Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Micky Happy Birthday*

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Cover des Magazins (© Egmont Ehapa)
Rückseiten-Cover des Magazins (© Egmont Ehapa)

Micky Happy Birthday* (Untertitel: *Micky hat Geburtstag!) ist ein 2018 in der Egmont Ehapa Media erschienenes Lifestyle-Magazin, zu Micky und Minnie, das anlässlich Mickys 90. Geburtstag erschienen ist. Das Magazin hat ein Doppelcover, aber kein Wendecover, sodass auf der einen Seite Micky auf der Titelseite ist, auf der anderen Minnie.

Das Magazin enthält einen Einführungs-Aufsatz vom ehemaligen Micky Maus-Chefredakteur Peter Höpfner, der dort erzählt, dass er, als er „klein und krank“ war („Irgendetwas mit Hals und Nase, nichts Dramatisches also“), sein erstes LTB von seinen Eltern geschenkt bekam und so seine Begeisterung für Micky und Co. begann. Außerdem ist ein Interview mit dem deutschen Zeichner Ulrich Schröder enthalten.

Des Weiteren findet sich im Heft Mickys „Style“ (Zeichenstil, wie er gezeichnet wurde und Aussehen) im Wandel der Zeit (von 1928 bis 2018), ein Gastbeitrag von Micky Beisenher, ein Interview mit dem Designer Michael Michalsky zu Mickys Style im Laufe der Zeit, ein Bericht über den Mickey Mouse Club, der als „Sprungbrett für Stars“ wie Christina Aguilera, Britney Spears, Justin Timberlake und Ryan Gosling wirkte.

In der Rubrik „Mal en Star“ gibt der spansiche Comiczeichner Ferdinand Güell eine Anleitung, wie man Micky zeichnen kann.

Außerdem gibt es die Rubrik „Happy Birthday, Micky!“, in der Fernseh- und anderweitige Stars wie Steven Gätjen, Ralph Caspers, Palina Rojinski, Radost Bokel, Sasha (Sänger) und der Fußballer Claudio Pizarro (aktuell Werder Bremen, ehemals FC Bayern München und 1.FC Köln) ihre Glückwünsche an Micky entrichten.

Es folgen Einblicke in Kunstadaptionen mit Micky wie Leonardo da Vincis „Der vitruvianische Mensch“, wo Micky den Anatomie-Menschen gibt, eine „Wunschliste“ mit Merchandising-Artikeln wie I-Phone-Schutzhüllen, Tassen und Tellern, Schuhen, Rucksäcken und einem Rollkoffer mit Micky-Motiven.

Weiter gibt es einen Report zu Mickys ersten Cartoons wie Steamboat Willie und Plane Crazy, zudem gibt es zehn Beziehungstipps von Micky und Minnie aus 90 Jahren.

Ferner gibt es die Rubrik „Minnie trifft die Stars“, wo sich Bilder finden, auf denen sich ein Mensch in Minni-Plüschkostüm mit Stars wie Arnold Schwrzenegger, Michail Gorbatschow (ehemaliger sowjetischer Präsident), Microsoft-Grümnder Bill Gates, Miley Cyrus, Phil Collins, Ariana Grande oder Heidi Klum traf. Auch gibt es eine Rubrik „Hot or not?“, die Stars wie Miley Cyrus, Rihanna, Jenny Elvers, Paris Hilton, Kay Perry, Lady Gaga oder Georgina May Jagger mit Micky-Acessoires-Kleidungen zeigen und diese bewertet werden (hot or not?).

Zudem enthalten sind, am Anfang des Hefts, interessante Fakten aus der Wikipedia (hier ironischrweise „Mickipedia“) wie:

  • Mickys Lieblingsfarbe ist grün
  • Micky ist 109 cm groß
  • Die Ohren von Micky Maus sind immer von vorne zu sehen, egal von welcher Richtung er sich zeigt
  • Carl Barks zeichnete nur eine einzige Geschichte mit Micky Maus: „Das Rätsel des roten Hutes“

Auch gibt es, ähnlich zu vorheriger Rubrik, kuriose Fakten zum Micky Maus Magazin wie:

  • Zum 60. Geburtstag des Magazins 2011 gratulierte Berlins damaliger Bürgermeister Klaus Wowereit Micky höchstpersönlich zum Geburtstag.
  • Erika Fuchs prägte mit ihrem Inflektiv nachhaltig die deutsche Sprache, ebenso mit Sätzen wie „Dem Ingeniör ist nichts zu schwör.“
  • Das erste Extra der Micky Maus war eien Sonndenblende aus Pappe in ausgabe 29/1958.
  • Micky Maus 09/1958 zeigte erstmals keinen Disney-Star auf dem Titelbild, sondern den Comedian Didi Hallervorden.
  • Das Micky Maus Magazin erschien bisher in 27 Sprachen und 29 Ländern, nur in den USA, dem Heimatland von Micky, Minnie und Co. nicht.
  • Würde man alle in den letzten 67 Jahren (Stand: 2018) erscheienen Ausgaben der Micky Maus hintereinander auslegen, würde die Strecke einmal von der Erde bis zum Mond und zurück betragen.

Extra[Bearbeiten]

Als Extra lag dem Magazin ein Schlüsselanhänger in Micky-Kopf-Form bei, der auch als Flaschenöffner benutzbar ist. Zudem war dem Magazin ein Booster mit Micky Maus Sticker Story-Stickern beigelegt.