LTB 189: Rezension

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
© Egmont Ehapa
← Vorherige Ausgabe | | Folgende Ausgabe →

In diesem Artikel wird das LTB 189 rezensiert. Ob dieser Band tolles Top, ein schrecklicher Flop oder einfach nur Mittelmaß ist, erfährst du hier. Dranbleiben ;-) Einen neutralen enzyklopädischen Artikel findest du unter LTB 189.

Jeder kann hier seine persönliche Meinung zu den in LTB 189 erschienenen Geschichten verfassen. Eine Unterschrift unter jedem Kommentar ist erwünscht (einzufügen mit ~~~~). Die Geschichten können mit Highlight Highlight, Gut Gut, Mittelmaß Mittelmaß oder Schlecht Schlecht bewertet werden. Bei der Bewertung sollten Zeichnungen, Plot und Übersetzungen mit einbezogen werden. Eine genaue Anleitung zum Verfassen einer Rezension findest du hier. Viel Spaß!



Cover[Bearbeiten]

Mal wieder ein Cover mit Indiana Goof, welches auch noch gut auf die Titelgeschichte einstimmt. Besser geht‘s nicht! Glückstaler (Diskussion) 14:41, 7. Nov. 2021 (CET)


Trisaltuol treibt‘s allzu toll![Bearbeiten]

I TL 1946-A

Tarak Trisaltuol (s. LTB 151) gelingt trotz einer Eisenkugel am Fuß die Flucht aus dem Gefängnis. Onkel Dagobert merkt dies schnell und hat Angst, dass Trisaltuol seine Taler stiehlt. Er lässt sich von Daniel Düsentrieb ein Gerät erfinden, mit dem er Trisaltuol verfolgen kann. Wird es ihm gelingen, ihn endlich zu bändigen?

Sofort macht sich Dagobert auf in die 4. Dimension, in der sich Trisaltuol versteckt hält. Als die beiden aufeinandertreffen, kommt es zur Schlägerei. Beide finden sich im Kloster Saltomaniens wieder. Dort wird Trisaltuol festgenommen und es stellt sich heraus, dass er ein Schüler ist, der den Dimensionssprung erlernt hat; ihn aber missbraucht. Genau dieser Dimensionssprung macht auch Dagobert neugierig. Er erlernt ihn und kann von nun an nervigen Steuereintreibern spurlos entschwinden.

Gut Mittelmäßige Zeichnungen, aber ein ganz guter Plot. Die Geschichte reißt einen zwar nicht aus dem Sessel, aber es reicht noch für eine 2-. Glückstaler (Diskussion) 14:41, 7. Nov. 2021 (CET)


Abenteuer in Absurdistan[Bearbeiten]

I TL 1945-A

Micky wird von einer Zeitung in den südasiatischen Staat Absurdistan geschickt, um dort Fotos zu machen. Zufälligerweise befindet sich auch Indiana Goof vor Ort. Im Museum kommt dieser in den Besitz einer Schatzkarte, die den Weg zum sagenumwobenen Thron des einstigen Herrschers Shabul weist. Dieser Thron soll dem, der darauf sitzt, alle Wünsche erfüllen. Doch der jetzige König Abdual ist besorgt: Laut einer alten Prophezeiung wird eines Tages ein kleiner Mann aus einem fernen Land den Thron finden und die Dynastie stürzen. Er glaubt, dass Micky dahinter steckt und lässt ihn unter falschem Vorwand verhaften. Indiana und sein Führer Rashid befreien ihn und machen sich auf die Suche – verfolgt von Abdual und seinen Soldaten...

Aber schließlich gelingt es Micky und Indiana, den Thron zu finden. Nur taucht genau in dem Moment Abdual auf und setzt sich prompt auf den Thron. Aber passieren tut überhaupt nichts.
Kann es auch nicht! Denn alles war nur ein Scherz von König Abduals Bruder, Indiana und Rashid. Auch Micky schaut ganz schön doof aus der Wäsche, als er das erfährt! Aber nur auf diese Weise gelang es, den König wieder abenteuerlustig zu machen und ihn dazu zu bekommen, sich wieder zu bewegen. Am Ende kehren alle zufrieden wieder nach Hause zurück – unwissend, dass es den Thron wirklich gibt!

Highlight Absolut gut ausgewogene Handlung, ausdrucksstarke Zeichnungen. Da mangelt es wirklich an nichts: Perfekt abgestimmte Zeit zwischen unterwegs sein und dem Zeitpunkt, an dem der angebliche Schatz gefunden wird. Die Zeichnungen untermalen dies. Da kann man wirklich nur die Note 1 vergeben! Glückstaler (Diskussion) 14:41, 7. Nov. 2021 (CET)


In voller Fahrt[Bearbeiten]

I TL 1948-C

Donalds heißgeliebter 313 wird bei einem Unfall zerstört. Nicht mal Daniel Düsentrieb kann ihm helfen. Dieser hat allerdings eine Reihe von Fahrzeugen auf Lager, die mit regenerativer Energie betrieben werden. Donald versucht, damit zu Oma Duck zu kommen, wo Tick, Trick und Track auf ihn warten. Doch drei Motorradrocker verhindern jedes Mal aus Schadenfreude seine Ankunft. Dann probiert Donald etwas ganz Besonderes aus: einen Überschalljet, der sowohl fliegen als auch fahren kann. Damit scheint er endlich anzukommen, doch so ganz ausgereift ist der Jet nicht...

...denn leider reicht der Treibstoff nicht sehr lang und Donald stürzt zwei Mal fast ab. Aber zum Glück hat Herr Düsentrieb noch etwas streng Geheimes in petto: Eine Maschine, die Gegenstände aus der Vergangenheit in die Gegenwart zurückholen kann. Donalds Auto ist gerettet!

Mittelmaß Kein hervorragender Plot. Auch die Zeichnungen hätten besser sein können. Note: 3. Glückstaler (Diskussion) 14:41, 7. Nov. 2021 (CET)


Der Plan der Silizimianer[Bearbeiten]

I TL 1944-C

Micky besucht zusammen mit Gamma seine Tante Martha auf dem Land. Die ist zwar ganz nett, doch Gehilfin Tilla benimmt sich recht seltsam. Tatsächlich ist sie eine Spionin, die für eine merkwürdige Erdölgesellschaft, die sich in der Nähe niedergelassen hat, arbeitet. Als Micky und Gamma sich dort umsehen, werden sie jedoch geschnappt und von einem der Mitarbeiter tief unter die Erde, nach Silizimia, verfrachtet. Hier wohnen merkwürdige Unterirdische, deren Anführer, Professor Unhold, den alten Herrscher entmachten ließ, da angeblich eine Invasion von der Oberfläche bevorstände. Nun plant er, Strahlen auszusenden, die ihm die Erde unterwerfen sollen...

Doch weil Gamma zufällig eine Videokassette und einen Fernseher dabei hat, kann er beweisen, dass die Menschen Silizimia nicht erobern wollen, sondern lediglich wertvolle Erze und Mineralien fördern. Professor Unholds Plan scheitert und der legitime König kehrt wieder zurück auf den Thorn bzw. Micky und Gamma zurück zu Tante Martha.

Gut Keine schlechte Story, wenngleich da noch etwas Potenzial gewesen wäre. Gute Zeichnungen. Note: 2. Glückstaler (Diskussion) 14:41, 7. Nov. 2021 (CET)


Ein schlagender Beweis[Bearbeiten]

B 850128

Daisy arbeitet neuerdings als Polizistin, doch Donald ist skeptisch: Was, wenn ihr etwas zustößt?

Als die beiden es mit den Panzerknackern zu tun bekommen, kann Daisy allerdings ihr Talent unter Beweis stellen und Donald davon überzeugen, dass ihr der Job als Polizistin gut liegt.

Schlecht Was ist denn das für eine miese Stroy!? Sechs Seiten, keine Spannung, keine guten Zeichnungen! Warum packt man sowas hier hin? Note: 6. Glückstaler (Diskussion) 14:41, 7. Nov. 2021 (CET)


Fazit[Bearbeiten]

Die letzte Geschichte zieht diesen Band leider ganz schön nach unten. Die anderen Geschichten (bis auf In voller Fahrt (aber auch die war ganz gut)) waren richtig gut und dann kommt so was Doofes. Warum hat man nicht einfach bei den anderen Geschichten noch irgendwo sechs Seiten rausgekitzelt? Damit wäre man wirklich besser geritten. Aber so...
Eine direkte Kaufempfehlung gibt es nur, wenn man unbedingt Abenteuer in Absurdistan lesen möchte, ansonsten sollte man da eher die Finger von lassen. Glückstaler (Diskussion) 14:41, 7. Nov. 2021 (CET)