Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Teresa Radice

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Teresa Radice.jpg

Teresa Radice (* 19. Juli 1975 in Mailand) ist eine italienische Disney-Comic-Autorin. Bekannt wurde sie unter anderem durch die Serie Reporter Goofy, die sie zusammen mit ihrem Ehemann Stefano Turconi schuf.

Biographie[Bearbeiten]

Teresa Radice wurde 1975 in Mailand geboren. Sie studierte Sprachen, doch zwischendurch besuchte sie auch Kurse für kreatives Schreiben, unter anderem bei der französischen Disney-Autorin Barbara Slade. So gelangte sie nach einem kurzen Umweg über die Animation zu Disney. Ihre ersten Skripte schrieb sie für die Reihe Micky-X, für die sie einige Teile von Leser fragen – Goofwolf antwortet anfertigte. Ihre erste Duck-Geschichte, Ein Emu mit guten Manieren (LTB 325, Zeichnungen von Enrico Faccini), erschien 2003. Daraufhin schrieb sie noch einige Geschichten für das Topolino, wandte sich aber vor allem anderen Magazinen, wie Micky-X oder W.i.t.c.h. zu. Erste 2008 kehrte sie zum Topolino zurück, diesmal aber, um zu bleiben. Mittlerweile werden viele ihrer Geschichten von ihrem Mann Stefano Turconi gezeichnet, den sie wohl während ihrer Arbeit bei Disney kennenlernte. In den folgenden Jahren entstand unter anderem die erfolgreiche Serie Reporter Goofy, aber auch viele andere Geschichten, wie zum Beispiel Die Schatzinsel (LTB 491), eine Adaptation des Romans Die Schatzinsel von Robert Luis Stevenson. Während sie anfangs vor allem Duck-Comics schrieb, weil ihr das leichter fiel, fing sie mit der Zeit auch an, mehr und mehr Maus-Geschichten zu kreieren. Teresa Radice schrieb auch nicht-Disney-Werke, wie zum Beispiel die Graphic Novels Tosca oder Il Porto Proibito, auch hier arbeitete sie mit Stefano Turconi zusammen.


Deutsche Veröffentlichungen (Auswahl)[Bearbeiten]


Weblinks (und Quellen)[Bearbeiten]