Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Inspektor Issel

Aus Duckipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Inspektor Issel (© Disney)

Inspektor Issel (Detective Casey) ist ein Kriminalbeamter der Entenhausener Polizei. Er zählt zu Kommissar Hunters besten Männern, doch wenn ihm ein Fall zu schwer wird, holt ihm der Kommissar Micky und Goofy zur Unterstützung, was Issel sehr kränkt. Dementsprechend abwertend fallen auch seine Kommentare zu der Arbeit der beiden aus. Issel ist eine Beamtennatur, die beim Aufklären von Kriminaltaten oft nur geradeaus denkt und deshalb oft an komplexen Fällen scheitert. In „Kommissar Issels lange Nacht“ in LTB 239 erhält Issel ein Angebot für eine Stelle als Kommissar.

Issel bei Gottfredson[Bearbeiten]

Issel (links) bei seinem ersten Auftritt (© Disney)

Obwohl Issel in modernen Geschichten häufig als trotteliger Sidekick von Kommissar Hunter gilt, wurde er von Floyd Gottfredson und Merrill de Maris noch vor diesem eingeführt. Sein erster Auftritt erfolgte 1938 in „The Plumber's Helper“ / „Die Klempner-Bande“, danach tauchte er in den Zeitungsstrips noch in „Mickey Mouse Outwits the Phantom Blot“ / „Jagd auf das Phantom“ (1939) und „The Gleam“ / „Die geheimnisvollen Schmuckdiebstähle“ (1942) auf. In beiden Fällen agierte er nun an der Seite von Kommissar Hunter und zeigte sich zunehmend genervt vom cleveren Herrn Maus.

Issels Sprung zum Comic Book[Bearbeiten]

In den amerikanischen Comicheften waren Auftritte des Inspektors eine Rarität. Nach Dick Moores' sechsteiligem Remake von „Mickey Mouse Outwits the Phantom Blot“ (1949) war er nur noch im Bill Wright-Klassiker „The Phantom Thief“ (1950) zugegen und hatte 1964 in „The Return of the Phantom Blot“ ein unerwartetes Cameo bei Paul Murry.

Dafür fand er bereits 1953 Verwendung in Italien, wo er zunächst in Michele Rubinos hierzulande unveröffentlichter Geschichte „Topolino e il dottor Orridus“ erschien. Durch den Martina/Scarpa-Klassiker "Topolino e il doppio segreto di Macchia Nera“ / „Das doppelte Geheimnis des Schwarzen Phantoms" (LTB 62) wurde Issel dann fest etabliert und hat sich seitdem als ein beliebter Nebencharakter in Italien erwiesen. Später brachte er es dort sogar zum Titelhelden einzelner Comics, angefangen mit „Kommissar Issels lange Nacht“ / „La lunga notte del commissario Manetta“ von Faraci/Cavazzano (LTB 239). Hier erhält er ein Job-Angebot als Kommissar in einer anderen Stadt. Daraufhin löst er einen Fall (noch in Entenhausen) trotz seiner Tollpatschigkeit nur mit viel Glück und Mickys Hilfe. Er verzichtet schließlich auf den Kommissar-Posten mit dem Hinweis, Entenhausen brauche ihn (siehe LTB 239). In dieser Geschichte hat Inspektor Steinbeiß seinen Urauftritt; er soll die Nachfolge von Issel antreten (was jedoch hinfällig wird, da Issel die Kommissaren-Stelle nicht antritt.)

Inspektor Issel in anderen Sprachen[Bearbeiten]

  • Chinesisch: 卡西 侦探
  • Dänisch: Inspektør Snus
  • Englisch: Detective Casey
  • Finnisch: Kaasi
  • Französisch:: Casey, Manetta
  • Griechisch: Τζων Χειροπαίδαρος (Tson Chiropädaros)
  • Holländisch: Zaaks
  • Italienisch: Manetta
  • Norwegisch: Politifullmektig Olsen
  • Schwedisch: Inspektör Klovén