LTB Spezial 38

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
©Disney Achtung, Baustelle! An dieser Seite wird noch gebastelt, wir bitten um Verständnis für unvollkommene Ansätze hinsichtlich von Layout und Inhalt. Wer sich mit dem Thema auskennt, ist herzlich eingeladen, mitzuhelfen.



Lustiges Taschenbuch Spezial
Band 38
Im Land der roten Sonne
Der ferne Osten
Lustiges Taschenbuch Spezial 38.jpeg

Erscheinungsdatum: 20. Januar 2011
Chefredakteur: Peter Höpfner
Übersetzer: Gudrun Smed u.a.
Geschichtenanzahl: 14
Seitenanzahl: 512
Preis: 7,99 €
Weiterführendes
Liste aller Lustigen Taschenbücher Spezial
Ind.PNG Infos zu LTBSP 38 beim Inducks
Hardcover
LTB Spezial 38 ist als Enthologien 25: Duckshido – Der Weg der Ente (im Rahmen der Enthologien-Reihe) auch im Hardcover erschienen.
ENT25.jpeg




Comics[Bearbeiten]

Kampf mit dem Darchen[Bearbeiten]

Die Stadt im Eis[Bearbeiten]

I TL 1750-A

Der unbewzingbare Samurai[Bearbeiten]

Die Glücksbeule[Bearbeiten]

Entführung in Tibet[Bearbeiten]

Der indische Tempel[Bearbeiten]

I TL 1794-A

Besonderheit: Adaption des Kinofilms „Indiana Jones und der Tempel des Todes

Als Personenwächter begleitet Phantomias Onkel Dagobert in einen zwielichtigen Nachtklub, wo der reichste Mann der Welt einem asiatischen Mittelsmann einen Diamanten abkaufen will. Doch der Ganove hintergeht Onkel Dagobert, betäubt ihn und es kommt zum Handgemenge, bei dem Dagobert und Phantomias unterliegen und in eine Kiste gesperrt werden. Als sie erwachen, finden sie sich in einem herrenlosen Flugzeug wieder und müssen den Absprung ohne Fallschirm wagen. Dank Phantomias' Heldenausrüstung können sie unverletzt landen und treffen den Ältesten eines Dorfes, welchem ein heiliger Diamant gestohlen wurde und das deswegen von Katastrophen heimgesucht wird. Mit etwas Überzeugung beschließen Onkel Dagobert und Phantomias, den Edelstein zurückzubringen, den die Häscher eines reichen Maharadschas gestohlen haben sollen. Nach einer langwierigen Reise auf zwei Elefanten erreichen die beiden Entenhausener den Palast und werden dem Premierminister vorgestellt, der für den noch in Kinderschuhen steckenden jungen Maharadscha die Amtsgeschäfte leitet. Durch Zufall entdeckt Phantomias einen unterirdischen Gang, kann einer beinahe tödlichen Falle entkommen und den Plan des bösen Premierministers aufdecken. Dieser will sich mit einem chemischen Gas auch Onkel Dagobert Untertan machen, was Phantomias auf psychologische Art zu verhindern weiß. Nach der Flutung der Anlage gelingt den Ducks mitsamt des gestohlenen Edelsteins die Flucht und die Pläne des Premierministers sind durchkreuzt. Die Dorfbewohner sind überglücklich, den heiligen Stein zurückzubekommen und helfen den Ducks bei den Vorbereitungen für die Heimreise.

Philosophische Weisheiten[Bearbeiten]

Die falschen Fakire[Bearbeiten]

Die chinesische Dame[Bearbeiten]

Der heilige Drache[Bearbeiten]

Der Dämon des Unheils[Bearbeiten]

Alles für ein Tässchen Tee[Bearbeiten]

Der Tiger von Masalia[Bearbeiten]

I TL 1679-A

Zahlbar an Ort und Stelle[Bearbeiten]

I TL 816-A