Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Winnie the Pooh

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Winnie the Pooh
Winnie Puuh
Winnie the Pooh - Title Card - 2011.JPG
© Disney • Quelle: Title Card
Uraufführung: 15. Juli 2011
Deutsche Uraufführung: 14. April 2011
Produzent: Clark Spencer und John Lasseter
Regisseur: Stephen Anderson und Don Hall
Drehbuch: Burny Mattinson
Musik: Henry Jackman, Robert Lopez, Kristen Anderson-Lopez, Richard Sherman und Robert Sherman
Länge: 69 Minuten

Winnie Puuh (im Original: "Winnie the Pooh") ist nach offizieller Zählung der 46. abendfüllende Zeichentrickfilm aus den Walt Disney Animation Studios und somit auch das 51. Walt Disney Meisterwerk. Der Spielfilm startet am 15. Juli 2011 regulär in den US-Kinos, der deutsche Kinostart fand schon am 14. April 2011 statt. Regie führen Stephen Anderson und Don Hall.

Handlung[Bearbeiten]

Der Plüsch-Esel Eye-Ore hat seinen Schwanz verloren; seine Freunde aus dem Hundertmorgenwald versuchen mit Hilfe des Jungen Christopher Robins einen neuen Schwanz zu finden. Doch das ist nicht leicht, da der traurige Esel mit den zahlreichen Ideen der anderen Kuscheltiere kaum zurecht kommt. Winnie Puuh, ein Kuschelbär mit ständigem Appetit auf Honig und wenig Verstand, versucht den ganzen Film über ein bisschen Honig zu finden, als bei der vermeintlich weisen und selbstüberschätzten Eule nachfragt, findet er zufällig Eye-Ores Schwanz. Diesen hatte Eule versehentlich als Klingelschnur benutzt.

Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

  • Winnie the Pooh ist das zweite Meisterwerk, in dem die Figuren aus dem Hundertmorgenwald mitspielen, schon in Die vielen Abenteuer von Winnie Puuh (1977) ging es um diese Plüschtiere. Außerdem ist es auch das vierte Meisterwerk, das wie eine Fortsetzung fungiert.
  • Der von den Sherman-Brüdern komponierte Titelsong des oben genannten Originalfilmes Die vielen Abenteuer von Winnie Puuh, "Winnie the Pooh", wurde für den neuen Film neu von der Sängerin Zooey Deschanel aufgenommen. Der neue Song wird sowohl im Vorspann, wie auch im Abspann, zu hören sein. In der deutschen Fassung wird das Lied von Barbabara Schöneberger gesungen.

Musik[Bearbeiten]

Die Filmmusik wurde von Henry Jackman komponiert. Die Lieder stammen von Robert Lopez und Kristen Anderson-Lopez. Hier ist eine Auflistung der Songs aus dem Soundtrack des Filmes:

  • "Winnie the Pooh" (für den Vorspann und Abspann)
  • "A Pooh Bear takes Care of his Tummy"
  • "A Very Important Thing to Do"
  • "Everything is Honey"
  • "The Winner Song"

Weblinks[Bearbeiten]

Offizielle Walt Disney Meisterwerke

Schneewittchen und die sieben Zwerge (1937) • Pinocchio (1940) • Fantasia (1940) • Dumbo (1941) • Bambi (1942) • Saludos Amigos (1942) • Drei Caballeros (1944) • Make Mine Music (1946) • Fröhlich, Frei, Spaß dabei (1947) • Melodie Tanz Rhytmus (1948) • Die Abenteuer von Ichabod und Taddäus Kröte (1949) • Cinderella (1950) • Alice im Wunderland (1951) • Peter Pan (1953) • Susi und Strolch (1955) • Dornröschen (1959) • 101 Dalmatiner (1961) • Die Hexe und der Zauberer (1963) • Das Dschungelbuch (1967) • Aristocats (1970) • Robin Hood (1973) • Die vielen Abenteuer von Winnie Puuh (1977) • Bernard und Bianca (1977) • Cap und Capper (1981) • Taran und der Zauberkessel (1985) • Basil, der große Mäusedetektiv (1986) • Oliver & Co (1988) • Arielle, die Meerjungfrau (1989) • Bernard und Bianca im Känguruhland (1990) • Die Schöne und das Biest (1991) • Aladdin (1992) • Der König der Löwen (1994) • Pocahontas (1995) • Der Glöckner von Notre Dame (1996) • Hercules (1997) • Mulan (1998) • Tarzan (1999) • Fantasia 2000 (1999) • Ein Königreich für ein Lama (2000) • Atlantis – Das Geheimnis der verlorenen Stadt (2001) • Lilo & Stitch (2002) • Der Schatzplanet (2002) • Bärenbrüder (2003) • Die Kühe sind los (2004) • Himmel und Huhn (2005) • Triff die Robinsons (2007) • Bolt – Ein Hund für alle Fälle (2008)  Küss den Frosch (2009)  Rapunzel – Neu verföhnt (2010) • Winnie Puuh (2011) • Ralph reichts (2012) • Die Eiskönigin – Völlig unverfroren (2013) • Baymax – Riesiges Robowabohu (2014) • Zoomania (2016) • Vaiana (2016) •