LTB Sonderedition 1/2008

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lustiges Taschenbuch Sonderedition – 80 Jahre Micky Maus
Band 1
Meine aufregenden Abenteuer
80MM 1.png

Erscheinungsdatum: 30. Oktober 2008
Chefredakteur: Peter Höpfner
Übersetzer: Michael Bregel, Gudrun Penndorf, Gerlinde Schurr, Peter Daibenzeiher
Geschichtenanzahl: 7
Seitenanzahl: 408
Preis: 6,95 €
Weiterführendes
Ind.PNG Infos zu LTB Sonderedition – 80 Jahre Micky Maus 1 im Inducks


Geschichten:
Name Seiten Hauptfigur Genre
Für eine Handvoll Dynamit 40 S. Micky, Goofy, Kater Karlo
Abenteuer in Pasodobla 30 S. Micky, Minni, Goofy
Der geheimnisvolle Kontinent 63 S. Micky, Goofy, Zapotek
Interview mit George Washington 30 S. Micky, Goofy
Der fantastische Tokamak 35 S. Micky, Maxi, Kater Karlo, Kommissar Hunter
Micky als Kurier des Zaren 62 S. Micky, Minni, Goofy
Es war einmal in Amerika – Der Treck nach Oregon 40 S. Micky, Minni, Goofy

LTB-Geschichten[Bearbeiten]

Die Legende von Micky Kid: Für eine Handvoll Dynamit[Bearbeiten]


Abenteuer in Pasodobla[Bearbeiten]

I TL 537-B


Der geheimnisvolle Kontinent Mu[Bearbeiten]

I TL 1238-AP

Der berühmte Anthropologe Zapotek bittet eines finsteren Abends Micky Maus und dessen Freund Goofy um Hilfe, weil er sein Leben bedroht sieht. Der Professor hat das Alphabet des geheimnisumwitterten, versunkenen Kontinents Mu rekonstruiert und ist nun auf der Suche nach Dokumenten, die ihn zu dem ewiges Leben verheißenden Lebensbaum der versunkenen Kultur führen könnten. Schnell wird klar, dass tatsächlich Anschläge auf Professor Zapotek verübt werden und der Gelehrte dringend tatkräftige Unterstützung braucht, um seine Kontrahenten abzuschütteln. Mit vereinten Kräften treten die Abenteurer eine beschwerliche Reise nach Mikronesien an, wo sie dem Geheimnis des Lebensbaumes auf die Spur kommen.

Es war einmal in Amerika: Interview mit George Washington[Bearbeiten]

I TL 2025-1

Teil 3 der Saga „Es war einmal in Amerika“: Micky Maus, der Sohn des Zeichners und Trappers (siehe LTB 202), verläßt seine Heimat in den Wäldern, um in Piladelphia als Journalist zu arbeiten. Da der amerikanische Unabhängigkeits-Krieg ausgebrochen ist, haben Micky und sein Kollege Oliver Goof natürlich viel zu berichten. Schließlich sollen sie sogar ein Interview mit George Washington führen. Doch zwei Spione der Engländer wollen dies für ein Attentat auf den späteren Präsidenten ausnutzen...

Der fantastische Tokamak[Bearbeiten]

I TL 1459-A

Vor dem Fernseher sitzend sind Micky Maus und sein Freund Maxi Smart schockiert von den vielen schlechten Nachrichten, den kriegerischen Auseinandersetzungen und den Umweltverschmutzungen auf der Erde. Als ein fremdes UFO in der Erdumlaufbahn gesichtet wird, einigen sich die Vereinten Nationen darauf, den Bürger Micky Maus aus dem neutralen Entenhausen als Botschafter auf das Raumschiff zu schicken. Micky und Maxi entdecken dort allerlei nützliche Erfindungen aus wahrem High-Tech, welches den Erdenbewohnern gänzlich unbekannt ist, unter anderem eine nie enden wollende Energiequelle, das Tokamak. Alle Probleme der Erde scheinen gelöst, da das neue Wissen geteilt wird und Hilfsgüter verteilt werden, um überall den Wohlstand zu fördern und die Natur zu schützen. Als sich Kater Karlo das Tokamak heimlich aneignet und sich damit in das UFO zurückzieht, müssen Micky und Maxi erneut in die Weltraumstation reisen und Karlo besiegen. Am Ende wird offenbart, dass es sich bei der gesamten Geschichte fast nahezu um einen Traum von Micky Maus handelte.

Micky als Kurier des Zaren[Bearbeiten]

I TL 553-AP

Es war einmal in Amerika: Der Treck nach Oregon[Bearbeiten]