In den nächsten Tagen wird die Duckipedia technisch auf den neuesten Stand gebracht! Dabei kann es leider auch zu kleinen Einschränkungen kommen.

LTB Spezial 18: Rezension

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
LTB Spezial 18 (© Disney)
Werbung für das LTB Spezial 18 (© Disney)

In diesem Artikel, kann jeder seine persönliche Meinung, zu den im LTB Spezial 18 erschienenen Geschichten, verfassen. Eine Unterschrift unter jedem Kommentar ist erwünscht, mit 3 oder 4 Tilden. Die Geschichten können mit Higlight Highlight, Gut Gut, Mittelmaß Mittelmaß oder Schlecht Schlecht bewertet werden. Bei der Bewertung sollten Zeichnungen, Plot und Übersetzungen miteinbezogen werden.

Cover[Bearbeiten]

Stark.png Das Cover ist sehr ansprechend gestaltet mit einer als Wappen ausgeschlagenen Silberfolie, die auf weißen Hintergrund die Augen von Mickey und Donald zeigt. Diese beiden Figuren sind neben Dagobert und Goofy die Hauptfiguren in den folgenden Geschichten. Note: 1 --Christopher 15:38, 2. Mär 2006 (CET)

Am Hofe des Königs Arthubert[Bearbeiten]

Durchk.png „Entenhausen im Jahre 1228. Es ist die Zeit der Ritter und höchst unbequemen Kleidung...“ So wird die Geschichte eingeleitet, die zuerst jedoch im Heimatmuseum von Entenhausen mit einer Sonderausstellung über das Leben im Mittelalter beginnt. Entenhausen liegt ja eingentlich in Nordamerika und kann daher keine Ritter und kein europäisches Mittelalter gekannt haben, aber wir wollen hier nicht so streng sein. Donald fängt im Museum Streit mit einem anderen Besucher an und stößt seinen Kopf an ein geheimnisvolles Amulett einer alten Ritterrüstung. Als Resultat wird er ins Mittelalter zurückversetzt und landet am Hof des König Arthubert in Camelot. Auf Grund seiner technischen Kenntnisse wird er zum Hofmagier Sir Champion ernannt. Seine Vorgängerin und eifersüchtige Rivalin, Zauberin Merlina, versucht ihn durch ein Rittertournier auszubooten, scheitert jedoch. Schließlich zaubert sie ihn zurück in die Gegenwart, womit die Geschichte schließt. Einige kreative Einfälle bei den Zeichnungen. Mäßig interessante und lustige Story. Note: 3--Christopher 10:14, 3. Mär 2006 (CET)

Die Zauberglocke von Donarsberg[Bearbeiten]

Plusk.png Im mittelalterlichen Reich Donarsgründ hat der berüchtigte Karlofax mit Hilfe des Herrschers der Schatten die Macht übernommen und den rechtmäßigen König verdrängt. Dessen Sohn, Prinz Mikael, versucht durch das Auffinden der verschwundenen drei Zauberglocken von Donarsberg, die Schatten zu vertreiben und Karlofax zu stürzen. Das gelingt ihm schließlich mit Hilfe vieler Gefährten. Meine Lieblingsgeschichte: Sehr gute Story, schöne Zeichnungen. Einziges Manko ist, das die Story nach dem Finden der 1.Glocke abrupt zu Ende geht, da wahrscheinlich der Platz nicht mehr gereicht hat. Deshalb nur die Note: 2+ --Christopher 10:52, 3. Mär 2006 (CET)

MittelmaßWirklich Schade, dass die Geschichte so ueberraschend endet. Wenn am Anfang nicht ausdruecklich auf die drei Glocken hingewiesen wuerde waere es eine sehr gute Geschichte. Den Text haette man ja leicht entsprechend abaendern koennen. --Memm 15:43, 28. Mär 2006 (CEST)

Der verliebte Geist[Bearbeiten]

Plusk.png Donald und seine drei Neffen haben eine Reise in ein schottisches Schloss gewonnen und treffen dort auf den Geist des Ritters Duffodil, der seit Jahrhunderten vergeblich um die Hand des damaligen Schlossbesitzers, Lord McRuffian, anhält. Donald sieht dem Geist zum Verwechseln ähnlich und besteht für ihn in einem erneuten Anlauf alle Prüfungen, die vor der Eheschließung zu bestehen sind. Die Auserwählte ist jedoch ganz anders als alle Vorstellungen, die sich die Bewerber gemacht hatten. Lustige Geschichte, gut gezeichnet. Note: 2--Christopher 15:19, 3. Mär 2006 (CET)

Machtkampf der Zauberer[Bearbeiten]

Plusk.png Mickey und Goofy werden durch einen geheimnisvollen Wecker ins Mittelalter zurückversetzt. Auf Betreiben des Hofzauberers geraten sie in Gefangenschaft, aus der sie Mickey mit Hilfe einiger Tricks herausholen kann. Als Resultat kommt es zu einem Machtkampf zwischen den beiden „Zauberern“, den Mickey natürlich gewinnt. Sehr schöne Geschichte, gut gezeichnet. Note: 2--Christopher 15:11, 3. Mär 2006 (CET)

Vertauschte Rollen[Bearbeiten]

Plusk.png Daisy erzählt Tick, Trick und Track als Gute-Nacht-Geschichte von einem mittelalterlichen Burgfräulein, das von einem schwarzen, bösartigen Ritter entführt wurde und anschließend nicht von dem zur Rettung eilenden Ritter Don Duckotte, sondern durch ihre eigene List befreit wurde. Den Neffen gefiel diese emanzipatorische Geschichte nicht, ich fand sie ganz lustig. Note: 2--Christopher 15:23, 3. Mär 2006 (CET)

Das unbesiegbare Schwert[Bearbeiten]

Stark.png Mickey als Sohn eines Schmiedes, der für Kater Karlo als Prinzen das beste Schwert im Lande schmieden soll. Als Dank für seine Dienste wird Mickeys Vater eingekerkert und letztendlich von Mickey mit Hilfe eines Zauberschwertes befreit. Doch woraus besteht dieser Zauber? Das soll hier an dieser Stelle noch nicht verraten werden. Sehr gute Story, schöne Zeichnungen. Note: 1--Christopher 18:14, 2. Mär 2006 (CET)

Donleon der Schreckliche[Bearbeiten]

Stark.png Der Stallknecht Donleon wird von Onkel Dagoban dazu ausersehen, in die Ferne zu ziehen und durch das erfolgreiche Bestehen von Abenteuern einen Adelstitel zu erlangen. Als Verwandter eines Adligen erhofft sich Onkel Dagoban die Aufnahme in die Vereinigung der Adligen von Erpelonia, der von seinem Landgut aus nächst gelegenen Stadt. Donleon besteht mit Hilfe zahlreicher Gefährten mehrere gefährliche Situationen und erlangt nach einigen Mühen und Hindernissen endlich sogar mehrere Titel, ist aber mit den Folgen nicht sehr zufrieden. Eine der besten Geschichten im Band. Note: 1---Christopher 16:16, 3. Mär 2006 (CET)

Der Drachenbezwinger[Bearbeiten]

Minusk.png Eine Super-Goof-Geschichte (bzw. von seinem Ahnherr, Goof dem edlen Ritter): Super-Goof bekämpft mit Hilfe seiner übernatürlichen Kräfte erfolgreich einen künstlichen Drachen, der für Diebstähle und Einschüchterungen konstruiert wurde. Leider zeichnerisch und erzählerisch unterdurchschnittlich. Note: 5--Christopher 11:04, 3. Mär 2006 (CET)

Hoffnungslos verliebt[Bearbeiten]

Plusk.png Die Disney-Adaption der Geschichte von Cyrano de Bergeracs, der zwar ein berühmter Fechter, aber leider auch mit einer verunstalteten Nase ausgestattet war. Am Ende setzt er sich gegen Gustav den Glücklichen um die Hand von Daisidonie durch. Gute Story und Zeichnungen. Note: 2--Christopher 18:17, 3. Mär 2006 (CET)

Der Beweis[Bearbeiten]

Stark.png Mickey und Minny streiten sich beim Zelten darum, was Männer und Frauen tun und lassen dürfen. Beide schlafen ein und träumen den selben Traum: Ins Mittelalter zurückversetzt, kämpfen beide gleichzeitig darum, eine Zauberkrone, die dem König gehörte, vom Unhold Orco zurückzubekommen. Minnie siegt in diesem Wettstreit und beweist damit, dass Frauen die gleichen Tätigkeiten ausüben können wie die Männer. Sehr gute Story und Zeichnungen. Note: 1--Christopher 18:32, 3. Mär 2006 (CET)

Der Ritter der Tafelrunde[Bearbeiten]

Stark.png Durch einen geheimnisvollen Spiegel, den Mickey in einem Antiquitätengeschäft entdeckt, wird er in die Zeit des König Artus versetzt. Dort muss er mit Hilfe des Spiegels, der sprechen kann und niemand anderes als der verzauberte Magier Merlin ist, den König aus den Fängen von Modred und Morgana, zwei Zauberern, zu befreien, was ihm mit Hilfe vieler Gefährten auch gelingt. Fliegende Pferde, Drachen, Riesen und andere phantastische Gestalten bevölkern diese Geschichte und lassen sie zu einem absoluten Highlight werden. Note: 1+--Christopher 18:46, 3. Mär 2006 (CET)

Richard der Tapfere[Bearbeiten]

Plusk.png Die drei Großneffen von Dagobert müssen einen Aufsatz über Richard den Tapferen schreiben und reisen dafür mit ihrem Großonkel in die Vergangenheit mit Hilfe einer Zeitmaschine von Daniel Düsentrieb. Leider ist König Richard gar nicht so tapfer wie erwartet im Kampf gegen seine Barone, die seine Bemühungen zur Abschaffung der Leibeigenschaft hintertreiben. Doch die Ducks wissen Rat und so endet die Geschichte gut. Nette Story und Zeichnungen. Note: 2--Christopher 18:39, 3. Mär 2006 (CET)

Der rosarote Recke[Bearbeiten]

Plusk.png Sehr schöne Geschichte: Daisy als weiblicher Ritter in rosaroter Rüstung (sehenswert!), die anonym bei Turnierkämpfen auftaucht und schließlich den König aus einer unangenehmen Situation rettet. Der angehimmelte Ritter (wir ahnen, wer es ist) findet hingegen sein Vergnügen eher in der Rosenzucht, so dass sich beide hervorragend ergänzen und schließlich zusammenkommen. Nett gezeichnet. Note: 2 --Christopher 16:38, 2. Mär 2006 (CET)

Die fliegende Krone[Bearbeiten]

Minusk.png Eine Super-Goof-Geschichte: Vor langer Zeit wurden in einem mittelalterlichen Reich die Könige jährlich dadurch erwählt, dass ihnen die Krone zuflog und sich auf ihr Haupt setzte. In dieser Geschichte landet sie leider auf dem Kopf eines Verbrechers, der sie mit einem Trick angezogen hat. Für die Bewohner brechen eisige Zeiten an, bis Super-Goof den Betrug entdeckt und die Bewohner von dem unwürdigen König befreit. Leider sowohl von den Zeichnungen als auch von der Story schlecht. Note: 5 - sehr schade für alle Super-Goof-Fans.--Christopher 16:13, 2. Mär 2006 (CET)

Das Tal der Vergessenen[Bearbeiten]

Plusk.png Onkel Dagobert ist mit Donald und seinen Großneffen auf der Suche nach Öl mit Hilfe eines Luftschiffes. Sein Rivale Mac Moneysac führt ihn jedoch in die falsche Richtung, so dass sie schließlich in einem Tal landen, in dem die Zeit stehen geblieben ist. Die Bewohner leben noch wie im Mittelalter und haben Geld und Juwelen verbannt, die nur Unfrieden stiften. Dagobert ist nur zu sehr bereit, die Bewohner von diesem "Müll" zu befreien und kehrt freudestrahlend nach Entenhausen zurück. Gute Story und Zeichnungen. Note: 2--Christopher 18:55, 3. Mär 2006 (CET)

Der unfehlbare Ritter[Bearbeiten]

Plusk.png Goofy ist unter die Schriftsteller gegangen und liest Mickey an einem Abend von einer von ihm ausgedachten Rittergeschichte vor. Wie nicht anders zu erwarten, ist die Geschichte ziemlich absurd und wird auf mehrfachen Einspruch von Mickey abgeändert, was den ganzen Spaß an der Geschichte ausmacht. Sehr lustig, gut gezeichnet. Note: 2--Christopher 16:03, 3. Mär 2006 (CET)


Fazit[Bearbeiten]

Plusk.png Ein sehr guter Band - natürlich vor allem für diejenigen, die sich für Disneys Rittergeschichten begeistern. Solche Stories sieht man relativ selten. Trotz einiger schwacher Geschichten viel guter Comic für den verlangten Preis. Note: 2 --Christopher 15:41, 2. Mär 2006 (CET)