LTB Weltreise 5

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lustiges Taschenbuch Weltreise
Band 5
Südamerika
LTB Weltreise 5.png
Erscheinungsdatum: 14. Oktober 2021
Chefredakteur: Marko Andric
Übersetzer: Michael Bregel, Manuela Buchholz, Petra Müller, Susanne Walter
Geschichtenanzahl: 11
Seitenanzahl: 312
Preis: 12,00 €
Weiterführendes
Ind.PNG Infos zu LTB Weltreise 5 im Inducks


Inhalt[Bearbeiten]

Ohne Zittern, Zaudern und Zagen[Bearbeiten]

D 2004-008

Donald ist furchtbar feige und ängstlich, also geht er zum Psychiater, um sich hypnotisieren zu lassen und die Furcht zu vergessen. Obwohl der Hypnotiseur meint, dass das nicht ganz ungefährlich ist, bleibt Donald dabei. Und das Codewort, um die Hypnose zu beenden („Bananenöl“), vergisst Donald gleich wieder. Nun will er eigentlich zu Dagobert, um ihm eine Lohnerhöhung abzuringen, doch er erfährt, dass Dagobert über dem Urwald von Amagonien abgestürzt ist. Donald ergreift das Kommando, um seinen Onkel da wieder rauszuholen und wagt sich in einen der gefährlichsten Dschungel der Welt vor. Doch Donalds neuer Wagemut führt dazu, dass er alle Probleme spielend meistern kann, etwa Piraten, Jaguare oder das Erklimmen von Steilhängen. Schließlich kommen sie auf einer Hochebene an und treffen ein Volk, das aussieht, als wäre es noch in der Aztekenzeit steckengeblieben. Dagobert wird von ihnen gefangengehalten, denn er hat eine heilige goldene Statue angefasst. Um ihn auszulösen, muss Donald drei Prüfungen bestehen. Zunächst muss er eine Riesenschlange besiegen, dann über glühende Kohlen gehen. Da er keine Furcht kennt, gelingt ihm das. Die letzte Prüfung ist der Sturz über den Abgrund und in einen Krug voll Wasser. Dafür wird Donald mit Bananenöl eingeschmiert. Kaum hört er das Wort, ist seine Furcht wieder da. Panisch fällt er schließlich den Steilhang hinunter – und damit hat er die Prüfungen bestanden, weil er seine Furcht überwunden hat. Die Ducks dürfen nach Hause.

Zeitmaschinen-Geschichten: Das Rätsel von Nazca[Bearbeiten]

I TL 2431-2

Auf Goldkurs[Bearbeiten]

D 2015-305

Der verlorene Palast[Bearbeiten]

I TL 2286-1

Das weiße Lama[Bearbeiten]

I GM 29-2

Die unsichtbare Pyramide[Bearbeiten]

I TL 658-A

Der Schatz des Konquistadoren[Bearbeiten]

I TL 2489-5

Das Königreich der Wolken[Bearbeiten]

I TL 3124-3

Dussel im Dschungel: Expedition ins Ungewisse[Bearbeiten]

I TL 2331-04

Das Gold der Maya[Bearbeiten]

I PM 134-1

Zeitmaschinen-Geschichten: Das letzte Geheimnis der Inkas[Bearbeiten]

I TL 2414-5

Die südamerikanischen Inkas haben eine atemberaubende Architektur und viele Geheimnisse hinterlassen. Doch das größte Rätsel betrifft die verschollene Inkafestung Vilcabamba, in die sich die Inkakrieger mit Schätzen beladen vor den heranrückenden spanischen Eroberern zurückzogen. Und auch wenn der Eroberer Francisco Pizarro monatelang nach dieser Festung suchte, konnte er sie doch nicht finden. Nun wollen sich Professor Zapotek und Professor Marlin dem Mysterium widmen und Micky und Goofy mal wieder mit der Zeitmaschine in die Vergangenheit schicken. Sie haben nämlich einen Ausschnitt aus einem Tagebuch eines jungen spanischen Konquistadoren entdeckt, in dem er von seiner Liebe zu einer Inkafrau spricht, der er zu einer Festung in den Bergen folgen will – Vilcabamba! Also verkleiden sich Micky und Goofy als Konquistadoren und reisen zurück ins Jahr 1533, um dort überall nach demjenigen zu suchen, der das Tagebuch geschrieben hat. Dabei gerät Goofy zweimal mit einem äußerst brutalen und skrupellosen Konquistadoren aneinander, der es sowohl auf einen Inka-Hohepriester als auch auf den jungen, Tagebuch schreibenden Mann abgesehen hat. Schließlich werden Micky und Goofy eingesperrt, da sie für eine Schlägerei verantwortlich gemacht werden.

Nun ist guter Rat teuer. Der junge Konquistador macht sich auf nach Vilcabamba und Micky und Goofy können ihm nicht folgen. Zu allem Übel verrät ihnen der schurkische Konquistador namens Sergente Gonzales, dass er ebenfalls das Tagebuch gelesen hat und nun den flüchtenden Inkas nach Vilcabamba folgen will. Micky und Goofy würden gerne den Raubzug von Gonzales und seinen Mannen verhindern, aber sie sind eingesperrt und können die Inkas nicht warnen. doch der Inka-Hohepriester, dem Goofy zuvor gegen Gonzales geholfen hatte, kennt einen Geheimgang ins Gefängnis und befreit die beiden Freunde. Er benötigt ihre Hilfe gegen Gonzales, von dessen Plan er ebenfalls Kenntnis erlangt hat. Gemeinsam steigen sie über einen alten, höchst gefährlichen Inkapfad hoch nach Vilcabamba und schaffen es damit, schneller dort zu sein als Gonzales. Sodann nutzen Micky und der Hohepriester den Aberglauben der Konquistadoren aus, um sie mit einer Geistererscheinung in die Flucht zu schlagen.

Micky kann mit einem speziellen, ihm von Professor Marlin gegebenen Gerät die genaue Lokalisierung Vilcabambas aufzeichnen, wodurch die Professoren in der Gegenwart erfahren, wo sich die Stadt befindet. Doch als sie nach Peru fliegen, müssen sie eine herbe Enttäuschung erleben, denn die Stadt ist nicht mehr auffindbar. Professor Marlin hat missachtet, dass sich seit der damaligen Zeit die Erdachse verschoben hat – damit bleibt Vilcabamba verschollen.

Weblinks[Bearbeiten]