Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Disneyana

Aus Duckipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Walt Disney wird von Mäusen umgeben (© Disney)
Der Begriff Disneyana bezeichnet sämtliche Artikel der Walt Disney Company und ihrer Lizenznehmer. Dazu gehören Sammelfiguren, Spielfiguren, Kalender, Stifte, Uhren und alle Arten von Alltagsgegenständen, die Disney-Charaktere darstellen oder das Konterfei eines Disney-Charakters tragen.

Das Wort[Bearbeiten]

Das Wort Disneyana setzt sich aus dem Namen von Disney und dem englischen Wort Mania zusammen. Mania ist wiederum, das englische Wort für Mania - was aus dem altgriechischen kommt und soviel wie Wahnsinn oder Raserei bedeutet.

Diese Manie wird im Stop-Motion Animationsfilm Mouse Mania von Mike Jittlov wunderschön dargestellt.

Zuerst wurde das Wort in Werbeanzeigen für die Neueröffnung von Geschäften mit Souvenir-Artikeln und Sammelgegenständen, in den Disney Themenparks Disneyland Resort in Kalifornien und Walt Disney World in Florida, benutzt.

Die erste Publikation über Disneyana war "Disneyana: Walt Disney Collectibles by Cecil Munsey" von 1974 (Hawthorn Books Inc.).

Bei der Disneyana Convention 1994, wurde die Auktion von einer Frau mit aufgesteckten Mausohren präsentiert. Sie stellte sich parodisch als "Disney Ana" vor.

Der Begriff Disneyana ist nicht patentiert oder gesetzlich geschützt.

Das Hobby[Bearbeiten]

Ein Mädchen im Mary Poppins-Kostüm aus dem Jahr 1964 (© Public-Domain)

Sammeln von Disneyana ist eines der populärsten Hobbies der Welt. Laut einer Statistik der Walt Disney Company sind in jedem Haushalt durchschnittlich 4,8 Gegenstände, die unter dem Copyright von Disney stehen.

Seit Beginn des Verkaufs von Lizenzen mit Kay Kamen, werden alle möglichen Artikel von Disney gesammelt und auch verkauft. Seine Renaissance erlebte das Sammeln von Disneyana in den 1970er bis Ende der 1990er Jahre. Neben den U.S.A., Großbritannien und Spanien gehörte Deutschland zu einer der Disney-Hochburgen. Mit dem Verkauf, der Marke Disney Store und den dazugehörigen Geschäften an einen japanischen Subunternehmer im Jahr 1998, wurde die Disney-Welle in Europa sehr stark dezimiert.

Dies ließ den Verkauf auf Internetseiten und in Online-Auktionshäusern enorm ansteigen, denn die Nachfrage an Disney-Artikeln blieb weiter bestehen. Aufgrund dieser enormen Nachfrage, beginnt die Walt Disney Company seit 2010 wieder mit der Eröffnung neuer Disney Stores in Europa und hat seinen Markt mit einem neuen Online-Shop Sortiment global gemacht. Unter anderem extra einen Online-Shop für den deutschen Markt - der Disney Store Deutschland.

Bestimmte Sammler von Disneyana, spezialisieren sich auf ein bestimmtes Jahr, einen Film, einen Charakter oder eine Art von Gegenstand, nur wenige Sammler sind verrückt genug, um alles von Disney sammeln zu wollen.

So entstehen Zielgruppen für bestimmte Dinge, manche die nur wenige Anhänger haben und somit leicht zu erstehen sind und Dinge die viele Anhänger haben und somit sehr selten sind. Auf jeden Fall muss bei Disneyana in verschiedene Arten unterschieden werden, denn manche Artikel die wertlos erscheinen, können sich als wahrer Schatz entpuppen.

Deshalb begannen Sammler seit den 1990er Jahren damit, die Gegenstände in zwei Kategorien aufzuteilen. Auf der einen Seite wären das Artikel die vor dem Versterben von Walt Disney produziert wurden und Artikel die nach seinem Tod auf den Markt kamen. Ausserdem muss man vom Zweck des Artikel ausgehen um ihn als Sammelgegenstand zu klassifizieren. Nämlich in Artikel die ursprünglich nicht zum Sammeln gedacht waren und meist weggeworfen wurden, wie Cornflakes-Schachteln und Artikeln die zum Sammeln produziert wurden, wie Sammelfiguren. Doch auch die Sammelfiguren muss man wieder unterscheiden, dazu gibt es einen eigenen Artikel in der Duckipedia - Sammelfigur

Der amerikanische Begriff Vintage hat sich für die Gegenstände, welche vor 1966 produziert wurden etabliert.

Vintage Disneyana[Bearbeiten]

Mickymäuse von Rosenthal 1931(© Rosenthal)

Bestimmte Sammler spezialisieren sich nur auf Artikel die von den frühen 1920ern bis spätestens 1968 produziert wurden. Diese Artikel nennt man in Sammlerkreisen "Vintage", dieses Wort kommt aus dem englischen Sprachgebrauch und heisst soviel wie "altmodisch".

Der "heilige Gral" einer Vintage-Disney Sammmlung dürfte zweifelsfrei, die erste jemals hergestellte Micky Maus sein. Sie wurde ca. 1930 von der Schneiderin Charlotte Clark, als die erste Figur einer ganzen Disney-Reihe, hergestellt. Heute zählt diese Maus zu den begehrtesten und auch bekanntesten Merchandise-Artikeln aus dem Hause Disney. Sie wird unter Sammlern je nach Zustand, zwischen $1.200 USD und $17.250 USD gehandelt. Mit diesen Puppen wurde unter anderem das wohl bekannteste Foto des jungen Walter Elias Disney gemacht.

Auch eine oder gar die gesamte Kollektion der 1931 von Rosenthal hergestellten Micky Maus Figuren lässt so manchen Sammler in Luftschlössern leben. Der aktuelle Marktpreis dieser Porzellanfiguren liegt meist zwischen 1000€ und 2000€ pro Exemplar.

Modernes Disneyana[Bearbeiten]

Wo man bei den Artikeln aus dem "Vintage" Bereich fast eine gesamte Liste des Merchandise erstellen könnte, ist das Sammlen von modernem Disneyana, dass umfangreichste Sammelgebiet, dass es gibt, mehrere Milliarden Artikel müssten aufgelistet werden und selbst der Lizenzgeber Disney weiß nicht mehr was seit 1969 alles produziert wurde.

Die meisten Sammler spezialisieren sich deswegen meist auf einen Film, einen Charakter oder eine Artikel-Art. Das wohl am meisten verbreitete Sammelgebiet sind die LTB (Lustigen Taschenbücher) und Schneekugeln, keine anderen Artikel haben soviele Sammler wie diese beiden Spezialgebiete. Einige sammeln auch nur die Filme auf verschiedenen Datenträgern, dass dritte große Sammelgebiet dürfte in den nächsten Jahren, also das Sammeln von DVD's werden.

Das Geschäft mit der Maus[Bearbeiten]

Allein die Suchmaschine Google listet 4,4 Millionen Internetseiten zu diesem Thema und verschiedene Online-Auktionshäuser haben eine eigene Kategorie für Disneyana. Das Auktionshaus Ebay ist mit ständig über 7.000 Auktionen und Festpreisangeboten in Deutschland die Nummer 1.

Clubs & Conventions[Bearbeiten]

The Disneyana Convention[Bearbeiten]

Das Logo der Disneyana Convention (© Disney)

Seit 1992 veranstaltet die Walt Disney Company in einem der beiden Themenparks in den Vereinigten Staaten, eine eigene Convention für die Sammler von Disneyana. Convention kommt ebenfalls aus dem englischen Sprachgebrauch und bedeutet im weitesten Sinne "Treffen".

Bis 2002, also 10 Jahre lang, fand regelmäßig eine Disneyana Convention statt. Seit 2003 kam es zu keiner weiteren Convention wahrscheinlich aufgrund der Ereignisse auf der Convention von 2002. Von offizieller Seite gab es dazu keine Stellungnahme.

Viele Disney Clubs, haben eigene Conventions ins Leben gerufen, die bedeutendsten sind die WEDCon..... (wird ergänzt).

Seit 2010 findet jährlich die D23 Expo des 2009 gegründeten Disney Clubs D23 statt. Dies ist die erste Convention seit 2002, die wieder offiziell von der Walt Disney Company unterstützt wird.

Trivia[Bearbeiten]

2018 erschien anlässlich Mickys 90. Geburtstag mit der Micky Maus Sticker Story die größte Micky-Sticker-Sammelkollektion aller Zeiten[1].

Literatur[Bearbeiten]

  • Joachim F. Baumhauer: Disneyana. Sammelbares aus der Welt der Micky Maus. ISBN 3894410728.
  • Tom Tumbusch: Tomart's Illustrated Disneyana Catalog and Price Guide, ISBN 0870695584.
  • Michael Stern: The Collector's Encyclopedia of Disneyana, ISBN 0891455000.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweis[Bearbeiten]

  1. 90 Jahre MICKY MAUS Sammelkollektion - Flowpack, panini.de, abgerufen am 12.12.2018