Karlo, der Hundedieb

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Karlo, der Hundedieb
The Dognapper
[[Bild:|200px]]
© Disney • Quelle: ???
Uraufführung: 17. November 1934
Titelheld: Micky Maus
Regie: David Hand
Animation: ???
Drehbuch: ???
Produktion: Walt Disney
Musik: Frank Churchill und Bert Lewis
Länge: 7:49 Minuten

Der Cartoon Karlo, der Hundedieb (im Original The Dognapper) kam am 17. November 1934 in den USA in die Kinos. Micky und Donald jagen als Polizisten Karlo, der Minnies Hund entführt hat.

Figuren[Bearbeiten]

Handlung[Bearbeiten]

Die Medien überschlagen sich, als Minnies preisgekrönter Hund Fifi von Karlo entführt wird. Die Polizeidienststelle gibt über Funk den Polizisten Micky und Donald Informationen zum Täter und seinem Fluchtfahrzeug. Da saust dieser auch schon an ihnen vorbei. Sogleich nehmen beide, trotz einiger Startschwierigkeiten, die Verfolgung auf. Micky ist am Lenker, Donald sitzt im Beiwagen. Karlo bemerkt seine Verfolger. Es kommt zu einer Schießerei. Mittels eines Hakens, der an der Wagenseite bei Karlo befestigt ist, wird die Holzbrücke zerstört. Doch Micky und Donald können über das Brückengeländer das Hindernis umfahren. Karlo fährt zu einer Sägemühle, wo er sich sogleich verschanzt. Micky und Donald finden ein Stockwerk höher einen anderen Eingang in das Gebäude, wobei sie aber durch die Holzwand krachen. Karlo bindet derweil Fifi an einer Eisenkette fest. Dann packt er sein Maschinengewehr und schaut sich nach den Polizisten um. Micky beobachtet derweil von oben die Situation. Da ihm Donald jedoch eine der Kisten wegzieht, auf denen er steht, fällt er herunter. Er purzelt durch die Luke eine Rutsche hinunter und fällt auf Karlo, wodurch er diesen entwaffnet. Da kommt auch Donald die Rutsche heruntergerutscht, wobei die heruntergelassene Rutsche Micky nach hinten schleudert. Es kommt zu einer chaotischen Situation, bei der Karlo am Ende die Oberhand gewinnen kann. Mit verschiedenen Schusswaffen treibt er Micky und Donald in die Enge. Die beiden schützen sich hinter einem Aufstand mit Rotorblättern. Als Karlo eine kleine Kanonenkugel abfeuert, wird diese zurückgeschleudert und trifft am Ende Karlo selbst von hinten. Micky und Donald stellen sich auf einen Baumstamm, der auf dem Förderband einer ausgeschalteten Sägevorrichtung liegt. Micky kann sich seine Dienstwaffe schnappen. Damit bringt er Karlo dazu, sich zu ergeben und die Hände hochzunehmen. Doch Karlo entdeckt die Schaltvorrichtung für die Sägemaschine. Mit seinem Holzbein legt er den Schalter um, wodurch das Förderband sich bewegt und die Kreissäge sich dreht. Micky und Donald rennen um ihr Leben, damit sie von der Kreissäge nicht zerteilt werden, auch wenn es sie hin und wieder am Hintern erwischt. Karlo dreht den Schalter auf "Full Speed", wodurch das Band noch schneller transportiert. Als der letzte Stamm durch ist, können Micky und Donald kurz vor Ende noch rechtzeitig abspringen. Die Kreissäge aber, die zu viel Geschwindigkeit inne hat, löst sich von der Maschine und steuert auf Karlo zu. Es kommt zu einer irren Verfolgungsjagd mit der Kreissäge und Karlo. Hin und wieder müssen auch Donald und Micky achtgeben, dass sie nicht von der Säge erwischt werden. Am Ende landet Karlo samt Säge im Keller. Micky und Donald können ihn mit einem Korsett festsetzen. Mit einem Seil um den Hals muss Karlo dem pfeifenden Micky hinterherlaufen. Dabei bellt die befreite Fifi ihren ehemaligen Entführer bös an. Donald läuft Karlo hinterher, wobei er den Schurken mit seinem Hosenlatz ärgert.

Trivia[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]