Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Abenteuer Team 23

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Abenteuer Team 23
(© Egmont Ehapa)
Erscheinungsdatum: 18.09.1997
Chefredakteur: Silvio Peter
Übersetzungen: Gudrun Smed-Puknatis
Preis: DM 4,20

öS 30,–

Vorherige Ausgabe: Abenteuer Team 22
Folgende Ausgabe: Abenteuer Team 24

Inhalt[Bearbeiten]

Die Mineralien-Mission[Bearbeiten]

Auf der Suche nach einer unzerstörbaren Metalllegierung für seine Geldtransporter findet Onkel Dagoberts Weltraumsonde Dagus I zwei Mineralien auf zwei benachbarten Planeten tief im Weltraum. Um die Mineralien in grösserer Menge abzubauen, fliegt er mit Donald und zwei Raumschiffen dorthin und sie entdecken, dass beide Planeten bewohnt sind und sich seit langem miteinander im Krieg befinden. Donald landet auf dem Planet Spendablion, auf dem Überfluss von allem herrscht, Dagobert erfährt auf Monetarion, wie es zu den Feindseligkeiten beider Planeten gekommen ist: Ursache für das grundverschiedene Verhalten der beiden Planetenvölker sind die beiden Mineralien, die Dagobert abbauen wollte, und die er nun dazu nutzt, einen Ausgleich zwischen beiden Planeten herzustellen. Die „Monetarier“ werden etwas freigebiger, die „Spendablier“ gehen sorgsamer mit ihren Bodenschätzen um. Am Ende des Abenteuers kann Donald seinen Onkel sogar zu einer nie gekannten Belohnung bewegen!

Ein rabenschwarzer Tag[Bearbeiten]

Als Micky auf der Rückfahrt nach Entenhausen eine Autopanne hat, ist das der Beginn einer wahren Pechsträhne: Der Mechaniker, der Mickys Auto repariert, stiehlt ihm den Wagen, als Anhalter wird Micky mit Druckerschwärze übergegossen, und bei dem Versuch, ohne Schlüssel in sein Haus zu kommen, wird er von einem Polizisten verhaftet. Als Inspektor Issel das Missverständnis aufklärt und Micky endlich nach Hause kann, entdeckt er, das dort eingebrochen wurde. Was bleibt einem am Ende eines solchen Tages zu tun?


Der rostige Ritter[Bearbeiten]

Um beim Faschingsumzug den Preis für das beste Kostüm zu gewinnen, baut Goofy sich aus Altmetall von der Mülldeponie eine rasselnde Ritterrüstung zusammen, deren „anziehende“ Wirkung jedoch nicht ganz erwünscht ist...


Eine Sahnetorte für Saharien[Bearbeiten]

Der Emir von Saharien besucht Entenhausen, um die Hochzeit seiner Tochter mit einem Mitglied der Entenhausener feinen Gesellschaft zu verkünden. Onkel Dagobert erhofft sich, mit dem Emir Geschäftsbeziehungen knüpfen zu können und verspricht, für die Hochzeitstorte und deren Transport von Paris nach Saharien zu sorgen. Donald und die Neffen reisen nach Paris, um die mehrstöckige Torte abzuholen, doch von nun widerfahren ihnen nur Widrigkeiten, die die Torte immer kleiner werden lassen: Ein Flugzeug „entführt“ die Torte aufs Land; in den Radlerpulk der Tour de France, über die Pyrenäen und durch das Stieretreiben in Pamplona geht die Reise, eine Fensterscheibe und eine niedrige Brücke trennen weitere Schichten von der Torte ab, bis der traurige Rest schliesslich in der Strasse von Gibraltar verloren geht. Onkel Dagobert sieht sich mittlerweile schon als „Hochzeitsverhinderer“, doch als die Neffen im Palast des Emir eintreffen, soll sich die Verspätung sogar als äusserst nützlich erweisen.