Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Abenteuer Team 34

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Abenteuer Team 34
(© Egmont Ehapa)
Erscheinungsdatum: 23.07.1998
Chefredakteur: Silvio Peter
Übersetzungen: Gudrun Smed-Puknatis
Preis: DM 4,20

öS 30,–

Besonderheit: Angabe von Autor/Zeichner
Vorherige Ausgabe: Abenteuer Team 33
Folgende Ausgabe: Abenteuer Team 35

Inhalt[Bearbeiten]

Der fliegende Teppich[Bearbeiten]

Vor vielen hundert Jahren in Duckrabien träumt der Sklave Donald Ben Duck davon, sich die Freiheit von seinem Herrn, dem Sultan zu erkaufen. Dazu hat er in jahrelanger Arbeit einen Teppich gewebt, den er auf dem Markt verkaufen will. Die Neffen des Sultan jedoch entdecken auf einem Streifzug durch den Palast den Teppich, und zudem eine Flasche mit einem Dschinn. Der befreite Dschinn Ali-Ups erfüllt den Prinzen den Wunsch, aus dem Teppich des Sklaven einen Fliegenden Teppich zu machen, doch der nimmt sogleich Reißaus und entführt Donald zum nächstgelegenen Markt. Die drei Prinzen folgen und werden entführt, doch als der Entführer Donalds Teppich zerstört, kennt der Sklave kein Halten mehr.

Jagd auf den Skyrobber[Bearbeiten]

Eigentlich haben Micky und Goofy das alte phonianische Raumschiff gekauft, um Jagd auf den Skyrobber zu machen, doch der fidele Bordcomputer Jota bringt sie stattdessen zu seinem Heimatplaneten Phon, dem einzig programmierten Kurs des Raumfrachters. Dort angekommen erfahren sie von König Megaphon, dass der Verkäufer des Raumschiffes niemand anderes als Karlo, der Skyrobber selbst war! Micky und Goofy stellen dem Schurken eine Falle, in dem sie sich an Bord des Frachters verstecken und einen Kurs zu den Nachbarplaneten ansteuern. Tatsächlich kapert der Skyrobber das Schiff ein zweites Mal und wird von Micky und Goofy überwältigt.


Schattenboxen[Bearbeiten]

Karate-Schüler Donald kann seinem eigenen Schatten nur wenig entgegensetzen und bittet seinen Lehrmeister, die Partner zu tauschen.


Die Suche nach der Aureola Petrolia[Bearbeiten]

Onkel Dagobert erfährt von einer Kakteenart, die auf große Vorkommen von Erdöl hinweist. Die einzig bekannten Erdölkakteen wachsen in einem Wüstengebiet, das ausgerechnet Klaas Klever gehört. Verkleidet kauft Onkel Dagobert Klaas Klever das Land ab, doch Klever erkennt seinen Widersacher und setzt die Panzerknacker auf ihn an. Noch bevor Onkel Dagobert den ersten Kaktus ernten kann, landet ein Raumschiff vom Planeten Zeta in der Wüste, und der Pilot Ixos bittet Dagobert um alle Kakteen, denn diese werden auf seinem Heimatplaneten dringend benötigt, um ein ökologisches System aufzubauen. Als Ixos Dagobert zum Tausch eine unerschöpfliche Energiequelle in Form eines Kristalles anbietet, werden sie von den Panzerknackern überfallen, die den Kristall, die Kakteen und Ixos mitnehmen. Die Ducks und Klaas Klever nehmen die Verfolgung auf, befreien Ixos, und geben ihm alle Erdölkakteen mit auf die Heimreise.


Schlafen macht müde! – Verkehrsunfall[Bearbeiten]

Während Oma Duck mit einem Pferdekarren voll Gemüse und einem schnarchenden Franz einen Berg hochfährt, träumt dieser, vom Karren zu fallen. Da sein Traum auch Wirklichkeit wird, kann er beruhigt weiterschlafen.