Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Bruno Concina

Aus Duckipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bruno Concina (* 20. August 1942 in Venedig; † 31. Dezember 2010) arbeitete seit 1976 in der Comic-Branche und schrieb seit 1979 Disney-Comics. Als Abschluss eines Pädagogikstudiums an der Unversität von Padua hatte er seine Diplomarbeit dem Thema Spielgeschichten gewidmet. Mit "Das Geheimnis des alten Schlosses" führte er diese aus der französischen Literatur der 30er Jahre übernommene Erzählform später in die Disney Comics ein. Ansonsten ist er zusammen mit Giorgio Pezzin einer der Väter des Zeitreisen-Zyklus, zu dem er elf Episoden beisteuerte, darunter Highlights wie "Das Geheimnis der Mona Lisa" und "Napoleons Geheimnis". Unter seinen zahlreichen Phantomias-Geschichten ragen die beiden Kollaborationen mit Massimo de Vita, "Phantomias und der vergessene Schrein" (LTB 121) und "Das Superauto in Schurkenhand" (LTB Enten-Edition 8), heraus. Populär sind zudem die Micky-Geschichten "Die gefürchtetste Klinge des Landes" (LTB 143, mit Giorgio Cavazzano) und "Ein ruhiges Leben" (LTB 153, mit Romano Scarpa).

Das Jahr 2008 bedeutete das Ende von Concinas Arbeit als Autor von Disney-Comics, da er sich von Disney Italia in mehrerlei Hinsicht ungerecht behandelt fühlte und nach zwei offenen Protestbriefen einen Prozess gegen den Verlag anstrengen wollte.

Bruno Concina starb am 31. Dezember 2010. Er wurde tot in seiner Wohnung aufgefunden. Näheres ist bisher nicht bekannt (Stand: Januar 2011).


Zeitmaschinen-Geschichten von Bruno Concina[Bearbeiten]


Which Way-Stories von Bruno Concina[Bearbeiten]


Veröffentlichungen im Lustigen Taschenbuch[Bearbeiten]

Veröffentlichungen im Lustigen Taschenbuch Exklusiv[Bearbeiten]