Disney+ Bildleiste.jpg
Du kennst dich mit Disney-Filmen aus? Wir brauchen dich!

Weihnachts-Geschichten von Carl Barks

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die Weihnachtsedition:
Weihnachts-Geschichten von Carl Barks
Weihnachtsedition.png

(© Egmont Ehapa)

Erscheinungsdatum: 8 November 2010
Anzahl Geschichten: 35 Geschichten über zwei Bände
Preis: 49,90 €
Format: 300 mm (Höhe) x 220 mm (Breite)
Bindung: 2 x 208 Seiten Hardcover
ISBN: 978-3-7704-3412-1

Der Schuber Weihnachts-Geschichten von Carl Barks erschien 2010 und enthält in zwei Bänden alle Weihnachtscomics von Carl Barks in der Übersetzung von Dr. Erika Fuchs.

Band 1[Bearbeiten]

Der erste Band (© Egmont Ehapa)

Carl Barks und Weihnachten (Teil 1)[Bearbeiten]

Das schönste Weihnachtsfest[Bearbeiten]

W FGW 45-01

  • Englischer Titel: Best Christmas
  • Genre: Weihnachten
  • Erstveröffentlichung: Dezember 1945
  • Seiten: 8

Donald Duck und seine Neffen wollen zu Oma Duck fahren, um Weihnachten zu feiern. Unterwegs passieren Familie Duck viele unglückliche Unfälle, woraufhin eine arme Familie Donald und seinen Neffen Obhut anbietet.

Eine stille Nacht[Bearbeiten]

CS WDC 64

  • Englischer Titel: Silent Night
  • Genre: Weihnachten, Gagstory
  • Erstveröffentlichung: 1976 (entstanden 1945)
  • Seiten: 10

Donald Duck möchte wie in alter Tradition draußen vor den Nachbars Türen Stille Nacht singen, was ihn allerdings seine Nachbarn nicht gönnen, beonders einer unter seinen Nachbarn gefällt sein Gesang nicht.

Ein irrer Vogel[Bearbeiten]

W FGW 46-01

  • Englischer Titel: Santa's Stormy Visit
  • Genre: Weihnachten, Gagstory
  • Erstveröffentlichung: Dezember 1946
  • Seiten: 8

Donald Duck feiert auf einem Leuchturm mit seinen Neffen Weihnachten, doch die Neffen haben Angst, dass sie zu Weihnachten nichts zu Essen bekommen. Nachdem jede Möglichkeit, an Land zu gehen, verloren war, bahnt sich eine weitere Lösung dem Leuchturm zu.

Fast eine Weihnachtskatastrophe[Bearbeiten]

W FGW 47-01

  • Englischer Titel: Three Good Little Ducks
  • Genre: Weihnachten, Gagstory
  • Erstveröffentlichung: Dezember 1947
  • Seiten: 8

Donald Ducks Neffen wollen zu ihrem Onkel Donald dieses Jahr besonders lieb sein, damit sie viele Geschenke bekommen. Dabei passieren ziemlich viele Unfälle, verursacht durch alte Streiche seiner Neffen.

Die Mutprobe[Bearbeiten]

W OS 178-02

Dagobert bietet seinen Neffen Donald Duck und seinen Großneffen ein schönes Weihnachtsfest, wenn sie unwissend beweisen, dass sie aus dem mutigen Blute Duck sind. Dabei werden sie selber von Bären überascht, die dieses Mal nicht Dagobert im Bärenkostüm sind.

Frohes Fest (Ölgemälde)[Bearbeiten]

  • (Season To Be Jolly)
  • entstanden 1974

Ein Weihnachtsmärchen[Bearbeiten]

W FGW 48-01

  • Englischer Titel: Toyland
  • Genre: Weihnachten, Gagstory
  • Erstveröffentlichung: Dezember 1948
  • Seiten: 8

Donald Duck soll im Auftrag vom Weihnachtsmann notieren welche Weihnachts Geschenke heutzutage in Mode sind. Das ganze wird getestet von Donalds Neffen Tick, Trick und Track.

Der goldene Weihnachtsbaum[Bearbeiten]

W OS 203-02

Eine böse Hexe kam auf die Idee, Donald Ducks Neffen zu entführen um an ihre Tränen ranzukommen und damit Weihnachten auszulöschen.

Schöne Bescherung![Bearbeiten]

W OS 203-01

  • Englischer Titel: Jumping to Conclusions
  • Genre: Einseiter, Weihnachten
  • Erstveröffentlichung: Dezember 1948
  • Seiten: 1

Donald Duck dachte, seine Neffen wären faul, weil sie nicht Schnee geschippt haben, und hat daher ihre Geschenke wieder umgetauscht.

Die Wette[Bearbeiten]

W WDC 88-02

  • Englischer Titel: Wintertime Wager
  • Genre: Gagstory, Donald vs. Gustav
  • Erstveröffentlichung: Januar 1948
  • Seiten: 10
  • Anmerkung: Erster Auftritt von Gustav Gans

Donald Duck hat sein Haus an Gustav Gans verwettet. Diese Wette springt ein, wenn Donald nicht ins eiskalte Wasser springt. Doch hier hat Gustav nicht die Rechnung mit Daisy Duck gemacht.

Ein Fest der Liebe[Bearbeiten]

W FGW 49-01

  • Englischer Titel: New Toys
  • Genre: Weihnachten
  • Erstveröffentlichung: Dezember 1949
  • Seiten: 8

Tick, Trick und Track verschenken ihre neuen Spielsachen an arme Kinder. Allerdings haben sie jetzt selbst nichts mehr zum Spielen. Also reparierten sie ihre alten Spielsachen.

Donald Duck und der Schaufelbagger[Bearbeiten]

W CP 1-01

Donald Duck und sein Onkel Dagobert Duck wollen ihren Neffen Tick, Trick und Track eine Weihnachtsüberaschung machen, die durch ihren Streit zugrunde ging.

Schmuck für den Christbaum[Bearbeiten]

W OS 203-05

  • Englischer Titel: Ornaments on the Way
  • Genre: Einseiter, Weihnachten
  • Erstveröffentlichung: Dezember 1948
  • Seiten: 1

Donald Duck schmückte seinen Weihnachtsbaum, indem er durch eine Horde Menschen ging.

Rat einmal![Bearbeiten]

W CP 2-01

Donald Duck schenkt seinen Neffen ihren gewünschten Metallbaukasten nur, wenn sie seinen Wunsch erraten. Dabei tun sie alles, um seinen Wunsch um jeden Preis herauszufinden.

Spielleidenschaft[Bearbeiten]

W WDC 136-02

  • Englischer Titel: Gladstone's Usual Very Good Year
  • Genre: Gagstory
  • Erstveröffentlichung: Januar 1952
  • Seiten: 10

Donald Duck regt sich über Gustavs ständiges Glück auf und versucht selbst, Gustavs Glück herauszufordern.

Geschenke für Kummersdorf (Ölgemälde)[Bearbeiten]

(Gifts For Shacktown)

  • entstanden 1975

Weihnachten für Kummersdorf[Bearbeiten]

W OS 367-02

Donald Duck,Tick, Trick und Track und Daisy Ducks Damenklub wollen den Kindern aus Kummersdorf eine Überaschung machen. Die größte Überaschung wäre eine kleine Eisenbahn gewesen, doch dafür fehlten ihnen 25 Taler. Diese sollte ihnen Dagobert für eine kleine Gegenleistung spenden, doch durch Dagoberts Gier und Pech brach der Boden des Geldspeichers ein.

Band 2[Bearbeiten]

Der zweite Band (© Egmont Ehapa)

Carl Barks und Weihnachten, Teil 2[Bearbeiten]

Die Weihnachtsgans[Bearbeiten]

W WDC 148-01

  • Englischer Titel: Turkey With All The Schemings
  • Genre: Weihnachten, Gagstory
  • Erstveröffentlichung: 1953
  • Seitenanzahl: 10

Donald Duck möchte zu Weihnachten etwas Ordentliches im Magen haben, nämlich eine leckere Weihnachtsgans, doch bekommt er die nur durch Dagobert Duck. So muss sich Donald als einen seriösen Geschäftsmann ausgeben, um sich bei einen Geschäftsessen den Wanst vollzuschlagen.

Weihnachtsständchen (Ölgemälde)[Bearbeiten]

CB OIL 20

  • (Christmas Carolers)
  • entstanden 1972

Das Leuchtkamel[Bearbeiten]

W WDC 160-01

  • Englischer Titel: The Hammy Camel
  • Genre: Weihnachten, Abenteuer
  • Erstveröffentlichung: 1954
  • Seiten: 10

Tick, Trick und Track wollten zu Weihnachten ein Kamel haben, doch sie wissen, dass ihr Onkel Donald ihnen niemals ein so großes Tier gestatten würde. Da kamen die Drillinge auf die Idee, das Kamel einfach ihrem Onkel Donald zu Weihnachten zu schenken, damit sie es behalten dürfen, denn sie wissen, dass man Weihnachtsgeschenke nicht wieder hergibt.

Weihnachtsüberraschungen[Bearbeiten]

W WDC 172-01

  • Englischer Titel: Search For The Cuspidora
  • Genre: Weihnachten, Ernst, Reise
  • Erstveröffentlichung: 1955
  • Seiten: 10

Dagobert Duck nimmt seine Neffen Donald Duck und Tick, Trick und Track mit auf eine Unterwasser-Mission im U-Boot, um Dagoberts versunkenes Schiff zu finden. Doch es ist auch Heiligabend und Tick, Trick, Track und Donald hoffen darauf, dass der Weihnachtsmann sie im U-Boot nicht vergisst.

Keine Überraschung[Bearbeiten]

W OS 256-03

  • Englischer Titel: No Place To Hide
  • Genre: Einseiter, Weihnachten
  • Erstveröffentlichung: 1949
  • Seiten: 1

Donald Duck versucht die Geschenke seiner Neffen gut zu verstecken, was ihm jedes Mal misslingt, da die Neffen von Donald die Geschenke jedes Mal wiederfinden.

Die Weihnachtswäsche[Bearbeiten]

W WDC 184-01

  • Englischer Titel: Three un-Ducks
  • Genre: Weihnachten, Gagstory
  • Erstveröffentlichung: 1956
  • Seiten: 10

Donald Duck versucht seine Neffen mit aller Kraft und Gewalt zum Waschen zu bringen, was Donalds Neffen wiederum überhaupt nicht gefällt.

Weihnachten in der Südsee[Bearbeiten]

W CID 1-02

  • Englischer Titel: The Black Pearls Of Tabu Yama
  • Genre: Weihnachten, Ernst, Reise
  • Erstveröffentlichung: 1957
  • Seiten: 17 5/6

Dagobert Duck versucht, mit seinen Neffen Donald Duck und Tick, Trick und Track an bestimmte schwarze Perlen zu kommen, dabei gerät das Boot von Dagobert in den Höhleneingang des Vulkans und bleibt stecken.

Alles im Griff[Bearbeiten]

W OS 256-04

  • Englischer Titel: Tied-Down Tools
  • Genre: Einseiter, Weihnachten
  • Erstveröffentlichung: 1949
  • Seiten: 1

Tick, Trick und Track wollen mit ihrem neuen Weihnachtsgeschenk spielen; einer Werkzeugkiste. Dabei machen sie alles kaputt, doch Donald Duck findet eine gute Lösung.

Baldur, das Rentier[Bearbeiten]

W WDC 208-01

  • Englischer Titel: The Code of Duckburg
  • Genre: Weihnachten, Gagstory
  • Erstveröffentlichung: Januar 1958
  • Seiten: 10

Tick, Trick und Track wollen für ihrem Onkel Donald ein Rentier (Baldur) zu Weihnachten schenken, dabei versuchen sie alles mögliche, dass Donald von dem Geschenk keinen Wind bekommt.

Onkel Dagobert und der Geist der Weihnacht[Bearbeiten]

W LGBD 84-01

  • Englischer Titel: Donald Duck And The Christmas Carol
  • Genre: Weihnachten, Ernst, Bilderbuch
  • Erstveröffentlichung: 1960
  • Seiten: 24

Drei mysteriöse Geister suchen Dagobert Duck auf, um ihn in Weihnachtstimmung zu bringen.

Weihnachten in Entenhausen[Bearbeiten]

W CP 9-01

  • Englischer Titel: Christmas In Duckburg
  • Genre: Weihnachten, Abenteuer
  • Erstveröffentlichung: November 1958
  • Seiten: 20

Dagobert Duck möchte die Wette mit einem Kollegen des Milliardärsclubs nicht verlieren. Die Wette ist, dass Dagoberts gespendeter Weihnachtsbaum größer als der Glockenturm in Entenhausen sein soll.

Schnell geschmückt[Bearbeiten]

W OS 367-01

  • Englischer Titel: Treeing Off
  • Genre: Einseiter, Weihnachten
  • Erstveröffentlichung: November 1952
  • Seiten: 1

Tick, Trick und Track schmücken ihren Weihnachtsbaum dieses Mal mit ihrem Geschenk für Onkel Donald, nämlich Golfbällen.

Erlebnisse einer Weihnachtsgans[Bearbeiten]

W WDC 220-01

  • Englischer Titel: Rocket-Roasted Christmas Turkey
  • Genre: Weihnachten, Gagstory, Action
  • Erstveröffentlichung: Januar 1959
  • Seiten: 10

Donald Duck möchte mit seiner neuen Erfindung, dem Hyper-Treibstoff, eine Menge Geld machen, und bietet daher dem Militär eine kostenlose Probe seines Treibstoffes.

Ein poetisches Weihnachtsfest[Bearbeiten]

W DG 26-01

  • Englischer Titel: The Christmas Cha Cha
  • Genre: Weihnachten, Gagstory
  • Erstveröffentlichung: Oktober 1949
  • Seiten: 16

Donald Duck verkauft seinen lieben Entenhausener Mitmenschen Weihnachtskarten, um sich etwas Geld dazuzuverdienen. Noch dazu versucht er mit seiner Freundin Daisy Duck einen Wettbewerb zu gewinnen.

Weihnachtsruhe[Bearbeiten]

W CP 1-13

  • Englischer Titel: No Noise is Good Noise
  • Genre: Einseiter, Weihnachten
  • Erstveröffentlichung: Oktober 1952
  • Seiten: 1

Donald Duck versucht, vor dem Lärm seiner spielenden Neffen zu fliehen.

Sturm am Kap Quack[Bearbeiten]

W WDC 256-01

  • Englischer Titel: Northeaster on Cape Quack
  • Genre: Weihnachten, Action
  • Erstveröffentlichung: Januar 1962
  • Seiten: 10

Donald Duck und seine Neffen sollen für den Leuchtturmwärter kurz auf den Leuchtturm aufpassen, während das Wetter allerdings in einen gemeinen Sturm ausartet.

Donald küsst Daisy[Bearbeiten]

W OS 367-03

  • Englischer Titel: Christmas Kiss
  • Genre: Einseiter, Weihnachten
  • Erstveröffentlichung: Januar 1952
  • Seiten: 1

Donald Duck versucht, seine Freundin Daisy Duck unter einem Mistelzweig zu einem Kuss zu zwingen.

Erfüllte Wünsche[Bearbeiten]

W WDC 268-02

  • Englischer Titel: Christmas Cheers
  • Genre: Weihnachten Gag Story
  • Erstveröffentlichung: Januar 1963
  • Seiten: 10

Tick, Trick und Track wollen zu Weihnachten einen Chemiekasten haben, Donald Duck einen Lastwagen und drei Leute vom Amt eine neue Straßen-Bepflasterung.

Verhängnisvolle Verkleidung[Bearbeiten]

W WDC 280-03

  • Englischer Titel: Double Masquerade
  • Genre: Weihnachten Gag Story
  • Erstveröffentlichung: Januar 1964
  • Seiten: 10

Donald Duck versucht sich vor dem Surfen am Strand im kalten Wasser zu drücken. Sein Onkel Dagobert Duck versucht sich gleichzeitig vor einer erneuten Spende zu drücken. Dabei verkleiden sich beide als der jeweils andere.

Der klitzekleine Wunschzettel[Bearbeiten]

W OS 367-04

  • Englischer Titel: Projecting Desires
  • Genre: Einseiter, Weihnachten
  • Erstveröffentlichung: Januar 1952
  • Seiten: 1

Donald Duck möchte von seinen Neffen einen kleinen Wunschzettel haben und nicht einen großen.

Der geizige Verschwender[Bearbeiten]

W US 47-01

  • Englischer Titel: The Thrifty Spendthrift
  • Genre: Weihnachten Gag Story
  • Erstveröffentlichung: Februar 1964
  • Seiten: 20

Donald Duck versucht mittels einer hypnotisierenden Lampe, seinen Onkel Dagobert Duck dazu zu bringen, dass er Donald aufs Feinste beschenkt.

Verfügbarkeit[Bearbeiten]

Nachdem Weihnachts-Geschichten von Carl Barks bis 2021 (also 11 Jahre lang) noch im Egmont Shop erhältlich war, sind die zwei Bände im Schuber dort mittlerweile vergriffen[1] und nur noch antiquarisch erhältlich (z. B. in Sammlershops, Internetshops und Online-Handelsplattformen) und werden dementsprechend zu deutlich höheren Preisen als den ursprünglichen 49,90 € gehandelt.

Weblinks[Bearbeiten]

Eine Comic Rezension zu Band 1

https://youtu.be/hV0qP2ZllJw

Einzelnachweise[Bearbeiten]