In den nächsten Tagen wird die Duckipedia technisch auf den neuesten Stand gebracht! Dabei kann es leider auch zu kleinen Einschränkungen kommen.

Musik, Tanz und Rhythmus

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Primus von Quack.png Dieser Artikel stammt aus Wikipedia. Solltest du dich mit dem Thema auskennen, würden wir uns über Ergänzungen und Überarbeitungen sehr freuen!
Musik, Tanz und Rhythmus
Melody Time
[[Bild:|200px]]
© Disney • Quelle:
Produktionsland: Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr: 1948
Länge: 72 Minuten
Altersfreigabe: FSK ; JMK
Produzierendes Filmstudio
Filmverleih/-vertrieb
Regie: Jack Kinney,
Clyde Geronimi,
Hamilton Luske,
Wilfred Jackson
Drehbuch: Winston Hibler,
Harry Reeves,
Ken Anderson,
Erdman Penner,
Homer Brightman,
Ted Sears,
Joe Rinaldi,
William Cottrell,
Jesse Marsh,
Art Scott,
Bob Moore,
John Walbridge
Produzent Walt Disney
Musik: Eliot Daniel,
Paul J. Smith
Kamera:
Schnitt: Donald Halliday,
Thomas Scott
Besetzung:

Musik, Tanz und Rhythmus ist ein amerikanischer Zeichentrickfilm, hergestellt von den Walt Disney-Studios und seinerzeit von RKO Radio Pictures in den Verleih gebracht. Nach Fantasia und Make Mine Music ist Melody Time 1948 der dritte Versuch der Disney-Studios, populäre Melodien in kurze Trickfilmepisoden zu übertragen. Bekannte Künstler der Zeit wie die Andrews Sisters oder Ethel Smith mit ihrer Orgel interpretieren Schlager, Jazz und amerikanische Folklore (Johnny Appleseed – Hänschen Apfelkern). Die musikalische Mélange wurde nur einmal in Kinos ausgewertet. Später wurden die Episoden geschnitten und tauchten in Vorprogrammen auf. Das längste Leben hatte Johnny Appleseed. Musik, Tanz und Rhythmus ist der zehnte Film in der Disney-Reihe und hatte nur mäßigen Erfolg.

Weltweite Erscheinungsdaten[Bearbeiten]

  • Brasilien: 2. Juli 1948
  • Mexiko: 4. Mai 1950
  • Schweden: 16. April 1951
  • Italien: 6. Juni 1951
  • Frankreich: 3. August 1951
  • Bundesrepublik Deutschland: 9. August 1952
  • Finnland: 17. April 1953

Filmsequenzen[Bearbeiten]

Der Film besteht aus sieben Sequenzen:

- Once Upon A Wintertime (Winterzauber / Es war einmal im Winter…)

  • 1954 als Cartoon herausgekommen
  • Video: Micky und Pluto feiern Weihnachten
  • Video: Die schönsten Weihnachtsgeschichten von Walt Disney (Lang)

- Bumble Boogie (Hummelflug)

  • 1955 zusammen mit „Trees“ als Cartoon „Contrast of Rhythm“ herausgekommen

- Johnny Appleseed (Hänschen Apfelkern)

  • 1955 als Cartoon herausgekommen

- Little Toot (Das Bötchen Toot)

  • 1954 als Cartoon herausgekommen

- Trees (Poesie der Bäume)

- Blame It On The Samba (Donald im Sambafieber) DD, mit Realszenen

  • 1955 als Cartoon herausgekommen

- Pecos Bill (Pecos Bill und der Wilde Westen)

Auftritte[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Offizielle Walt Disney Meisterwerke

Schneewittchen und die sieben Zwerge (1937) • Pinocchio (1940) • Fantasia (1940) • Dumbo (1941) • Bambi (1942) • Saludos Amigos (1942) • Drei Caballeros (1944) • Make Mine Music (1946) • Fröhlich, Frei, Spaß dabei (1947) • Musik, Tanz und Rhytmus (1948) • Die Abenteuer von Ichabod und Taddäus Kröte (1949) • Cinderella (1950) • Alice im Wunderland (1951) • Peter Pan (1953) • Susi und Strolch (1955) • Dornröschen (1959) • 101 Dalmatiner (1961) • Die Hexe und der Zauberer (1963) • Das Dschungelbuch (1967) • Aristocats (1970) • Robin Hood (1973) • Die vielen Abenteuer von Winnie Puuh (1977) • Bernard und Bianca (1977) • Cap und Capper (1981) • Taran und der Zauberkessel (1985) • Basil, der große Mäusedetektiv (1986) • Oliver & Co (1988) • Arielle, die Meerjungfrau (1989) • Bernard und Bianca im Känguruland (1990) • Die Schöne und das Biest (1991) • Aladdin (1992) • Der König der Löwen (1994) • Pocahontas (1995) • Der Glöckner von Notre Dame (1996) • Hercules (1997) • Mulan (1998) • Tarzan (1999) • Fantasia 2000 (1999) • Ein Königreich für ein Lama (2000) • Atlantis – Das Geheimnis der verlorenen Stadt (2001) • Lilo & Stitch (2002) • Der Schatzplanet (2002) • Bärenbrüder (2003) • Die Kühe sind los (2004) • Himmel und Huhn (2005) • Triff die Robinsons (2007) • Bolt – Ein Hund für alle Fälle (2008)  Küss den Frosch (2009)  Rapunzel – Neu verföhnt (2010) • Winnie Puuh (2011) • Ralph reichts (2012) • Die Eiskönigin – Völlig unverfroren (2013) • Baymax – Riesiges Robowabohu (2014) • Zoomania (2016) • Vaiana (2016) • Chaos im Netz (2018) • Die Eiskönigin II (2019) • Raya und der letzte Drache (2021) •