Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Sheriff von Bullet Valley

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Der Sheriff von Bullet Valley
Sheriff of Bullet Valley
Erstveröffentlichung: Oktober 1948
Entstehungsdatum: März 1948
Storycode: W OS 199-02
Story: Carl Barks
Zeichnungen: Carl Barks
Seiten: 32
Deutsche Übersetzung: Dr. Erika Fuchs
Deutsche Erstveröffentlichung: DDSH 66
Weiterführendes

Ind.PNG Infos zu

Der Sheriff von Bullet Valley

beim Inducks

Von Barks gezeichnetes Cover des Four-Color-Hefts (© Disney)

Der Sheriff von Bullet Valley (im Original: Sheriff of Bullet Valley) ist eine von Carl Barks gezeichnete Comicgeschichte aus dem Jahr 1948.

Figuren[Bearbeiten]

Handlung[Bearbeiten]

Donald und die Kinder gelangen nach Bullet Valley. Sie finden einen Aushang, der demjenigen, welcher die Viehdiebe, die seit Wochen die Gegend terrorisieren, fängt, 2.000 Dollar Belohnung verspricht. Donald, der sehr viele Wildwestfilme gesehen hat und alle Tricks zu kennen glaubt, beschließt, die Sache in die eigene Hand zu nehmen. Er wird kurzerhand zum Hilfssheriff und zieht aus, um die Ranches selbst in Augenschein zu nehmen.
Auf dem Weg zur Doppel-X-Ranch stößt er auf ein Kalb ohne Brandzeichen. Als er aber kurz darauf von Blacksnake McQuirt, Besitzer der Doppel-X-Ranch, aufgehalten wird, staunt Donald nicht schlecht: das Kalb, aber auch sein Pferd und Sattel, haben als Brandzeichen das doppelte X. Zu Fuß gelangt er zur Rauten-Ranch und trifft deren Besitzer, Duffy Diamond. Duffy hat 300 Rinder auf der Weide, als aber Blacksnake mit seinen Männern erscheint, tragen die Rinder das XX. Als Donald hört, dass Duffy nochmals 300 Rinder hinten im Corral hat, schlussfolgert er, dass Duffy der Viehdieb ist und fesselt ihn. Donald reitet mit einem von Duffys Pferden zu Blacksnake McQuirt und informiert ihn über die versteckte Rinderherde. Erneut aber trägt Donalds Pferd überraschenderweise das XX als Brandzeichen, nicht mehr die Raute.
tick, Trick und Track haben sich inzwischen selbst auf den Weg gemacht. Sie finden den gefesselten Duffy und belauschen gemeinsam Blacksnake, der zugibt, der Viehdieb zu sein. Nachdem Blacksnake Dufts restliche Herde, nun allesamt mit Doppel-X-Brandzeichen, aus dem Corral getrieben hat, finden die Kinder einen Wagen, der auf fünf Kilometer Entfernung das XX einbrennen kann – sie haben das Rätsel gelöst. Der zur Hilfe geeilte Sheriff und Duffy legen einen Hinterhalt für Blacksnake. Der misslingt allerdings, da Donald Blacksnake warnt. Nur durch den von den Kindern bedienten Laserstrahl können sie Blacksnakes Bande fangen und Donald überzeugen. Blacksnake allerdings entkommt.
Von Schuldgefühlen geplagt macht sich Donald selbst auf den Weg in die Badlands um Blacksnake wieder einzufangen. Dabei übersteht er mehrere Schussduelle mit dem letzteren, fängt ihn schließlich mit dem Lasso und spielt „Jo-Jo“ mit ihm.
Am Ende der Geschichte tritt der alte Sheriff ab und überlässt Donald seinen Job. Der allerdings fängt nur dann die Verbrecher, wenn nicht gerade Westenfilme im Kino laufen.

Veröffentlichungen[Bearbeiten]