In den nächsten Tagen wird die Duckipedia technisch auf den neuesten Stand gebracht! Dabei kann es leider auch zu kleinen Einschränkungen kommen.

Villa Rosa

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Villa Rosa war ein hölzernes Gebäude, das sich bei Rosenheim nahe Entenhausen befindet. Es gehörte einst Lord Quackett, der dort in den 1920er seinen geheimen Unterschlupf hatte und von dort aus als Fantomius operierte. Später fand Donald dort dessen Tagebuch, wodurch er selber zu Phantomias, dem maskierten Rächer, wurde.

Geschichte[Bearbeiten]

In Die Legende des ersten Phantomias wird öfters gezeigt, wie Fantomius von der Villa Rosa aus operiert und dort lebt. Es gibt mehrere Geheimräume und Verstecke. Später wurde die Villa verlassen und verfiel. Viele Jahre darauf gewann Donald sie irrtümlich in der Lotterie. Als er seinen Gewinn besichtigt, findet er das Tagebuch des ersten Phantomias und wird selber zum neuen maskierten Rächer, Phantomias, wie in der Phantomias-Debütgeschichte Die Verwandlung gezeigt wird. Später zerstört Gustav durch einen Unfall die geheimen Räume der Villa Rosa.

Seitdem suchen die Figuren unregelmäßig den Ort auf oder erwähnen die Villa.

Literatur (Auswahl)[Bearbeiten]

Viele der Villa-Rosa-Geschichten sind im LTB 41 und LTB Ultimate zu finden.

Trivia[Bearbeiten]

In Italien gab es die Villa Rosa auch als Spielzeug zu erwerben.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]