Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Dietbert Duck

Aus Duckipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dietbert Duck (© Disney)

Dietbert Duck (Fergus McDuck) (*1830; †1902) ist laut Don Rosa der Vater von Dagobert Duck. Er spielt in Don Rosas Dagobert-Biografie eine nicht unwesentliche Rolle.

Dietberts Rolle in SLSM und anderswo[Bearbeiten]

Dietbert, so Rosa, habe Dagoberts Leben nachhaltig beeinflusst, indem er diesem zu seinem zehnten Geburtstag einen Schuhputzkasten geschenkt und gleichzeitig eine Lektion fürs Leben erteilt habe: Er heuerte seinen Freund Burt als Dagoberts ersten Kunden an, damit dieser seinem Sohn eine "wertlose" weil ausländische Münze andrehe, Dagoberts spätere Nummer 1. Dagobert habe daraufhin nicht nur den Entschluss gefasst, härter als die Härtesten und schlauer als die Schlausten zu sein, sondern auch sein Glück in Amerika zu versuchen. Nach dem Tod seiner Frau Dankrade beschäftigte er sich intensiv mit den Tempelrittern aus dem Mittelalter. Dabei stellt er fest, dass die Tempelritter ihren Schatz im Schloss der Ducks versteckt halten. Er hinterlässt Dagobert einen Brief, welchen dieser erst über 50 Jahre später findet, worauf sich dieser auf die Suche nach dem Schatz macht. Es bleibt bislang offen, wie genau Dietram Duck als unehelicher Sohn Dietberts in dessen Biografie passt. Laut Rosas Sein Leben, seine Milliarden lebte Dietbert von 1835 bis 1902 zeitlebens in Glasgow. 1902 stirbt Dietbert, nachdem Dagobert, Mathilda und Dortel das Schloss verlassen hatten, diese merkten nicht, dass es die Geister ihrer Eltern waren, die ihnen vom Fenster aus zuwinkten.

Verwandtschaft[Bearbeiten]

Dietbert Duck hat laut Don Rosas Stammbaum der Ducks mit seiner Frau Dankrade Duck drei Kinder: Dagobert, Dortel (Donald Ducks Mutter) und Mathilda. Laut William Van Horn hat er zudem einen unehelichen Sohn, Dietram Duck. Seine Brüder seien demnach Jakob Duck (auch bekannt als Jakob Jungerpel) und Diethelm Duck und seine Eltern "Grubengustl" Duck und Minchen Matz.

Diskrepanzen[Bearbeiten]

  • Laut der Saga "Storia e gloria della dinastia dei paperi" / "Glanz und Gloria derer von Duck" von Guido Martina, Romano Scarpa und Giovan Battista Carpi sind die im Alaska des Goldrauschs aufgewachsenen Douglas und Gila Duck Dagoberts Eltern.

Literatur[Bearbeiten]

  • Don Rosa: SLSM - Der Letzte aus dem Clan der Ducks (LoS - The Last of The Clan McDuck). Micky Maus 34/1993.
  • Don Rosa: SLSM - Der Retter der Duckenburgh (LoS - The New Laird of Castle McDuck). Micky Maus 13/1994.
  • Don Rosa: SLSM - Der Milliardär im Hochmoor (LoS - The Billionaire of Dismal Down). Micky Maus 09/1995.
  • Don Rosa: Das Geheimnis des Glückszehners (Of Ducks, Dimes and Destinies). Micky Maus 47/1995.
  • Don Rosa: Ein Brief von daheim (A Letter From Home or The Old Castle's Other Secret). Micky Maus 18/2004 - 19/2004.
  • William Van Horn: Brüderlich geteilt (Travails). Micky Maus 37/2000 - 38/2000.