Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Exploring the Reef

Aus Duckipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Exploring the Reef with Jean-Michel Cousteau
Abenteuer im Meer
Exploring the reef.JPG
© Disney • Quelle: Ausschnitt aus dem Intro
Uraufführung: 4. November 2003
Titelheld: Jean-Michel Cousteau, Marlin (Nemo's Vater), Dory und Nemo
Produzent: Osnat Shurer, Executive Producer: John Lasseter und Andrew Stanton, Associate Producer: Gale Gortney
Regisseur: Roger Gould
Drehbuch: Roger Gould, Bob Peterson und Jeff Pidgeon
Musik: Todd Boekelheide und Joshua Hollander
Animation: Carlos Baena, Bobby Beck, Brett Coderre, Kureha Yokoo, Roger Rose, Victor Navone, Nancy Kato und Wendell Lee
Länge: ca. 7 Minuten

Exploring the Reef with Jean-Michel Cousteau ist Pixar's erster Mischfilm bei dem Realfilmaufnahmen mit CGI-Animationen vermischt wurden. Jean-Michel Cousteau der für diesen Kurzfilm, die Rolle des Dokumentarfilmers übernahm, wollte mit seiner Beteiligung bei diesem Film die Kinder und Erwaschenen zum Umdenken im Bezug auf den Umgang mit Wasser bringen.

Handlung[Bearbeiten]

Drei Störenfriede (© Pixar)

Jean-Michel Cousteau versucht einen Dokumentarfilm über das Meeresleben zu produzieren, als etwas über das Leben im Meer erzählen will wird er von Dori gestört. Sie will unbedingt bei diesem Film mitmachen und lenkt den verdutzten Meeresbiologen von seiner Produktion ab. Dort filmt er Korallen, diese ernähren von Algen, die in ihnen leben. Dori findet diese Tatsache gruselig. Nach einem Streitgespräch bricht er die Dreharbeiten bei den Korallen ab. Als er bei den Seeanemonen ankommt trifft er wieder auf sie. Doch dieses Mal hat er auch Nemo und Marlin am Hals, da er ausgerechnet ihr Zuhause filmt. Er versucht noch einige Details über das Meer zu erzählen und wird von den dreien immer wieder unterbrochen.

die Vermehrung von gesunden Korallen (© Pixar)

Als ihm reicht, erzählt wie Wasser entsteht. Dieses entsteht durch das Verdampfen von anderem Wasser und durch die Schneeschmelze. Allerdings verunreinigt der Mensch die Meere durch seine Massenproduktion.

Als ihm Dori dabei nicht zuhört wird die Produktion von ihm unterbrochen. Als Nemo nach dem Grund dafür fragt warum die Korallen weiß sind, erklärt ihm sein Vater das sie krank sind. Daraufhin zeigt ihnen Jean-Michel Cousteau wie sich gesunde Korallen in nur einer Nacht vermehren.

Er geht darauf ein das wir alle vom Meer abhängig sind und das wir es zum Leben brauchen.

Die Hauptdarsteller und ihre Sprecher[Bearbeiten]

In der deutschen Fassung werden die männlichen Clownfische Karlchen und Theo genannt.

Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

Der Film unterstützt die Internetseite Oceanfuture.org von Jean-Michel Cousteau. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht die Menschen über das Meer zu informieren. Sein Vater Jacques-Yves Cousteau war wie er auch Meeresbiologen und Filmemacher. Das Zitat von Jean-Michel Cousteau im Film erinnert an seinen Vater:" Das wäre meinem Vater nie passiert."

Insgesamt hat er über 70 Dokumentarfilme über das Meer gedreht. Dies war sein erster Spielfilm mit fiktiven Charakteren, es sollte noch ein zweiter mit Spongebob Schwammkopf folgen.

Weblinks[Bearbeiten]


The Adventures of André and Wally B. (1984) • Luxo Jr. (1986) • Red's Dream (1987) • Tin Toy (1988) • Knick Knack (1989) • Geri's Game (1997) • It's Tough to be a Bug! (1998) • For the Birds (2000) • Mike's New Car (2002) • Exploring the Reef (2003) • Boundin' (2003) • Jack-Jack Attack (2005) • One Man Band (2005) • Mr. Incredible and Pals (2005)• The Incredible Socks (2005) • Mater and the Ghostlight (2006) • Lifted (2006) • Boundin' (Cars) (2006) • Your Friend the Rat (2007) • Presto (2008) • BURN·E (2008) • Partly Cloudy (2009) • George and A.J. (2009) • Dug's Special Mission (2009) • Day & Night (2010) • Day & Night (2010) • Hawaiian Vacation (2011) • Small Fry (2011) • La Luna (2012) • Partysaurus Rex (2012) • Der blaue Regenschirm (2013)
Für Details und kommende Produktionen siehe auch: Liste aller Pixar-Filme