Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Oswald the Lucky Rabbit

Aus Duckipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kinoplakat eines seiner Abenteuer(© Disney)
Oswald der glückliche Hase wurde von Ub Iwerks und Walt Disney für die Universal Studios in den 1920ern erfunden.

Oswalds Geschichte[Bearbeiten]

Sein erster Auftritt war 1927 in der Serie Alice Comedies. Er bekam im selben Jahr dank cleverer Verträge mit Disney und dem Universal-Chef Carl Laemmle und Charles B. Mintz seine eigene Kinoserie. Sie gehörte seit diesem Zeitpunkte Universal. Sein erster Cartoon dieser neuen Serie hieß Poor Papa, aber weder Disney noch Iwerks gefiel ihr Werk. Daraufhin produzierten Disney und Iwerk Trolley Troubles. Im Jahr 1927 entstanden 9 Oswald Filme unter Disney's und Ub's Regie. Sein Gegenspieler in diesen Filmen war oft Kater Karlo.

Im Frühling 1928 wurde das Budget (trotz Disneys Bitte um eine Erhöhung dessen) für diese Serie um 20% gekürzt. Er bekam sogar Konkurenz bei der Produktion der Oswald Filme. Georg Winkler wurde dieser Konkurrent. Ab jetzt zeichneten beide an der Serie neue Episoden. In den Jahren 1929 und 1930 wurden die Filme von Disneys Konkurrenten veröffentlicht. Disney selbst verließ die Serie bereits 1929.

Aber Oswalds Abenteuer wurden bis 1943 unter Winklers Regie fortgeführt. Die letzte Folge hieß The Egg Cracker Suite und wurde in Farbe produziert.

Aber Oswalds Karriere war mit dem Aus der Serie noch nicht beendet. Er sollte noch einige Jahre als Comicfigur weiterarbeiten. Das erste Comic hieß New Funnies. Einige weitere sollten folgen.

In 60er kam die Comicserie nach Mexiko und Italien.

Für die Popkultur ist Oswald von einer kleinen Bedeutung. In der Marine gibt es die Figur Biltmore Oswald, der eine Hommage an Oswald sein soll.

1988 hatte er einen Cameo-Auftritt in dem Film Falsches Spiel mit Roger Rabbit.

Im Februar 2006 konnte Disney die Rechte an seiner Figur teilweise zurückgewinnen. Der Preis für die Rückgewinnung der Rechte an Oswald, war dass der Sportkommentator Al Michaels der bisher für ABC arbeitete zu NBC wechselte. Da NBC zur Universal Gruppe gehörte, denen die Rechte an Oswald gehörten, wurde dieser Deal möglich. Einige seiner Cartoons sind in der DVD - Serie Walt Disney Treasures enthalten. Die DVD heißt hierzu Walt Disney Kostbarkeiten - Die Abenteuer von Oswald dem glücklichen Hasen. Die Winkler Cartoons wurden mit Woody Woodpecker Folgen ebenfalls auf DVD veröffentlicht.

Im dem Videospiel Epic Mickey wird Oswald eine tragende Rolle zu Teil, hier versucht mit der Unterstützung von unter anderem Kater Karlo, Donald Duck und Goofy Verschnitten, die Macht über die Steampunk-Version von Disneyworld zu erringen.

Oswalds Charakter[Bearbeiten]

Ausschnitt aus Disneys ersten eigenen Oswald Film (© Disney)

Oswald ist eigentlich ein Glückpilz, immer wenn er in Schwierigkeiten gerät, passiert etwas das ihm weiterhilft. Klingt nach einer gewissen Gans nicht wahr?

Oswald sieht Micky sehr ähnlich. Denkt man sich Oswalds Schlappohren weg. Könnte es Micky sein. Auch seine Wesenzüge sind Mickys Charakterzügen sehr ähnlich.

Disney war über die Art und Weise wie man ihm die Figur gestohlen hatte wütend. Er war so wütend das er Micky Maus erfand. Seine Ehefrau schlug vor ihn Micky zu nennen. Ursprünglich sollte Micky ja Mortimer Maus heißen. Er wurde sein Gegner (CHACHA).

Oswald in Disneyland?[Bearbeiten]

Ob Oswald in Disneyland ebenfalls wie Micky, Donald und Goofy die Menschen begrüßen wird steht noch nicht hundertprozentig fest. Aber erste Plannungen wurden bereits bezüglich seiner Figur durchgeführt.

Siehe auch[Bearbeiten]