Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Zeitmaschinen-Geschichten

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zeitmaschinen-Geschichten (ital. Macchina del tempo) ist eine italienische Comicserie mit Micky Maus, die seit 1985 in verschiedenen Disney-Publikationen erscheint. Die erste Episode mit dem Titel Topolino e il segreto della Gioconda erschien am 15. September 1985 in Topolino 1555. Sie wurde von Bruno Concina geschrieben und von Massimo De Vita gezeichnet, auf Deutsch erschien sie erstmals im Januar 1987 als Das Geheimnis der Mona Lisa in Panzerknacker & Co. 9.

Splash-Panel der ersten Zeitmaschinen-Geschichte

Bis heute entstanden über 100 Zeitmaschinen-Geschichten, die von wechselnden italienischen Autoren und Zeichnern umgesetzt werden. Die meisten Geschichten sind zwischen 30 und 40 Seiten lang, es gibt jedoch auch einige spezielle Geschichten von über 100 Seiten Länge. Die Serie gilt unter Disney-Comic-Fans als die beste LTB-Serie und erfreut sich enormer Beliebtheit.

Inhaltsverzeichnis

Handlung[Bearbeiten]

Die Professoren Marlin und Zapotek haben in einem geheimen Keller des Entenhausener-Museums eine Zeitmaschine gebaut, die sie nutzen wollen, um die Geheimnisse der Geschichte aufzuklären. Die einzigen, die in die Existenz der Zeitmaschine eingeweiht sind, sind Micky Maus und sein Freund Goofy. Die beiden brechen in den Geschichten zu Zeitreisen in verschiedene Epochen auf, während die Professoren in der Gegenwart verbleiben, um die Technik zu überwachen.

In einigen Geschichten erlangen weitere Charaktere wie Kater Karlo oder Mickys Neffen Mack und Muck Kenntnis über die Zeitmaschine. Für solche Fälle halten Zapotek und Marlin einen Trank des Vergessens bereit gestellt, der die Erinnerungen an die Zeitmaschine löscht.

Zweck der Zeitreisen[Bearbeiten]

Die Zeitreisen von Micky und Goofy dienen meist der Forschung und dem Nachweis geschichtlicher bzw. wissenschaftlicher Theorien und Menschheitsrätseln, wie der Untergang des sagenhaften Kontinents Atlantis, das Rätsel von Jules Vernes Nautilus oder der Frage danach, warum Napoleon seine rechte Hand meist unter seinem Mantel verborgen hielt. In vielen Geschichten beeinflussen Micky und Goofy meist ungewollt das Zeitgeschehen, etwa indem sie anderen Personen das Leben retten oder ihnen helfen. Oft ist Goofy der Auslöser, wenn er zum Beispiel seine Armbanduhr oder ein Comicheft aus der Gegenwart mit in die Vergangenheit nimmt. Manchmal retten solche Dinge die beiden aber auch. Während ihrer Reisen sind Micky und Goofy landes- und zeitüblich gekleidet, um bei der ortsansässigen Bevölkerung nicht aufzufallen.

Die Zeitmaschine von Zapotek und Marlin[Bearbeiten]

Die Zeitmaschine der Professoren Zapotek und Marlin befindet sich in einem unterirdischen Geheimlabor im Keller des Archäologischen Museums von Entenhausen. Der einzige Zugang zu diesem Raum führt durch einen geheimen Schacht, der sich in einer Replik eines ägyptischen Sarkophags befindet und in den man mit Hilfe einer Leiter hinunterklettern kann. Der Keller lässt sich jedoch durch ein in vielen Geschichten auftauchendes, kleines Fenster aushorchen. Die Professoren Zapotek und Marlin liegen nahezu ständig im Streit bezüglich der wissenschaftlichen Kompetenz des anderen.

Die Zeitmaschine als solche stellt sich als eine Kapsel da, die durch eine Tür betreten und verlassen werden kann. In ihr starten und enden alle Reisen von Micky und Goofy. Neben der Zeitmaschine befinden sich im Geheimlabor noch weitere High-Tech-Geräte aller erdenklichen Arten, die die Zeitreisen erst ermöglichen. Haben sie Fehlfunktionen – wie in manchen Geschichten geschehen – kann es zu unvorhergesehenen Zwischenfällen kommen.

Eine Eigenheit der Zeitmaschine ist, dass die Rückkehr in die Gegenwart automatisch nach 24 Stunden erfolgt. Dazu muss man sich jedoch exakt am Ausgangspunkt der Reise befinden, was für Micky und Goofy oft zu einem Wettlauf gegen die Zeit ausartet. In einigen Geschichten ist eine Rückkehr auch nach 36 und 48 Stunden möglich. Verpassen Micky und Goofy allerdings diese Rückkehrtermine, können sie nicht mehr in die Gegenwart zurückkehren, bzw. müssen sich nach einer anderen Möglichkeit zum Zeitreisen umsehen.

Entstehung[Bearbeiten]

In einem Interview auf der ehemaligen Fanseite von Christoph Restel wurde 2009 ein Interview mit Bruno Concina durchgeführt, das die Entstehung der Zeitreisegeschichten etwas beleuchtet:

Christoph Restel: „Zusammen mit Giorgio Pezzin giltst Du als Urheber der Zeitreise-Geschichten im Maus-Kosmos. Unvergessen sind dabei Geschichten wie 'Das Geheimnis der Mona Lisa' (I TL 1555-A - Topolino e il segreto della Gioconda) aus LTB Spezial 19 und 'Napoleons Geheimnis' (I TL 1559-A- Topolino e il segreto di Napoleone) aus LTB Spezial 4. Wie war das damals? Wer hatte zuerst die Idee?“

Bruno Concina: „Tatsächlich fragen sich das viele Leute. Aber die Erklärung ist einfach. Pezzin, den ich nicht kannte, obwohl wir beide in Mestre (Stadtteil von Venedig) lebten, hat dem heute verstorbenen Franco Fossati (damals Chefredakteur) den Vorschlag für eine Serie mit einer Zeitmaschine unterbreitet. Allerdings hatten sie ein Problem, das sie nicht lösen konnten: Der Charakter, der die Zeitmaschine einführte, musste für sie Professor Zapotek, Direktor des Museums von Entenhausen sein. Aber… er war ein Humanist. Er hatte umfangreiche Geschichtskenntnisse, aber keinerlei technische Begabung. Wie hätte er so ein komplexes Gerät wie die Zeitmaschine erfinden können? Sie haben sechs Monate darüber nachgedacht, hatten aber keine Idee.

In der Zwischenzeit habe ich eine Geschichte mit einer Zeitmaschine vorgeschlagen. Es war eine Geschichte, die als Einzeltitel und nicht als Serie gedacht war. Und der Erfinder der 'Zeitmaschine' darin – wer war das wohl? Das war natürlich: Professor Marlin, Naturwissenschaftler und früherer Schulkamerad von Zapotek. Diese schlichte Einführung eines neuen Charakters war der Schlüssel zu allem. Ich bin wirklich überrascht, dass Pezzin (großartiger Autor, den ich sehr achte) und Franco Fossati (erfahren und mit umfangreichem Wissen über Comicbücher) nicht an so eine einfache Lösung gedacht hatten.

Also kann man sagen, dass die 'Zeitmaschinen-Serie' zum einen von Pezzin erfunden, aber von mir vervollständigt wurde.

Wichtig ist hierzu: Bald kamen Pezzin und ich von den 'Zeitmaschinengeschichten' ab. Ich kann nicht für Pezzin, sondern nur für mich sprechen warum: Die 'Zeitmaschine' brauchte mehrere Details: Man musste eine Geschichte finden, die alle kannten, die aber nicht zu Ende geführt war; man musste sich ein Ende ausdenken, das logisch war und zugleich zu einem Comic passte; usw. Es gibt viele Probleme wie diese, wenn es einem wichtig ist, eine GUTE GESCHICHTE als Resultat zu bekommen. Deshalb habe ich persönlich aus künstlerischen Beweggründen (nach acht oder neun insgesamt, wenn ich mich recht erinnere) aufgehört, Geschichten dieser Art zu schreiben.“ [1]

Literatur[Bearbeiten]

Das Geheimnis der Mona Lisa[Bearbeiten]

Napoleons Geheimnis[Bearbeiten]

Der Schatz des Priamos[Bearbeiten]

  • Original: Topolino e la guerra di Troia
  • Story: Giorgio Pezzin
  • Zeichnungen: Sergio Asteriti
  • Storycode: I TL 1561-AP
  • Seitenanzahl: 62
  • Erstellungsjahr: 1985
  • Veröffentlichungen: LTB 121 & Enthologien 3
  • Inhalt: Professor Zapotek ist in die Zeit des Trojanischen Krieges gereist, um das Rätsel des Schatzes von Priamos zu lüften. Als er in der Zeit verschollen ist, müssen Goofy und Micky ihn retten.

Stippvisite bei den Wikinkern[Bearbeiten]

  • Original: Topolino e gli enigmi del tempo
  • Story: Giorgio Pezzin
  • Zeichnungen: Massimo De Vita
  • Storycode: I TL 1576-A
  • Seitenanzahl: 40
  • Erstellungsjahr: 1986
  • Veröffentlichungen: DD 377, LTB Spezial 19 & Donald Duck & Co 9
  • Inhalt: Goofy und Micky testen die Zeitmaschine und reisen 1000 Jahre in die Vergangenheit. Sie sollen eine Wikinger Steintafel entziffern, die in Neufundland gefunden wurde.

Invasion von Zentaurion[Bearbeiten]

Das Geheimnis der Osterinsel[Bearbeiten]

  • Original: Topolino e l'enigma dell'isola di Pasqua
  • Story: Bruno Concina
  • Zeichnungen: Sandro Dossi
  • Storycode: I TL 1583-B
  • Seitenanzahl: 30
  • Erstellungsjahr: 1986
  • Veröffentlichungen: OD 36 & LTB Spezial 58
  • Inhalt: Micky und Goofy reisen ins Jahr 1200, um herauszufinden weshalb die berühmten Steinfiguren auf den Osterinseln erschaffen wurden.

Das fatale Pokal-Finale[Bearbeiten]

  • Original: Topolino e il mistero del mundial
  • Story: Massimo Marconi
  • Zeichnungen: Massimo De Vita
  • Storycode: I TL 1584-A
  • Seitenanzahl: 36
  • Erstellungsjahr: 1986
  • Veröffentlichungen: LTB 128 & LTB Spezial 5
  • Inhalt: Micky und Goofy reisen in die Vergangenheit (je nach Publikation unterschiedlich), um herauszufinden wieso der Trainer einen Spielerwechsel vollzogen hat.

Das Geheimnis der Dolmen[Bearbeiten]

  • Original: Topolino e il mistero dei Dolmen
  • Story: Bruno Concina
  • Zeichnungen: Luciano Gatto
  • Storycode: I TL 1588-C
  • Seitenanzahl: 30
  • Erstellungsjahr: 1986
  • Veröffentlichungen: LTB 131 & Sonderedition 2018-4
  • Inhalt: Professor Zapotek verliert seinen Ausweis in der Vergangenheit. Micky und Goofy reisen in die Vergangenheit nach Minocra, um herauszufinden, wie es dazu gekommen ist.

Das Geheimnis der Amazonen[Bearbeiten]

Das Geheimnis der Dinosaurier[Bearbeiten]

  • Original: Topolino e il mistero dei dinosauri
  • Story: Bruno Concina
  • Zeichnungen: Sergio Asteriti
  • Storycode: I TL 1592-C
  • Seitenanzahl: 43
  • Erstellungsjahr: 1986
  • Veröffentlichungen: OD 22, LTB Spezial 26 & Enthologien 13
  • Inhalt: Micky und Goofy sollen herausfinden, weshalb die Dinosaurier ausgestorben sind.

Die Schlacht von Lepanto[Bearbeiten]

  • Original: Topolino e la battaglia di Lepanto
  • Story: Giorgio Pezzin
  • Zeichnungen: Luciano Gatto
  • Storycode: I TL 1597-B
  • Seitenanzahl: 36
  • Erstellungsjahr: 1986
  • Veröffentlichungen: DD 378 & LTB Spezial 19
  • Inhalt: Micky und Goofy reisen zurück ins Jahr 1571 zur Schlacht von Lepanto zwischen Türken und Venezianern, um Kater Karlo, der in der Zeit zurückgereist ist, wieder in ihre Zeit zurückzuführen.

Die Nase der Kleopatra[Bearbeiten]

Die Legende vom Panettone[Bearbeiten]

Atlantis, der versunkene Kontinent[Bearbeiten]

  • Original: Topolino e l'Atlantide continente perduto
  • Story: Giorgio Pezzin
  • Zeichnungen: Massimo De Vita
  • Storycode: I TL 1638-A
  • Seitenanzahl: 66
  • Erstellungsjahr: 1987
  • Veröffentlichungen: LTB 131 & LTB History 1
  • Inhalt: Micky und Goofy werden zwischen die Stein- und Eiszeit, um einen Goldmünzenfund zu bestätigen und erfahren so mehr über Atlantis.

Das Geheimnis der Pyramiden[Bearbeiten]

  • Original: Topolino e il mistero delle piramidi
  • Story: Bruno Sarda
  • Zeichnungen: Giampiero Ubezio
  • Storycode: I TL 1661-A
  • Seitenanzahl: 33
  • Erstellungsjahr: 1987
  • Veröffentlichungen: DD 394, DPPE 1, LTB Spezial 12 & Enthologien 1
  • Inhalt: Micky und Goofy reisen ins alte Ägypten, um herauszufinden wie die Steine transportiert wurden.

Attila der Hunnenkönig[Bearbeiten]

Wissen ist Macht[Bearbeiten]

  • Original: Topolino e il ritorno al passato
  • Story: Massimo Marconi
  • Zeichnungen: Massimo De Vita
  • Storycode: I TL 1672-A
  • Seitenanzahl: 49
  • Erstellungsjahr: 1987
  • Veröffentlichungen: LTB 134, LTB Spezial 52 & Enthologien 30
  • Inhalt: Micky und Goofy kehren von einer Zeitreise aus dem Jahr 1515 zurück, ein kleiner Junge namens Michel ist dabei ein „Blinder Passagier“ und reist mit. (Michelangelo)

König Arthurs Tafel[Bearbeiten]

  • Original: Topolino e i cavalieri della Tavola Rotonda
  • Story: Sisto Nigro
  • Zeichnungen: Giampiero Ubezio
  • Storycode: I TL 1683-A
  • Seitenanzahl: 35
  • Erstellungsjahr: 1988
  • Veröffentlichungen: DD 407, LTB Spezial 4 & DD & Co 23
  • Inhalt: Micky und Goofy reisen ins Mittelalter nach Camelot, um festzustellen, ob König Artus Tisch rund oder eckig war.

Der Schachautomat[Bearbeiten]

  • Original: Topolino e l'automa scacchista
  • Story: Pier Francesco Prosperi
  • Zeichnungen: Lino Gorlero
  • Storycode: I TL 1686-B
  • Seitenanzahl: 32
  • Erstellungsjahr: 1988
  • Veröffentlichungen: OD 28 & Sonderediton 2018-4
  • Inhalt: Micky und Goofy reisen zu Katharina der Großen nach St. Petersburg, um das Rätsel des österreichischen Schachtürken zu lösen.

Im Namen der Mimose[Bearbeiten]

  • Original: Topolino in "Il nome della mimosa"
  • Story: Bruno Sarda
  • Zeichnungen: Giampiero Ubezio
  • Storycode: I TL 1693-A
  • Seitenanzahl: 67
  • Erstellungsjahr: 1988
  • Veröffentlichungen: LTB 142
  • Inhalt: Micky und Goofy reisen ins 19. Jahrhundert, um von einem Kräuterkundler das Heilmittel für Schnupfen zu besorgen.

Das verlorene Testament[Bearbeiten]

  • Original: Topolino e l'incredibile avventura
  • Story: Giorgio Pezzin
  • Zeichnungen: Giampiero Ubezio
  • Storycode: I TL 1716-A
  • Seitenanzahl: 55
  • Erstellungsjahr: 1988
  • Veröffentlichungen: LTB 143, Super-Lese-Spaß 3 & Anthologie 3
  • Inhalt: Micky und Goofy reisen in die Zeit zurück zur Zeit des Schiffunglücks der Concordia, um die Koordinaten für ein Testament zu notieren.

Die Scheibe von Festos[Bearbeiten]

  • Original: Topolino e il disco di Festòs
  • Story: Alessandro Sisti
  • Zeichnungen: Luciano Gatto
  • Storycode: I TL 1720-A
  • Seitenanzahl: 32
  • Erstellungsjahr: 1988
  • Veröffentlichungen: OD 29, LTB Spezial 12 & Enthologien 13
  • Inhalt: Micky und Goofy reisen in der Zeit zurück ins antike Griechenland nach Kreta, um das Geheimnis einer mysteriösen Tonscheibe zu lösen.

Hähnchen à la Marengo[Bearbeiten]

  • Original: Topolino e il pollo alla Marengo
  • Story: Giampiero Ubezio
  • Zeichnungen: Giampiero Ubezio
  • Storycode: I TL 1731-B
  • Seitenanzahl: 31
  • Erstellungsjahr: 1989
  • Veröffentlichungen: OD 34
  • Inhalt: Micky und Goofy reisen zur Schlacht von Marengo ins Jahr 1800, die Napoleon den Sieg über Österreich bescherte.

Ein romantisches Abenteuer[Bearbeiten]

  • Original: Minni e la romantica avventura
  • Story: Bruno Sarda
  • Zeichnungen: Sergio Asteriti
  • Storycode: I TL 1745-C
  • Seitenanzahl: 42
  • Erstellungsjahr: 1989
  • Veröffentlichungen: LTB 147, LTB Spezial 48 & Enthologien 24
  • Inhalt: Minnie bekommt als Geburtstagsgeschenk eine Reise nach Frankreich des 17. Jahrhunderts geschenkt und trifft dabei auf die Musketiere.

Im Reich von Richard Löwenherz[Bearbeiten]

  • Original: Topolino e l'equivoco temporale
  • Story: Giorgio Pezzin
  • Zeichnungen: Sergio Asteriti
  • Storycode: I TL 1749-A
  • Seitenanzahl: 45
  • Erstellungsjahr: 1989
  • Veröffentlichungen: LTB 150, Enthologien 14 & LTB History 3
  • Inhalt: Die Zeitmaschine ist defekt und zerrt eine Person aus seiner Zeit. Bei der Person handelt es sich um Richard Löwenherz, während eines Kreuzzuges.

Auf den Spuren von Dick und Doof[Bearbeiten]

Das verrückte Mausoleum[Bearbeiten]

  • Original: Topolino e la leggenda di re Porsenna
  • Story: Lino Gorlero
  • Zeichnungen: Lino Gorlero
  • Storycode: I TL 1764-A
  • Seitenanzahl: 74
  • Erstellungsjahr: 1989
  • Veröffentlichungen: LTB 149, LTB Spezial 52 & Enthologien 30
  • Inhalt: Micky und Goofy bringen ein etruskisches Boot aus der Gegenwart in die Vergangenheit zurück und begegnen dort einer extraterrestrischen Lebensform.

Der Fall Eiffel[Bearbeiten]

Das "stumme" Heer des Mio-Mao-Khan[Bearbeiten]

  • Original: Topolino e l'affare dei guerrieri d'argilla
  • Story: Angelo Palmas
  • Zeichnungen: Sergio Asteriti
  • Storycode: I TL 1779-C
  • Seitenanzahl: 32
  • Erstellungsjahr: 1989
  • Veröffentlichungen: DD 420, LTB Spezial 17 & DD & Co 19
  • Inhalt: Micky und Goofy reisen ins Jahr 248 v. Chr., um festzustellen, wieso 7000 chinesische Kriegerstatuen erbaut wurden.

Das Geheimnis der Margherita[Bearbeiten]

  • Original: Topolino e il mistero della Margherita
  • Story: Fabio Michelini
  • Zeichnungen: Tiberio Colantuoni
  • Storycode: I TL 1801-B
  • Seitenanzahl: 33
  • Erstellungsjahr: 1990
  • Veröffentlichungen: OD 49, LTB Spezial 43 & Enthologien 23
  • Inhalt: Micky und Goofy reisen ins Neapel des Jahres 1889, um das Geheimnis der Marghertia zu lösen.

Ein Lied für Kaiser Nero[Bearbeiten]

  • Original: Topolino e la canzone di Nerone
  • Story: Carlo Panaro
  • Zeichnungen: Sergio Asteriti
  • Storycode: I TL 1814-A
  • Seitenanzahl: 44
  • Erstellungsjahr: 1990
  • Veröffentlichungen: LTB 162, LTB Spezial 40 & Enthologien 19
  • Inhalt: Micky und Goofy untersuchen einen Text Kaiser Neros, der dem Schlager „Arrivederci Roma“ entspricht.

Zu Besuch im alten Rom[Bearbeiten]

  • Original: Pippo e l'introvabile Ambvrgvs
  • Story: Alessandro Sisti
  • Zeichnungen: Luciano Gatto
  • Storycode: I TL 1841-B
  • Seitenanzahl: 32
  • Erstellungsjahr: 1991
  • Veröffentlichungen: LTB 166
  • Inhalt: Professor Marlin wird versehentlich in die Vergangenheit katapultiert. Goofy muss alleine ins alte Rom reisen, um Marlin zum Treffpunkt zu bringen.

Die Geheimwaffe des Pharaos[Bearbeiten]

  • Original: Topolino e il garage del faraone
  • Story: Manuela Marinato & Giorgio Pezzin
  • Zeichnungen: Sergio Asteriti
  • Storycode: I TL 1844-BP
  • Seitenanzahl: 71
  • Erstellungsjahr: 1991
  • Veröffentlichungen: LTB 166, DPPE 1) & Enthologien 1
  • Inhalt: Marlin reist ins alte Ägypten, um das Rätsel der Streitwagen von Pharao Ramses II zu lösen. Als er gefangen wird, reisen Zapotek, Micky und Goofy hinterher.

Die Geschichte steht Kopf[Bearbeiten]

  • Original: Topolino all'inseguimento dell'anacronismo multiuso
  • Story: Massimo Marconi
  • Zeichnungen: Roberto Santillo
  • Storycode: I TL 1857-CP
  • Seitenanzahl: 45
  • Erstellungsjahr: 1991
  • Veröffentlichungen: LTB 180
  • Inhalt: Goofy verliert bei einer Reise in die Vergangenheit aus einem Comicheft ein Vielzweckgerät. Dadurch wird die Geschichte ordentlich durcheinander gebracht und nun müssen sie die Einzelteile quer aus den Epochen der Geschichte zurückholen.

Der unheimliche Tempel[Bearbeiten]

  • Original: Topolino e il libro degli arcani
  • Story: Giampiero Ubezio
  • Zeichnungen: Giampiero Ubezio
  • Storycode: I TL 1861-B
  • Seitenanzahl: 36
  • Erstellungsjahr: 1991
  • Veröffentlichungen: LTB 170, LTB Spezial 37 & Enthologien 15
  • Inhalt: Micky, Goofy und Dr. Trigonius versuchen ein altes Ritual nachzuholen in einem unterirdischen Tempel nachzuholen, da der Tempel bei einem Erdbeben zerstört wurde.

Die Pyramide, die es gar nicht geben dürfte[Bearbeiten]

  • Original: Topolino e la piramide impossibile
  • Story: Massimo Marconi
  • Zeichnungen: Massimo De Vita
  • Storycode: I TL 1868-A
  • Seitenanzahl: 50
  • Erstellungsjahr: 1991
  • Veröffentlichungen: LTB 171, Die rätselhafte Pyramide, DPPE 4, LTB Sonderedition 2008-3 & Enthologien 2
  • Inhalt: Micky und Goofy reisen in der Zeit zurück, um das Geheimnis einer Zinkpyramide herauszufinden. Zink wird erst 5000 Jahre nach der Erbauung bekannt.

Mozarts verblüffendes Geheimnis[Bearbeiten]

  • Original: Topolino e l'eredità di Mozart
  • Story: Bruno Sarda
  • Zeichnungen: Franco Valussi
  • Storycode: I TL 1880-A
  • Seitenanzahl: 34
  • Erstellungsjahr: 1991
  • Veröffentlichungen: DD 447 & LTB Spezial 33
  • Inhalt: Professor Zapotek, Micky und Goofy reisen gemeinsam in die Vergangenheit, um einige Geheimnisse um Mozart zu klären.

Das Geheimnis der Nautilus[Bearbeiten]

  • Original: Topolino e il mistero del Nautilus
  • Story: Giorgio Pezzin
  • Zeichnungen: Franco Valussi
  • Storycode: I TL 1889-A
  • Seitenanzahl: 55
  • Erstellungsjahr: 1992
  • Veröffentlichungen: LTB 175
  • Inhalt: Micky und Goofy erforschen mit der Zeitmaschine, wie sie auf ein Foto von Jules Verne geraten sind und ob der legendäre Kapitän Nemo tatsächlich existierte.

Rätsel um Dick Goof[Bearbeiten]

  • Original: Dick Pipp
  • Story: Bruno Sarda
  • Zeichnungen: Giampiero Ubezio
  • Storycode: I TL 1896-C
  • Seitenanzahl: 57
  • Erstellungsjahr: 1992
  • Veröffentlichungen: LTB 177
  • Inhalt: Mack wird in die 30iger Jahre zurückversetzt und begegnet dort Dick Goof.

Das Geheimnis der Etrusker[Bearbeiten]

  • Original: Topolino e il segreto degli Etruschi
  • Story: Carlo Panaro
  • Zeichnungen: Sergio Asteriti
  • Storycode: I TL 1909-A
  • Seitenanzahl: 44
  • Erstellungsjahr: 1992
  • Veröffentlichungen: LTB 180
  • Inhalt: Micky und Goofy reisen ins Jahr 474 v. Chr., um das Geheimnis der Post zu lösen.

Das rätselhafte Truthahnbild[Bearbeiten]

  • Original: Topolino e il disegno enigmatico
  • Story: Carlo Panaro
  • Zeichnungen: Giuseppe Dalla Santa
  • Storycode: I TL 1911-E
  • Seitenanzahl: 36
  • Erstellungsjahr: 1992
  • Veröffentlichungen: LTB 181, LTB Spezial 37 & Enthologien 15
  • Inhalt: Micky und Goofy reisen ins Venedig des Jahres 1484, um herauszfinden, wie ein Maler ein Abbild von einem Truthahn machen konnte, wenn Amerika und die Vogelart erst nach 1492 entdeckt werden.

In der Zukunft verschollen[Bearbeiten]

  • Original: Topolino e il futuro sbagliato
  • Story: Bruno Concina
  • Zeichnungen: Luciano Gatto
  • Storycode: I TL 1920-C
  • Seitenanzahl: 55
  • Erstellungsjahr: 1992
  • Veröffentlichungen: LTB 184
  • Inhalt: Micky und Goofy sollen ins Jahr 1600 reisen, landen aber durch einen Streit der zwei Professoren aber im Jahr 2222. Hier verrichten Roboter die Arbeit der Menschen.

Die Fünfhundertjahrfeier[Bearbeiten]

  • Original: Topolino e il salvataggio del cinquecentenario
  • Story: Mario Volta
  • Zeichnungen: Lino Gorlero
  • Storycode: I TL 1922-B
  • Seitenanzahl: 27
  • Erstellungsjahr: 1992
  • Veröffentlichungen: OD 75, LTB Spezial 32 & Enthologien 17
  • Inhalt: Micky und Goofy reisen ins Jahr 1492 nach Palos, um dort die Schiffe von Christopher Columbus zu besichtigen. In der Gegenwart werden Replikas erzeugt und die zwei sollen die Detailtreue prüfen.

Der Liebe zarte Bande[Bearbeiten]

So nicht, Kater Karlo![Bearbeiten]

  • Original: Gambadilegno e il progetto mai visto
  • Story: Nino Russo
  • Zeichnungen: Giuseppe Zironi & Luciano Milano
  • Storycode: I TL 1951-B
  • Seitenanzahl: 20
  • Erstellungsjahr: 1993
  • Veröffentlichungen: LTB 190
  • Inhalt: Kater Karlo erinnert sich durch einen Unfall mit einem Bügeleisen plötzlich wieder an die Zeitmaschine. Also reist er zurück ins Jahr 1928, um die Entstehung von Micky zu verhindern.

Der Urmensch aus dem Eis[Bearbeiten]

  • Original: Topolino e la parentesi preistorica
  • Story: Nino Russo
  • Zeichnungen: Enrico Faccini
  • Storycode: I TL 1953-F
  • Seitenanzahl: 31
  • Erstellungsjahr: 1993
  • Veröffentlichungen: DD 463, LTB Spezial 26 & Enthologien 13
  • Inhalt: Professor Zapotek, Micky und Goofy finden in Grönland einen vereisten Steinzeitmenschen. Nun arbeiten sie fieberhaft an der Rückführung des urtümlichen Menschen. Dazu müssen sie erst die genaue Zeit ermitteln, und Micky beherbergt den Gast solange.

Einsteins Geheimnis[Bearbeiten]

  • Original: Pippo e il mistero di Einstein
  • Story: Fabio Michelini
  • Zeichnungen: Sergio Asteriti
  • Storycode: I TL 1958-A
  • Seitenanzahl: 28
  • Erstellungsjahr: 1993
  • Veröffentlichungen: LTB 206 & LTB History 6
  • Inhalt: Marlin reist mit Goofy nach Ulm ins Jahr 1892, um sein Idol Albert Einstein zu treffen.

Das Geheimnis von Loch Nass[Bearbeiten]

  • Original: Topolino e il mostro del lago
  • Story: Bruno Concina
  • Zeichnungen: Maurizio Amendola
  • Storycode: I TL 1965-A
  • Seitenanzahl: 37
  • Erstellungsjahr: 1993
  • Veröffentlichungen: LTB Halloween 5
  • Inhalt: Which-Way Geschichte mit Professor Zapotek, Micky und Goofy, die dem Geheimnis des Monsters von Loch Ness auf den Grund gehen.

Das Geheimnis der steinernen Krone[Bearbeiten]

  • Original: Topolino e l'enigma della corona di pietra
  • Story: Giampiero Ubezio
  • Zeichnungen: Giampiero Ubezio
  • Storycode: I TL 1973-AP
  • Seitenanzahl: 126
  • Erstellungsjahr: 1993
  • Veröffentlichungen: LTB 198 & LTB Fantasy 3
  • Inhalt: Nachdem bei Sprengarbeiten eine steinerne Krone gefunden wurde, müssen Micky und Goofy dem Ursprung auf den Grund gehen und landen so auf einem mittelalterlichen Planeten.

Bingo ist der Star[Bearbeiten]

  • Original: Topolino e il quarto Beatle
  • Story: Bruno Sarda
  • Zeichnungen: Andrea Ferraris
  • Storycode: I TL 1976-C
  • Seitenanzahl: 30
  • Erstellungsjahr: 1993
  • Veröffentlichungen: LTB Sonderedition 2018-4
  • Inhalt: Micky und Goofy werden in die Zeit zurückgeschickt, um herauszufinden, ob eine bestimmte Gitarre wirklich von den Bietles benutzt wurde.

Angriff aus der Urzeit[Bearbeiten]

Störung aus der Zukunft[Bearbeiten]

  • Original: Topolino e il guasto temporale
  • Story: Mario Volta
  • Zeichnungen: Fabrizio Petrossi
  • Storycode: I TL 2018-4
  • Seitenanzahl: 30
  • Erstellungsjahr: 1994
  • Veröffentlichungen: DD 478 & Donald Duck & Co 53
  • Inhalt: Micky, Goofy und Marlin reisen ins Jahr 2045, um herauszufinden wieso die Zeitmaschine nicht mehr richtig funktioniert.

Ein schlimmer Verdacht[Bearbeiten]

  • Original: Topolino e la schedina fatale
  • Story: Bruno Concina
  • Zeichnungen: Luigi Piras
  • Storycode: I TL 2026-1
  • Seitenanzahl: 35
  • Erstellungsjahr: 1994
  • Veröffentlichungen: DD 525, MP 7 & Sonderedition 2018-4
  • Inhalt: Micky, Goofy und Zapotek glauben, dass Marlin die Zeitmaschine genutzt hat, um im Lotto zu gewinnen und sich selbst zu bereichern.

Rätsel um Palenque[Bearbeiten]

  • Original: Topolino e la pietra di Palenque
  • Story: Giorgio Figus
  • Zeichnungen: Giampiero Ubezio
  • Storycode: I TL 2034-2
  • Seitenanzahl: 40
  • Erstellungsjahr: 1994
  • Veröffentlichungen: LTB 237
  • Inhalt: Micky und Goofy sollen klären, ob die Maya Inschrift auf dem „Stein von Palenque“ einen Außerirdischen oder eine Maschine darstellt. Dazu reisen sie ins Mexiko des 7. Jahrhunderts.

Der seltsame Fall des Micky Jekyll und des Mister Mike[Bearbeiten]

  • Original: Lo strano caso di Topo Jekyll e Mister Mike
  • Story: Alessandro Bottero, Francesco Artibani, Silvano Caroti
  • Zeichnungen: Andrea Ferraris
  • Storycode: I TL 2037-1
  • Seitenanzahl: 57
  • Erstellungsjahr: 1994
  • Veröffentlichungen: LTB 212
  • Inhalt: Robert Louis Stevenson soll seine Geschichte „Dr. Jekyll und Mr. Hyde“ aufgrund wahrer Begebenheiten geschrieben haben. Micky und Goofy reisen nach London ins Jahr 1886, um dem auf die Spur zu gehen.

Zurück aus der Zukunft[Bearbeiten]

Streit um Odysseus[Bearbeiten]

  • Original: Topolino e il vero Ulisse
  • Story: Caterina Mognato
  • Zeichnungen: Maurizio Amendola
  • Storycode: I TL 2050-4
  • Seitenanzahl: 52
  • Erstellungsjahr: 1995
  • Veröffentlichungen: LTB 224 & LTB Spezial 86
  • Inhalt: Mack, Muck und Alfons streiten sich, ob Homers oder Dantes das wahre Ende von Odysseus erzählen. Und so reist Micky ins alte Griechenland, um dem Mythos nachzugehen.

Die Zeichnungen von Nazca[Bearbeiten]

  • Original: Topolino e i disegni di Nazca
  • Story: Angelo Palmas
  • Zeichnungen: Giampiero Ubezio
  • Storycode: I TL 2085-2
  • Seitenanzahl: 35
  • Erstellungsjahr: 1995
  • Veröffentlichungen: DD 513, LTB Spezial 37, Enthologien 15
  • Inhalt: Micky und Goofy reisen in die Vergangenheit, um den Zeichnungen von Nasca nachzugehen.

Das Schlüsselerlebnis[Bearbeiten]

  • Original: Gambadilegno e il momento-chiave
  • Story: Carlo Panaro
  • Zeichnungen: Paolo Mottura
  • Storycode: I TL 2116-1
  • Seitenanzahl: 29
  • Erstellungsjahr: 1996
  • Veröffentlichungen: DD 508 & MP 5
  • Inhalt: Kater Karlo reist in die Vergangenheit, um Micky als Kind daran zu hindern, einen Dieb zu fassen. Damit Micky später nicht die Laufbahn des Privatdetektivs einschlägt.

Eine kleine Entscheidungshilfe[Bearbeiten]

  • Original: Topolino e il pasticcio nel passato
  • Story: Carlo Panaro
  • Zeichnungen: Corrado Mastantuono
  • Storycode: I TL 2121-1
  • Seitenanzahl: 35
  • Erstellungsjahr: 1996
  • Veröffentlichungen: LTB 233, LTB Spezial 48, Enthologien 24
  • Inhalt: Micky und Goofy reisen nach Florenz ins Jahr 1478. Dabei verhindert Goofy unbeabsichtigter Weise, dass Leonardo da Vinci und Sandro Botticelli zu Malern werden.

Die Erinnerung an morgen[Bearbeiten]

Der Zufall und die Reise ins All[Bearbeiten]

  • Original: Topolino e l'elemento casuale
  • Story: Giorgio Figus
  • Zeichnungen: Marco Forcelloni
  • Storycode: I TL 2140-1
  • Seitenanzahl: 35
  • Erstellungsjahr: 1996
  • Veröffentlichungen: LTB 238
  • Inhalt: Micky und Goofy sollen ein Teleportationsgerät (Beamer) testen. Durch einen Blitzschlag landen sie auf einem anderen Planeten, der kurz vor einem Krieg steht.

Wer stoppt die Flut?[Bearbeiten]

  • Original: Topolino e la minaccia sulla città
  • Story: Alberto Savini
  • Zeichnungen: Luciano Gatto
  • Storycode: I TL 2145-1
  • Seitenanzahl: 40
  • Erstellungsjahr: 1997
  • Veröffentlichungen: LTB Spezial 67
  • Inhalt: Micky und Goofy reisen einen Tag in die Vergangenheit, um zu verhindern, dass das Schwarze Phantom eine Regenmaschine in Betrieb nimmt. Dabei dürfen sie nicht ihren eigenen Ichs begegnen.

Der Zeiten-Wirrwarr[Bearbeiten]

Ein Anfall von Nostalgie[Bearbeiten]

  • Original: Zio Paperone e l'attacco nostalgico
  • Story: Nino Russo
  • Zeichnungen: Claudio Sciarrone
  • Storycode: I TL 2164-2
  • Seitenanzahl: 31
  • Erstellungsjahr: 1997
  • Veröffentlichungen: AT 37, LTB Spezial 19 & LTB Enten-Edition 40
  • Inhalt: Zapotek zerstört durch seine Unachtsamkeit die Zeitmaschine. Für die Reparatur wird Tallarium benötigt, das so selten ist, dass nur Dagobert Duck noch welches besitzt. Micky reist mit Dagobert in seine Jugend am Klondike, um das Material zu erhalten.

Eine Welt ohne Fußball[Bearbeiten]

  • Original: Il mondiale scomparso
  • Story: Bruno Sarda
  • Zeichnungen: Claudio Sciarrone
  • Storycode: I TL 2220-1P
  • Seitenanzahl: 76
  • Erstellungsjahr: 1998
  • Veröffentlichungen: LTB Spezial 5
  • Inhalt: Micky und Goofy sind im indischen Dschungel des 19. Jahrhunderts unterwegs. Der Engländer Jim begleitet sie und gemeinsam retten sie eine mongolische Prinzessin vor Entführern. In der Gegenwart gibt es keine Fußballspiele mehr, da in der ursprünglichen Geschichte Rugby von Jim revolutioniert wurde. In der veränderten Geschichte ist er mit der Prinzessin im Dschungel geblieben. So müssen Micky und Goofy noch einmal in die Vergangenheit und die Geschichte retten.

Das Geheimnis des schwarzen Mondes[Bearbeiten]

  • Original: Topolino e il mistero della luna nera
  • Story: Caterina Mognato
  • Zeichnungen: Giuseppe Dalla Santa
  • Storycode: I TL 2320-6P
  • Seitenanzahl: 60
  • Erstellungsjahr: 2000
  • Veröffentlichungen: LTB Spezial 39, Enthologien 34
  • Inhalt: Micky und Goofy reisen in die Vergangenheit nach Island, um herauszufinden woher der Messingklumpen kommt, der sämtliches Wasser der Erde in der Gegenwart absorbiert.

Der leuchtende Ring von Atlantis[Bearbeiten]

  • Original: Topolino e l'anello d'oro di Atlantide
  • Story: Francesco Artibani
  • Zeichnungen: Claudio Sciarrone
  • Storycode: I TL 2337-6P
  • Seitenanzahl: 100
  • Erstellungsjahr: 2000
  • Veröffentlichungen: LTB Spezial 40, Enthologien 40
  • Inhalt: Micky und Goofy folgen Indiana Goof auf eine Zeitreise ins antike Griechenland. Indiana Goofs Gedanken werden kontrolliert und er wird benutzt, um die Olympischen Spiele zu gewinnen.

Das achte Weltwunder[Bearbeiten]

  • Original: Topolino e l'ottava meraviglia
  • Story: Nino Russo
  • Zeichnungen: Sergio Asteriti
  • Storycode: I TL 2369-6
  • Seitenanzahl: 44
  • Erstellungsjahr: 2001
  • Veröffentlichungen: LTB History 2, Enthologien 3
  • Inhalt: Micky und Goofy reisen in die Vergangenheit, um herauszufinden, ob es ein achtes Weltwunder gegeben hat.

Das Rätsel um Vilcabamba[Bearbeiten]

  • Original: Topolino e l'ultima via degli Incas
  • Story: Giorgio Figus
  • Zeichnungen: Marco Palazzi
  • Storycode: I TL 2414-5
  • Seitenanzahl: 47
  • Erstellungsjahr: 2002
  • Veröffentlichungen: LTB 328, LTB Spezial 37 & LTB History 5
  • Inhalt: Micky und Goofy reisen ins Jahr 1533 nach Peru, um die legendäre Stadt Vilcambama und das sagenumwobene Gold zu finden.

Der Aztekenpokal[Bearbeiten]

  • Original: Topolino, Pippo e la coppa Azteca
  • Story: Bruno Concina
  • Zeichnungen: Giuseppe Dalla Santa
  • Storycode: I TL 2458-5
  • Seitenanzahl: 33
  • Erstellungsjahr: 2003
  • Veröffentlichungen: LTB Extra 4
  • Inhalt: Micky und Goofy sollen herausfinden, ob Pok-ta-pok, ein aztekisches Spiel, so gespielt wurde, wie es die Professoren annehmen.

Götzi aus dem Eis[Bearbeiten]

  • Original: Topolino & Pippo e l'uomo di boscoscuro
  • Story: Sergio Cabella
  • Zeichnungen: Marco Palazzi
  • Storycode: I TL 2496-5
  • Seitenanzahl: 25
  • Erstellungsjahr: 2003
  • Veröffentlichungen: LTB 391
  • Inhalt: Micky und Goofy finden beim Wandern einen eingefrorenen Steinzeitmenschen. Nach dem Auftauen wollen sie ihn mit der Zeitmaschine in seine Zeit zurückbringen.

Wettlauf gegen die Zeit[Bearbeiten]

Die geheimnisvolle Fackel[Bearbeiten]

  • Original: Topolino e il sigillo di Vladimir Zeta
  • Story: Francesco Artibani
  • Zeichnungen: Giuseppe Dalla Santa
  • Storycode: I TL 2701-6
  • Seitenanzahl: 42
  • Erstellungsjahr: 2007
  • Veröffentlichungen: LTB 393 & Sonderedition 2018-4
  • Inhalt: Micky und Goofy reisen ins Jahr 1885 nach Frankreich, um die Herkunft eines goldenen Duplikats der Fackel der Freiheitsstatue zu ermitteln.

Der Schatz des Mauso Polo[Bearbeiten]

  • Original: Topolino e i milioni di Marco Topo
  • Story: Alessandro Sisti
  • Zeichnungen: Corrado Mastantuono, Marco Gervasio
  • Storycode: I TL 2758-1P
  • Seitenanzahl: 96
  • Erstellungsjahr: 2008
  • Veröffentlichungen: LTB 387
  • Inhalt: Micky und Goofy suchen mittels Dokument nach dem Tagebuch von Mauso Polo, das vielleicht zum Schatz führt. Sie reisen dafür auch noch China (Bejing).

Rettung in der Zeit[Bearbeiten]

  • Original: Topolino e l'ultimo viaggio nel tempo
  • Story: Niccolò de Mojana
  • Zeichnungen: Silvio Camboni
  • Storycode: I TL 2875-3
  • Seitenanzahl: 24
  • Erstellungsjahr: 2011
  • Veröffentlichungen: LTB Spezial 67
  • Inhalt: Sir Dent, ein Archäologe, kommt hinter das Geheimnis der Zeitmaschine und will sich diese aneignen. Dazu benötigt er Professor Marlins Hilfe zum Leidwesen von Micky und Professor Zapotek.

Der Schatz am Südpol[Bearbeiten]

  • Original: Topolino alla conquista del Polo Sud
  • Story: Sergio Badino
  • Zeichnungen: Antonello Dalena
  • Storycode: I TL 2925-2
  • Seitenanzahl: 28
  • Erstellungsjahr: 2011
  • Veröffentlichungen: LTB Weihnachten 19
  • Inhalt: Micky und Goofy erforschen, ob Wikinger bereits vor dem Norweger Roald Amundsen und dem Britten Robert Falcon Scott auf dem Südpol waren (anlässlich des 100 jährigen Jubiläums).

Der Tartan aus dem Nebelwald[Bearbeiten]

  • Original: Topolino e il mostruoso tartan delle nebbie
  • Story: Silvia Martinoli
  • Zeichnungen: Paolo Mottura
  • Storycode: I TL 2939-2
  • Seitenanzahl: 32
  • Erstellungsjahr: 2012
  • Veröffentlichungen: LTB 435
  • Inhalt: Micky und Goofy reisen ins 6. Jahrhundert zurück nach Schottland. Dort erforschen sie die Ursprünge des Stoffmusters des Tartans.

Das Mutamulett[Bearbeiten]

Die Entdecker der Zukunft[Bearbeiten]

  • Original: Topolino e gli esploratori del domani
  • Story: Francesco Artibani
  • Zeichnungen: Corrado Mastantuono
  • Storycode: I TL 2979-1
  • Seitenanzahl: 35
  • Erstellungsjahr: 2013
  • Veröffentlichungen: LTB Crime 8
  • Inhalt: Micky reist ins Jahr 1932 nach New York, um einen mysteriösen Hinweis aus einer Zeitung desselben Jahres nachzugehen.

Hollys Weihnachtswichtel[Bearbeiten]

  • Original: Topolino e l’albero di Holly
  • Story: Pietro Zemelo
  • Zeichnungen: Giuseppe Zironi
  • Storycode: I TL 3083-1
  • Seitenanzahl: 30
  • Erstellungsjahr: 2014
  • Veröffentlichungen: LTB Weihnachten 21
  • Inhalt: Micky und Goofy reisen mit einem Walkie-Talkie ins Jahr 1914 und treffen dort auf ein Mädchen namens Holly. Nun springen sie jeweils in 10-Jahres-Etappen in ihre Zeit zurück und treffen immer wieder auf Holly.

Was gestern geschah...[Bearbeiten]

  • Original: Tutto questo accadrà ieri
  • Story: Casty
  • Zeichnungen: Casty & Massimo Bonfatti
  • Storycode:
  • Seitenanzahl: 71
  • Erstellungsjahr: 2015
  • Veröffentlichungen: LTB 513
  • Inhalt: Micky reist ins Jahr 1928 zurück und trifft sich dabei selbst. Gemeinsam kämpfen sie gegen den alten Kater Karlo, der finstere Pläne hat.

Ein Geschenk in letzter Minute[Bearbeiten]

  • Original: Topolino e il regalo dell’ultimo minuto
  • Story: Francesco Artibani
  • Zeichnungen: Marco Mazzarello
  • Storycode: I TL 3141-2
  • Seitenanzahl: 30
  • Erstellungsjahr: 2016
  • Veröffentlichungen: LTB 485
  • Inhalt: Micky hat noch kein Geburtstagsgeschenk für Minnie. Er verpasst die Gelegenheit eine Handtasche zu kaufen und bittet die Professoren daher 30 Minuten in der Zeit zurückreisen zu dürfen.

Mickys Kunstgeschichte: Die Arche der Kunst[Bearbeiten]

  • Original: Topolino e l'arca dell'arte
  • Story: Roberto Gagnor
  • Zeichnungen: Stefano Intini
  • Storycode: I TL 3201-2
  • Seitenanzahl: 26
  • Erstellungsjahr: 2017
  • Veröffentlichungen: LTB Sonderedition 2018-4
  • Inhalt: Micky und Goofy sollen herausfinden wohin einige Kunstwerke verschwunden sind und landen dabei einer dystopsichen Zukunft (Ursprünglicher Abschluss der Kunstgeschichte Reihe).

Ausstehende Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Topolino e i futuri futuribili[Bearbeiten]

Topolino e Pippo eroi del giorno prima[Bearbeiten]

60 anni insieme con Topolino[Bearbeiten]

Topolino e l'ultimo romanzo di Roman Zier[Bearbeiten]

Topolino e il mistero spazio-tempo[Bearbeiten]

  • Original: Topolino e il mistero spazio-tempo
  • Storycode: I TL 2013-4P
  • Seitenanzahl: 4
  • Erstellungsjahr: 1994

Topolino e la porta dei leoni[Bearbeiten]

Blitz[Bearbeiten]

Un'avventura lunga 50 anni[Bearbeiten]

  • Original: Un'avventura lunga 50 anni
  • Storycode: I TL 2264-1
  • Seitenanzahl: 3
  • Erstellungsjahr: 1999

Topolino e l'impiccio temporale[Bearbeiten]

Topolino e i numeri di Cesare[Bearbeiten]

Topolino e lo scacco all'ectoplasma[Bearbeiten]

Topolino e la porta dei leoni[Bearbeiten]

Topolino in fuga da se stesso[Bearbeiten]

Topolino e il segreto del sorriso della Gioconda[Bearbeiten]

Topolino e il mistero dei disegni di Nazca[Bearbeiten]

  • Original: Topolino e il mistero dei disegni di Nazca
  • Story: Nino Russo
  • Zeichnungen: Carlo Limido
  • Storycode: I TL 2431-2
  • Seitenanzahl: 24
  • Erstellungsjahr: 2002

Topolino e il mistero del Top Swing[Bearbeiten]

Topolino, Pippo e il puzzle d'autore[Bearbeiten]

Topolino e i pionieri del volo[Bearbeiten]

Topolino e il misterioso 25:00[Bearbeiten]

Topolino e il poeta gastronomo[Bearbeiten]

Topolino e la quarta caravella[Bearbeiten]

Topolino e la deriva U-Cronica[Bearbeiten]

Topolino e il volo del vichingo[Bearbeiten]

  • Original: Topolino e il volo del vichingo
  • Story: Giorgio Figus
  • Zeichnungen: [Sergio Asteriti []]
  • Storycode: I TL 2690-5
  • Seitenanzahl: 25
  • Erstellungsjahr: 2007

Topolino e la coppa di terracotta[Bearbeiten]

Topolino e la canzone fuori tempo[Bearbeiten]

Topolino e i sosia dei mari del sud[Bearbeiten]

Topolino, Pippo e il mistero a pedali[Bearbeiten]

  • Original: Topolino, Pippo e il mistero a pedali
  • Story: [[Sergio Cabella
  • Zeichnungen: Sergio Cabella
  • Storycode: I TL 2747-4
  • Seitenanzahl: 20
  • Erstellungsjahr: 2008

Topolino e il segreto millenario[Bearbeiten]

Topolino e la fonte di Verne[Bearbeiten]

Topolino e il misterioso Stradivari stonato[Bearbeiten]

Topolino e l'ora illegale[Bearbeiten]

Minni e il crumble della discordia[Bearbeiten]

Topolino e l'Italia ri-unita[Bearbeiten]

Cappello preistorico[Bearbeiten]

Londra 2012 caccia all'oro![Bearbeiten]

Topolino e il codice armonico[Bearbeiten]

Topolino e Pippo e il capodanno... elettrizzante![Bearbeiten]

Topolino e il cugino primitivo[Bearbeiten]

Topolino e la distopia retroattiva[Bearbeiten]

Topolino e l'ipotesi del 1421[Bearbeiten]

Topolino e l'uomo del carbonifero[Bearbeiten]

Indiana Pipps e il mistero delle Amazzoni[Bearbeiten]

Topolino e il capolavoro perduto[Bearbeiten]

Topolino e il dollaro dell'imperatore[Bearbeiten]

Topolino e il collezionista di stelle[Bearbeiten]

Topolino e la maledizione del faraone triplo[Bearbeiten]

Topolino e gli anni polverosi[Bearbeiten]

Topolino e la lettera dal passato venturo[Bearbeiten]

Topolino e il tesoro del cielo[Bearbeiten]

Zapotec & Marlin alla ricerca del tempo perduto[Bearbeiten]

Topolino e il segreto di Eta Beta[Bearbeiten]

Topolino e l’esperimento del dottor Pi[Bearbeiten]

Topolino e la chiave dell'infinito[Bearbeiten]

Topolino e l'inseguimento epocale[Bearbeiten]

Pluto archeologo sportivo[Bearbeiten]

Topolino e l'altra macchina del tempo[Bearbeiten]

Topolino e il padrone del buio[Bearbeiten]

Delizia di cioccolato[Bearbeiten]

Un salto nel passato - Scacchi in piazza[Bearbeiten]

Nicht der Serie zugeordnet[Bearbeiten]

Trivia[Bearbeiten]

  • Zum Bedauern vieler LeserInnen erscheinen seit einigen Jahren nur spärlich Geschichten um Zapotek & Co. im Lustigen Taschenbuch. Dieses Genre erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit bei den Fans. Viele Fans wünschen sich eine gebündelte Gesamtausgabe der Zeitmaschinen-Geschichten.
  • Es ist erstaunlich, dass ein Großteil der Veröffentlichung von Zeitmaschinen-Geschichten Ende der 80iger und der 90iger Jahre im LTB stattgefunden hat. Gerade jenen Zeitraum, der bei den Lesern als beste Phase des Lustigen Taschenbuchs deklariert wird. Die Bücher LTB 117LTB 229 werden auch die „Goldene Ära“ des Lustigen Taschenbuchs bezeichnet. [2]

So ist es auch nicht verwunderlich, dass diese Bücher in der ehemaligen Top 100 Liste von www.lustige-taschenbuecher.de mehr als 50 Plätze eingenommen haben und die Zeitmaschinen-Geschichten die vorderen Plätze der Top Geschichten belegt hatten.

  • Das LTB Spezial 19 und LTB Spezial 67 befassen sich mit Reisen durch die Zeit. Auch das LTB Spezial 12 enthält einige Zeitreisegeschichten. In der Reihe LTB History wurden vermehrt Zeitreise-Geschichten abgedruckt. Die Sonderedition 2018 Band 4 widmet sich vorwiegend unveröffentlichten oder nur in Hundertseitern veröffentlichte Zeitmaschinen-Geschichten.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweis[Bearbeiten]

  1. Concina, B. (22. April 2009). www.lustige-taschenbuecher.de. (C. Restel, Interviewer) Abgerufen am 20.02.2020 von www.lustige-taschenbuecher.de/bruno_concina.php
  2. https://www.comicforum.de/showthread.php?136770-Goldene-%C4ra-des-LTB