Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

LTB Fan Edition 2

Aus Duckipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
LTB Fan Edition 5
Titel: "T"
Erscheinungsdatum: .10.2017
Chefredakteur : Peter Höpfner
Anzahl der Geschichten: 4
Preis: 8,00 €
Seitennzahl: 304
Verlag: Egmont Ehapa Media


Geschichten:
Name Seiten Hauptfigur Genre
Die Verwandlung 60 S. Donald Duck, Phantomias, Dagobert Duck, Daniel Düsentrieb,Tick, Trick und Track, Gustav Gans Superhelden
Die Ducks vom Winde verweht 129 S. Donald Duck, Dagobert Duck,Tick, Trick und Track, Klaas Klever, Daniel Düsentrieb, Die Panzerknacker, Dorette Duck Literarische Parodie
Gefangen im Zeitstrom 80 S. Daisy Duck Daniel Düsentrieb, Dussel Duck, Phantomias, Emil Erpel, Primus von Quack Superhelden, Science-Fiction
Seoul 1988 - Olympisches Fieber - Teil 2 61 S. Donald Duck, Dagobert Duck, Tick, Trick und Track Abenteuergeschichte

Die Verwandlung[Bearbeiten]

Die Sory erzählt die Geschichte, wie Donald zu Phantomias wird. Er erhält irrtümlicherweise die Besitzurkunde für die legendäre Villa Rosa, die eigentlich für Gustav gedacht war. Donald findet in der Villa Rosa das Versteck des ersten Phantomias und beschließt, selbst zu Phantomias zu werden. Phantomias ist (wieder)geboren... Donald benimmt sich jedoch verdächtig und Dagobert und Gustav spionieren ihm hinterher. Dabei jagt Gustav aus Versehen die Villa Rosa in die Luft.

Die Ducks vom Winde verweht[Bearbeiten]

Gefangen im Zeitstrom[Bearbeiten]

Die Geschichte beginnt mit einem kurzen Prolog, bei dem Phantomias über der Stadt unterwegs ist und später mit Hilfe eines Schaltkastens verschwindet.

Teil 1 & Teil 2:
Phantomias kommt von einem Besuch bei Herrn Düsentrieb zurück, der seinen Anzug wieder um einige Extras erweiter hat. Auf einmal mit einem „Fump“ steht eine zweiter Phantomias vor ihm, der etwas gehetzt herumkommandiert und Phantomias k.o. schlägt. Er nimmt ihn mit in seine Welt und beide müssen zunächst mal vor einigen Wächterrobotern fliehen, die auf sie schießen. Der zweite Phantomias führt Phantomias in das geheime Hauptquartier des Widerstands, wo er ihm die Geschichte erzählt, was hier los ist und warum Phantomias hier ist.
Er befindet sich in einer anderen Zukunft, die durch ein bestimmtes Ereignis ausgelöst wurde: einem Zeit-Beben. Dieses Zeit-Beben hat vor 12 Tagen in der Vergangenheit von Phantomias angefangen. Es kommen immer mehr Personen aus der Vergangenheit oder auch Zukunft nach Entenhausen wie Connie & Blyde, Neandertaler, Emil Erpel aber auch Roboter, Ritter, Drachen, Dinosaurier und vieles mehr. Durch dieses Zeitbeben verändert sich auch die Flora und Fauna von Entenhausen. Nur Daniel Düsentrieb, der eine Schutzblase gebaut hat in der man sicher ist, weiß was los ist. Jemand hat eine Zeitmaschine gebaut und dafür seine weggeworfenen Notizen und Formeln benutzt. Im Elektrizitätswerk werden sie fündig, denn die Zeitmaschine benötigt viel Strom. Professor Kaltstein, der wegen guter Führung entlassen wurde, hat die Maschine gebaut um den „Weltenwandel“ zu ermöglichen, wo er als alleiniger Herrscher alle unter unterwerfen kann. Er startet den „Weltenwandel“ und Phantomias findet sich dank der Schutzblase nicht mehr im E-Werk sondern in einer riesigen Festung wieder. Professor Kaltstein hat Kaltenhaven geschaffen, wo er unangefochtenen herrscht.
Einige kleine Widerstandsgrüppchen gibt es, zu denen Phantomias gehört. Diese Realität besteht nur durch die Zeitmaschine und Kaltstein hat die Festung darüber errichten lassen, damit keiner die Maschine zerstören kann. Phantomias hat Phantomias hergeholt, damit er ihm hilft die Zeitmaschine zu zerstören, denn durch die neuen Waffen von Herrn Düsentrieb sollte es machbar sein. Solange diese Zeitlinie besteht hat Phantomias auch keine Chance zurückzukehren, dass heißt er muss wohl oder übel helfen. Alle Widerstände zusammen machen sich bereits die Festung zu stürmen, während Phantomias unbemerkt eindringen kann und sich bis zur Zeitmaschine durchkämpft. Doch dort lässt er sich gefangen nehmen, da es für die Zeitmaschine keine Konsole gibt um sie zu sabotieren.
Im Thronsaal treffen sie alle aufeinander und Phantomias setzt die Wächter mittels Elektroimpuls außer Gefecht. Gemeinsam setzten sie „König“ Kaltsein so unter Druck, dass er ihnen sagt wie auf die Zeitmaschine zugegriffen werden kann. Sie setzen die Zeitmaschine ein um sie zu zerstören und schicken Phantomias zurück, gerade zu dem Zeitpunkt wo Professor Kaltstein den „Weltenwandler“ aktivieren will.
Phantomias kann Kaltstein überwältigen, nachdem das Programm „Weltenwandel“ nicht gestartet ist. Daniel Düsentrieb stellt die Zeitbeben wieder ein, sodass wieder alles normal ist. Gott sei Dank hat die Maschine nicht funktioniert, da Kaltstein billige Materialien verwendet hat und diese einfach durchgeschmort sind.
Ende gut, alles gut, dank Phantomias.

Seoul 1988 - Olympisches Fieber - Teil 2[Bearbeiten]

Inhalt: siehe hier