LTB Sommer 8

Aus Duckipedia
Version vom 17. April 2024, 19:41 Uhr von Duckibot (Diskussion | Beiträge) (Ersetze Autor durch Comicautor in Link)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Lustiges Taschenbuch Sonderband
Sommer
Band 8
LTB Sommer 8.png
(© Egmont Ehapa)

Erscheinungsdatum: 18.06.2018
Chefredakteur: Peter Höpfner
Geschichtenanzahl: 14
Preis: 6,95 €
Besonderheiten:

teilweise erhabenes Cover

Weiterführendes
Liste aller LTB Sonderbände
Ind.PNG Infos zur Ausgabe beim Inducks


Inhalt[Bearbeiten]

Nicht ohne meinen Nachbarn[Bearbeiten]

I PM 327-1

In einer morgendlichen Nacht-und-Nebel-Aktion, die einer verborgenen Geheimdienstoperation gleicht, schleichen sich Donald Duck und seine Neffen Tick, Trick und Track am frühen Morgen nahezu geräuschlos aus dem Haus. Die Familie will so zeitig wie möglich in den Sommerurlaub an den Strand fahren, weil Donald befürchtet, dass sein streitsüchtiger Nachbar Zanker ihm die Abreise oder gar die gesamten Ferien gründlich vermiesen würde. Donald weist seine Neffen an, so leise wie möglich das Haus zu verlassen und in den bepackten 313er zu steigen und es sieht danach aus, als wäre die Mission ein Erfolg gewesen. Doch nur wenige Minuten später verlässt auch Nachbar Zanker sein Haus und steigt unbemerkt ins Auto, da er wiederum nicht von Donald ertappt werden will.

Im Hotel angekommen starten Donald und die Jungs in den Urlaub und lassen die Seele am Strand baumeln. An der Hotelbar werden Tick, Trick und Track auf einen anderen Hotelgast aufmerksam und stellen mit Entsetzen fest, dass es sich dabei um Nachbar Zanker handelt! Die Drillinge stellen sich vor, wie ihr traumhafter Urlaub den Bach hinuntergeht, wenn Onkel Donald ebenfalls mitbekommt, dass sein Rivale im gleichen Hotel und zufällig im Zimmer nebenan logiert. Von nun an bemühen sich Tick, Trick und Track nach Leibeskräften, die beiden Streithähne voneinander fernzuhalten, was dank ihres enormen Einsatzes auch gelingt. Allerdings haben sich sowohl Donald als auch Zanker für eine Schatzsuche am Strand angemeldet und staunen nicht schlecht, wer dort bereits wartet. Um zwei fiese Zwillinge zu schlagen und zuerst den Schatz zu finden, vereinbaren Donald und Zanker einen Waffenstillstand und arbeiten Hand in Hand. Damit ist der Urlaub gerettet, doch die Jungs Tick, Trick und Track finden nichtsdestotrotz kaum noch Ruhe.

Ein schwieriger Kunde[Bearbeiten]

Abenteuer auf dem Vulkan[Bearbeiten]

Das Universaleis[Bearbeiten]

Strandgeschichten: Strandlektüre[Bearbeiten]

I TL 2753-02

Dussel sitzt gedankenverloren am Strand und hat den Schnabel in ein dickes Buch gesteckt, was auch Donalds Neugier beflügelt.

Ferienfiasko[Bearbeiten]

Meister ihres Fachs[Bearbeiten]

I TL 2526-5

Donni und Guido ziehen sich gegenseitig mit ihren jeweiligen Traumberufen auf, bis ihren Freunden der Kragen platzt. Ihre Diskussion sollen sie nicht handgreiflich lösen, sondern in einem Wettbewerb, bei dem Dennis Schiedsrichter ist und Rafaela und Biggi die Kontrahenten überwachen, damit sie nicht schummeln. Als Pangalaktischer Wächter soll Donni innerhalb eines Tages Spuren von Außerirdischen finden. Guido will dafür als angehender Spitzenklassemechaniker einen Motor bauen. Doch beiden will und will das nicht so recht gelingen. Die Zeit ist fast um und in letzter Minute kommt den beiden die rettende Idee. Beim Wettkampfende präsentiert Donni einen selbstgefangenen Außerirdischen und Guido einen selbstgebauten Feuerstuhl. Doch der Motor stellt sich als Schrottkonstruktion heraus und der Außerirdische ist nur die verkleidete, aber schwer reizbare Ziege Billy. Letztlich gewinnt nur Rafaela, die alle Gegenstände für ihren Secondhand-Handel einziehen kann.

Reporter Goofy: Die Flugschule[Bearbeiten]

Urlaub mit Hindernissen[Bearbeiten]

Die Kunst der Gastfeindschaft[Bearbeiten]

Reporter Goofy: Zehn kleine Kaimane[Bearbeiten]

Das ewige Kind[Bearbeiten]

Intergalaktische Fernreise[Bearbeiten]

Strandtheater[Bearbeiten]

I TL 2493-6

Donni, Guido und Rafaela verbringen an einem schönen Sommertag gemeinsam Zeit am Sandstrand, wo sie Sandburgen bauen. Dabei versetzen sich die drei Freunde in ihrer Fantasie in eine mittelalterliche Fantasywelt. Ritter Donni der Wackere, Reckin Rafaela die Kühne und Knappe Guido, der alle Futtermittel verwahrt, wollen gemeinsam auf ein Abenteuer ausziehen. Die drei führen wertvolle Waffen mit sich: Donni trägt den Eilepfeil, der, einmal abgeschossen, stets den schnellsten Weg zu seinem Ziel nimmt. Rafaela verfügt über den wohlklingenden Bogen Bemoll. Guido wiederum darf das Geschoss Schmackostupf abfeuern, das stets Nahrung aufspießt. Doch die drei wollen nach Fundepfeil suchen, der stets die richtige Richtung weist. Sie wandern durch den Pfeilewald, bis sie auf den Wächter des Waldes stoßen, welcher als Wegzoll Donnis Eilepfeil verlangt. Doch Donni will den Pfeil noch einmal abfeuern und jagt ihn hinauf in die Wolken. Sie stoßen weiter in den Wald vor und treffen einen hungrigen Holzfäller, dem Guido widerwillig Schmackostupf überlässt. Der Fäller verrät ihnen, dass die widerborstige Kastanienfee im Meuchelmoor Näheres über den Fundepfeil zu berichten weiß, doch muss man mit der Fee stets in Reimen sprechen. Im Moor angelangt finden sie die Fee erst, als Rafaela ihren Bemoll erklingen lässt und dazu noch schauerlich singt. Guido gelingt es mit schönen Reimen der Fee die Antwort zu entlocken: Der Fundepfeil ist im Moor eingeschlagen, verwurzelt und inzwischen zu einem Baum geworden. Doch die blätter des Baumes haben des Pfeiles Fähigkeiten bewahrt; dank ihnen kommen die drei wackeren Recken zu ihrem Schloss zurück.

Das Theaterspiel der drei Freunde hat den Badegasten am Strand sehr gefallen, die sie nun – was Donni, Rafaela und Guido enorm peinlich ist – eifrig beklatschen.