Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Abenteuer auf Java

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kapitel 3b
Abenteuer auf Java/Der Cowboy-Käpt'n der Cutty Sark
The Cowboy Captain of the Cutty Sark
Zeit der Handlung: 1883
Ort der Handlung: Java
Geschichte, auf der das Kapitel basiert: /
Entstehungsdatum: 1998
Storycode: D 98045
Seiten: 24
Deutsche Übersetzung: Peter Daibenzeiher, Jano Rohleder
Deutsche Erstveröffentlichung: MM 8-9/1999
© Egmont Ehapa

Abenteuer auf Java, in der neuen Übersetzung Der Cowboy-Käpt'n der Cutty Sark (Original The Cowboy Captain of the Cutty Sark) ist eine von Don Rosa gezeichnete Comicgeschichte und ein Nebenkapitel seines Opus magnum Sein Leben, seine Milliarden.

Figuren[Bearbeiten]


Handlung[Bearbeiten]

Dagobert arbeitet noch immer als Cowboy bei Murdo McKenzie. Er soll einem Sultan auf Java zwei wertvolle Longhorn-Bullen verkaufen. Diese werden auf einem der schnellsten und größten Segler aller Zeiten transportiert, der Cutty Sark! Mit Ausnahme eines seltsamen Brechers auf hoher See verläuft die Fahrt ruhig und der Segler kommt in Batavia (heute Jakarta) an. Dort macht Dagobert sich dann auf um dem Sultan von Djokja die Bullen zu verkaufen, der die Bullen braucht, um beim diesjährigen Kerapan Sapi, einem Bullenrennen, gegen den Sultan von Solo zu gewinnen. Der kommt da auch schon an und will natürlich auch die Bullen kaufen, denn Longhorns sind die schnellsten Bullen, die es gibt. Allerdings wendet er nicht so faire Mittel an, wie der Sultan von Djokja und schon haben sich er und sein Hoflautsprecher einen perfiden Plan ausgedacht: Plötzlich tun sie so, als müssten sie erst bewiesen kriegen, dass die Bullen wirklich so schnell sind. Dagobert will es ihnen natürlich beweisen und fährt los, doch der Hoflautsprecher des Sultan von Solo lenkt ihn ab, lässt ihn gegen einen Baumstamm fahren, bringt Dagobert in den tiefsten Dschungel und macht sich mit den Bullen davon auf den Dampfer des Sultans.

Einige Zeit später wacht Dagobert im Dschungel wieder auf und versucht, auf dem schnellsten Weg wieder raus zu kommen. So kommt er auf einen kleinen Vulkan, und da ist – Dübel Düsentriebwerk an einem Fahrzeug tüftelt dass mit der Hitze der Vulkane fährt! Ein erster Prototyp ist auch schon fertig, mit dem will Dagobert nach Batavia, das am Fuße des Vulkans liegt, fahren. Das Gefährt ist wirklich extrem schnell, die Fahrt durch den Dschungel scheucht so manch Getier auf und schnell ist Batavia erreicht. Doch ein Problem hat das Gefährt doch: Es gibt keine Bremsen. Und so rasen die beiden voll in die Cutty Sark hinein.

Ausbruch des Danan auf Krakatau (© Egmont Ehapa)

Jetzt will Dagobert den Dampfer des Sultans von Solo einholen, um seine Longhorns zurückzubekommen. Käpt'n Moore ist begeistert, denn er hat schon immer davon geträumt, mit einem Segler einen Dampfer, der Tod der Segler, zu überholen. Also geht's los, der Wind steht gut. Sie nähern sich dem Dampfer, als seltsames Donnern ertönt. Und plötzlich kommt erneut ein Brecher. Was geht hier vor? Und da sehen sie in der Ferne plötzlich eine gewaltige Explosion: Ein Vulkan ist ausgebrochen und hat die ganze Insel Krakatau in die Luft gejagt. Es ist ein beeindruckendes Schauspiel, doch warum hört man nichts? Tatsächlich ist Krakatau 37 Kilometer entfernt, also kommen Schallwellen und co. erst in etwa zwei Minuten! Um die Schallwellen zu überleben, muss sich die Besatzung Wolle in die Ohren stopfen. Das schaffen sie auch noch gerade so rechtzeitig. Doch da kommt schon die nächste Gefahr: Eine gewaltige Aschewolke. Um die zu überleben, müssen sie sich auf den Boden legen und sich mit angefeuchteten Segeln bedecken. Auch das schaffen sie gerade noch so. Die Besatzung des Dampfers vom Sultan von Solo steht da weniger gut da. Doch es ist noch lange nicht vorbei! Denn jetzt kommt eine Tsunami-Welle! Dem Dampfer kann die nichts anhaben, weil der hinter einer kleinen Insel in Sicherheit ist. Doch die Cutty Sark ist in großer Gefahr! Doch sie schafft es noch, Fahrt aufzunehmen und auf der Welle zu reiten (Anmerkung: das ist in Wirklichkeit natürlich unmöglich). Auf dieser Welle rast das Schiff dann geradewegs auf die kleine Insel zu und fliegt drüber! Und dann überfliegt der Segler auch noch den Dampfer! Davon hatte Käpt'n Moore schon immer geträumt, doch aufgrund eines kleinen Kameraproblems kann er kein Foto machen.

Und damit ist die Gefahr noch immer nicht vorüber: Vom Himmel fallen Steine, die vom Vulkan in die Luft geschleudert wurden. Diese Steine schwimmen, da sie jede Menge Luft enthalten. So kann Dagobert mit seinem Pferd auf dem Meer reiten! Er will zum Dampfer, um endlich seine Bullen zurückzubekommen. Doch gerade, als er angekommen ist, schlägt ein riesiger Lavabrocken in die andere Hälfte des Dampfers ein und teilt den Dampfer. Der Sultan geht über Bord, Dagobert bleibt mit seinen Bullen. Und da bekommt er einen genialen Einfall: Er fährt seine Hälfte des Dampfers unter den Lavabrocken, der noch untergetaucht ist. Kurz darauf taucht der wieder auf und der Dampfer ist auf dem Brocken! So kann er nicht sinken! Dank Dübels Findigkeit erreicht Dagobert so dann auch Batavia und hat seine Bullen gerettet. Die kann er dann auch dem Sultan von Djokja verkaufen, der ihm sehr viel Geld gibt und dann auch mehrer Kerapan-Sapi-Rennen gewinnt.

Doch lange behält Dagobert dieses Geld nicht, denn leider muss er eine Menge Strafen zahlen: Jede Menge Strafzettel, die er bekommt, weil er zuvor mit Dübels Gefährt einmal quer durch Batavia gerast ist. Und die Grundsteuer für den Lavabrocken muss er auch noch zahlen… Tja…

D.U.C.K.-Widmung[Bearbeiten]

Die Widmung im Splash-Panel befindet sich auf den Nieten an der Seite des Truhendeckels. Auf dem Cover befindet sie sich auf dem aufspritzenden Wasser unter dem ausgestreckten Vorderhuf des Pferdes.

Historische Hintergründe[Bearbeiten]

Wie bei Don Rosa üblich, wimmelt es in dieser Geschichte nur so von historischen Hintergründen:

  • Die Cutty Sark ist ein Schiff, das tatsächlich existierte. Es war ein englischer Tee- und Wollkipper, vor allem jedoch einer der schnellsten und größten Segler seiner Zeit! Und im Jahre 1883 holte sie gerade eine Wollladung von Australien ab, auf dem Weg nach England könnte sie dabei durchaus einen Stopp in Batavia gemacht haben! Das Aussehen in dieser Geschichte ist auch korrekt.→ siehe auch Wikipedia-Artikel
  • Die Sultane von Solo und Djokja haben auch tatsächlich existiert. Das sind zwei Herrscher, die ein Reich auf Java haben. Übrigens ist ihr Aussehen auch korrekt.
  • Das Rennen von Kerapan Sapi ist auch ein tatsächlich existierendes Bullen-Rennen und auch tatsächlich ein sehr bedeutendes indonesisches Sportereignis.
  • Und schließlich natürlich der Vulkanausbruch. Vor Java befindet sich eine Insel, Krakatau, auf der sich drei Vulkane, darunter der Danan, befinden. Am 27. August 1883 gab es dann einen gewaltigen Ausbruch, einer der größten Vulkanausbrüche der Neuzeit, der eine enorme Druckwelle und einen verheerenden Tsunami, dem 36 000 Menschen zum Opfer fielen, auslöste.→ siehe auch Wikipedia-Artikel

Veröffentlichungen[Bearbeiten]


Don Rosas Sein Leben, seine Milliarden

Hauptkapitel: Der Letzte aus dem Clan der Ducks (I) • Der Herr des Mississippi (II) • Der Held der Badlands (III) • Der Kupferkönig von Montana (IV) • Der Retter der Duckenburgh (V) • Der Schrecken von Transvaal (VI) • Der Jäger des heiligen Opals (VII) • Der Einsiedler am White Agony Creek (VIII) • Der Milliardär im Hochmoor (IX) • Der Eroberer von Fort Entenhausen (X) • Der gewissenlose Geschäftsmann aus Entenhausen (XI) • Der Einsiedler der Villa Duck (XII)

Nebenkapitel: Das Geheimnis des Glückszehners (0) • Abenteuer auf Java (3b) • Der Rächer von Windy City (6b) • Die Gefangene am White Agony Creek (8b) • Die zwei Herzen des Yukon (8c) • Der Jaguargott von Culebra (10b)