Maxi Smart (Ellsworth)

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Maxi Smart, gezeichnet von seinem Schöpfer Manuel Gonzales (© Egmont Ehapa)
Moses ist ein älterer Name für Maxi Smart. (© Egmont Ehapa)

Maxi Smart (früher auch Habakuk, bei seinen ersten Auftritten Moses, ital. Gancio, engl. Ellsworth) ist ein Mynah Bird (sprechende Elster), den Goofy in einem Zooladen gekauft hat. Er erschien erstmals ab dem 30. Oktober 1949 in den Micky-Maus-Sonntags-Seiten von Zeichner Manuel Gonzales und Autor Bill Walsh.

Da er selbständig denkt und handelt, geht Maxis Rolle klar über die eines Haustiers hinaus. Er ist ziemlich gewitzt und nimmt den Mund oft voll, dann ist er wieder unerwartet bescheiden. Als geborener Vagabund unternimmt er oft Reisen durch die ganze Welt, manchmal mit Tickets erster Klasse mit allem Komfort, dann wieder als blinder Passagier in Güterwaggons.

Romano Scarpa gab ihm einen Adoptivsohn, ital. Gancetto / engl. Bruto, der in der deutschen Übersetzung leider meist mit Maxi Smart verwechselt wurde - siehe Maxi Smart (Bruto). Die beiden lassen sich u.a. dadurch unterscheiden, dass Maxi eine (meist grüne) Dachmütze oder Baskenmütze und Bruto eine Schirmmütze trägt. Außerdem trägt er in deutschen Übersetzungen meist ein „M“ in einem runden Kreis auf seinem roten Pullover. Maxi hat auch noch andere Verwandte und Freunde, die gelegentlich bei Goofy auftauchen und es sich in seinem Häuschen gemütlich machen.

In der Geschichte „Ein wahres Genie“ wird Maxi als Rarität von einem chinesischen Händler auf einem Flohmarkt an Micky und Goofy verkauft. Der Händler gibt an, dass dieses Exemplar des Beo unicus rarissimus das einzige sei. Maxi stellt sich selbst als Bongo Beo vor und gibt sich selbst den Namen Maxi, als Abkürzung für Maximum an Geistesgegenwart.

Trivia[Bearbeiten]

  • In Frankreich entstand eine alternative Entstehungsgeschichte, in der ein arabisches Land und die Professoren Ecks und Duplex involviert sind.
  • In Das große Vorbild (OD 45) wurde Ellsworth mit Gringo übersetzt.
  • Während der Entwicklung der Fernsehsendung Mickey Mouse Club tauschten Walt Disney und Bill Walsh Ideen aus. Während des Brainstormings schlug Walsh im Januar 1955 eine mechanische oder manuell gesteuerte Puppe vor, die eine sprechende Elster namens Ellsworth darstellt. Dieser Ellsworth sollte ab und zu sarkastische Kommentare zum Geschehen machen. [1] Die Idee zum Vogel wurde im Lauf der weiteren Vorbereitungen wieder fallen gelassen.

Galerie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. „Ellsworth, a Talking Mynah Bird, a mechanical or hand puppet bird personality who hangs out in a cage or stage box near the proscenium arch. Ellsworth is an impudent, Charlie McCarthy type of personality who makes rude remarks about the proceedings from time to time.“
    Keller, Keith. "The Mickey Mouse Club Scrapbook", Grosset & Dunlap, S. 24