C.K. darf mir als „Barks-Einsteiger“ natürlich gerne dabei helfen ;-) Würde mich freuen... Wie gesagt, ich hab schon so viel Disney-Comics gelesen, dass mir auch oft der passende Titel nicht mehr einfällt... --Phantomias1234 (Diskussion) 15:51, 24. Aug. 2020 (CEST)
Wenn wir hier mit dem Quiz fertig sind, könnten wir eigentlich eine Zitatesammlung draus machen und vielleicht noch einige von anderen Autoren/Übersetzern ergänzen --McDuck (Diskussion) 12:20, 30. Aug. 2020 (CEST)
Ja, das könnte man wirklich, ist 'ne sehr gute Idee. --Phantomias1234 (Diskussion) 21:05, 30. Aug. 2020 (CEST)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Klaus Bohn: Das Erika Fuchs Buch. Disneys deutsche Übersetzerin von Donald Duck und Micky Maus: Ein modernes Mosaik. Dreidreizehn, Lüneburg 1995: S. 19.
  2. Klaus Bohn: Das Erika Fuchs Buch. Disneys deutsche Übersetzerin von Donald Duck und Micky Maus: Ein modernes Mosaik. Dreidreizehn, Lüneburg 1995: S. 19 – 20.
  3. Klaus Bohn: Das Erika Fuchs Buch. Disneys deutsche Übersetzerin von Donald Duck und Micky Maus: Ein modernes Mosaik. Dreidreizehn, Lüneburg 1995: S. 122.
  4. Klaus Bohn: Das Erika Fuchs Buch. Disneys deutsche Übersetzerin von Donald Duck und Micky Maus: Ein modernes Mosaik. Dreidreizehn, Lüneburg 1995: S. 113.
  5. Klaus Bohn: Das Erika Fuchs Buch. Disneys deutsche Übersetzerin von Donald Duck und Micky Maus: Ein modernes Mosaik. Dreidreizehn, Lüneburg 1995: S. 108.
  6. Klaus Bohn: Das Erika Fuchs Buch. Disneys deutsche Übersetzerin von Donald Duck und Micky Maus: Ein modernes Mosaik. Dreidreizehn, Lüneburg 1995: S. 107.