Lucio Michieli

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Cover zu LTB 217 mit Die Formel des Reichtums, eines der Meisterwerke von Scarpa und Michielini (© Egmont Ehapa)

Lucio Michieli (* 1943 in Venedig, † 19. September 2021) war ein italienischer Comiczeichner und -inker. Er tuschte unter anderem jahrelang Comics von Romano Scarpa.

Leben[Bearbeiten]

Lucio Michieli wurde 1943 in Venedig geboren. Anfang der 1970er-Jahre kam er nach Zusammenarbeit mit Luciano Gatto mit Romano Scarpa, ebenfalls Venezianer, zusammen. 1972 erschien mit Die Gerissenen schlagen zu (DD 4 & LTB Spezial 68) ihre erste Disney-Comic-Zusammenarbeit. Noch im selben Jahr erschienen vier weitere Geschichten als Kooperation der beiden, wobei Scarpa stets für die Bleistiftzeichnungen und Michieli für die Tuschereinzeichnungen verantwortlich war. Daraufhin zog er sich erst einmal aus der Disney-Comic-Welt zurück und öffnete einen Laden für Babykleidung, kam aber 1989 zurück, wieder als Kollege Scarpas. Von da an tuschte er über 10 Jahre, bis in die frühen 2000er, viele der Geschichten des großen italienischen Meisters. Aus der Zusammenarbeit der beiden entstanden unter anderem Meisterwerke wie Die Formel des Reichtums (Story von Carlo Panaro, unter anderem in LTB 217), Die Jagd auf Karte Nummer eins (LTB 177) oder Wahn oder Wirklichkeit? (Story von Silvano Mezzavilla, LTB 242). Michieli tuschte zudem die drei großen Comicstrip-Geschichten von Scarpa. Er verstarb am 19. September 2021 m Alter von 78 Jahren.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

Alle Arbeiten entstanden in Kooperation mit Romano Scarpa, wobei Scarpa die Bleistiftzeichnungen anfertigte und Michieli für die Tuschereinzeichnungen verantwortlich war.

Weblinks[Bearbeiten]