Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Ich Onkel Dagobert

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Allgemeines[Bearbeiten]

Ich Onkel Dagobert, Band 1 (© Walt Disney)

Die beiden Bände „Ich Onkel Dagobert“ beinhalten Geschichten ausschließlich von Carl Barks, die Dagobert Duck charakterisieren sollen. In dem Vorwort von Band 1 ist die Entstehung der Comicfigur Dagobert Duck erklärt, außerdem erfährt man noch etwas über Carl Barks. Die Geschichten wurden von Renate und Peter O. Chotjewitz (ein Dichterehepaar) – viele das erste Mal – übersetzt und weichen daher nicht nur im Titel von den heute als klassisch angesehenen Erika-Fuchs-Übersetzungen ab. Von etlichen Fans wird diese Übersetzung als schlechter, „missglückt“ und gar „minderwertig“ gegenüber der Fuchs-Übersetzung angesehen, was nicht unbedingt gerechtfertigt ist, aber doch zeigt, wie sensibel auf andere prosaische Übersetzungen der Duck-Geschichten von Carl Barks reagiert wird.[1]

Steckbrief[Bearbeiten]

Erscheinungsdatum: 1974
Verlag: Melzer
Anzahl der Geschichten: 12 (Bd. 1); 10 (Bd. 2)
Anzahl der Seiten: 132 (Bd. 1); 142 (Bd. 2)

Die Geschichten[Bearbeiten]

Band[Bearbeiten]

Band 2[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Klaus Bohn: Das Erika Fuchs Buch. Disneys deutsche Übersetzerin von Donald Duck und Micky Maus: Ein modernes Mosaik. Dreidreizehn, Lüneburg 1995: 79.