Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Abenteuer Team 19

Aus Duckipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abenteuer Team 19
(© Egmont Ehapa)
Erscheinungsdatum: 22.05.1997
Chefredakteur: Silvio Peter
Übersetzungen: Gudrun Smed
Preis: DM 4,20

S 30,-

Vorherige Ausgabe: Abenteuer Team 18
Folgende Ausgabe: Abenteuer Team 20

Inhalt[Bearbeiten]

Der Rübenplanet[Bearbeiten]

Während eines Campingausfluges werden Donald und seine drei Neffen von ausserirdischen Runkelrüben entführt, die für ihren fruchtlos gewordenen Heimatplaneten neuen Siedlungsboden suchen. Kaum werden die als „Dünger“ angesehenen Ducks einer Analyse unterzogen, werden die Runkelrüben von riesigen Schnecken angegriffen, ein natürlicher Rübenfeind, den Donald von der Erde zu Genüge kennt, und gegen den er bereits ein wirksames Mittel zusammengebraut hat. Zum Dank, den Rübenplaneten vor dem Schneckenfrass gerettet zu haben, werden die Ducks zurück nach Hause gebracht und erhalten noch ein Wachstumsmittel für Donalds mickrige Runkelrüben.


Wasser für Porto Secco[Bearbeiten]

Kurz nach einem spektakulären Diebstahl wertvoller Goldmünzen werden Micky, Goofy und Rudi von der Freundin ihres gemeinsamen Schulkameraden Alwin um Hilfe gebeten. Alwin wird in Mexico, in Porto Secco, von Banditen bedroht, die annehmen, er habe die Goldmünzen gestohlen. Micky, Goofy und Rudi können die Banditen zwar überwältigen, aber die Anwesenheit von Kater Karlo in dem ausgetrockneten Städtchen hat sicher keine humanitären Gründe. Weiß Karlo vielleicht, wo die Goldmünzen sind?


Die drei Anti-Grazien[Bearbeiten]

Für einen Schulaufsatz lassen Tick, Trick und Track sich von Onkel Primus die Geschichte ihres Vorfahren Donaldo erzählen, einem Bildhauer im Venedig des 18. Jahrhunderts: Um seinem Konkurrenten Clasio Clever nicht nachzustehen, beauftragt Dago de Duckici den erfolglosen Bildhauer Donaldo, ihm eine Statue anzufertigen. Während Donaldo im Haus der Duckici versucht, erste Skizzen zu entwerfen, wird er immer wieder unterbrochen von den Damen um Dago; seine herrschsüchtige Schwester, seine verträumte und kostspielige Nichte und die ihm ständig nachstellende heiratswütige Gitta. Alle drei Damen wollen Donaldo bewegen, die Statue nach ihrem Abbild zu entwerfen, was ihn in Anlehung an „Die drei Grazien“ von Mario Pinselli zu einem kontroversen Werk inspiriert.