Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Ducklas McDuck

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ducklas McDuck, der skrupellose Freibeuter (© Egmont Ehapa)

Ducklas McDuck ist ein von Romano Scarpa geschaffener Vorfahre der Ducks und aus der Linie McDuck. Er kommt aus dem Scarpa-Klassiker Der Fliegende Schotte.

Ducklas McDuck war ein skrupelloser und gieriger Freibeuter im 17. Jahrhundert. Sein besonderes Augenmerk lag bei den Sardinen, die er stahl, wo er nur konnte. Am 3. Mai 1688 beging er dann seine größte Gräueltat: Er lief in die Bucht von Tetupapan ein und raubte die gleichnamige Stadt restlos aus. Allerdings verfaulten die Fische auf der Fahrt nach dem Überfall und verursachten einen üblen Geruch, der zur Folge hatte, dass die Mannschaft Ducklas McDuck verließ. Zudem zog ein Sturm auf, doch Ducklas McDuck wollte seine Fracht nicht verlassen und blieb auf dem Schiff. Die Zeit verging und irgendwann wurde sein Schiff so leicht, dass es mit dem Wind fliegen konnte! So bekam Ducklas seinen Namen „Der Fliegende Schotte“. Doch vor allem fing er mit der Zeit an, seine grausamen Scahndtaten zu bereuen und tat einen feierlichen Schwur: Er wollte jedes Jahr am 3. Mai die gestohlenen Fische über die ausgeraubte Insel regnen lassen, um den Bewohnern ihre Fische zurückzugeben. So geschah es schließlich auch und so entstand der seltsame Sardinenregen über Tetupapan. Etwa 290 Jahre später trifft er seinen Nachfahren Dagobert und dessen Neffen. Die beiden schließen einen Pakt ab, dass Dagobert von nun an die Fische Übernimmt und Durchlas endlich in den verdienten Ruhestand gehen kann, denn der hat seine Aufgabe allmählich satt.