Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

It's Tough to be a Bug

Aus Duckipedia
(Weitergeleitet von It's Tough to be a Bug!)
Wechseln zu: Navigation, Suche
It's Tough to be a Bug!
Its though to be a bug.JPG
© Disney • Quelle: Bild des Einganges in Disney's California Adventure
Uraufführung: 22. April 1998 in Disney's Animal Kingdom und 8. Februar 2001 im Disney's California Adventure
Titelheld: Flik
Produzent: Tom Fitzgerald, Executive Producer: Darla K. Anderson und John Lasseter
Regisseur: Chris Bailey
Drehbuch: Kevin Rafferty
Musik: Randy Newman und Bruno Coon
Animation: Theresa Clark, Ethan Hurd, Steve Segal, Steve Ziolkowski, Visual Effects: Lisa Atkinson, Tony Barraza, John Butiu und viele mehr
Länge: ca. 10 Minuten

It's Tough to be a Bug! ist ein 4-D Pixar-Kurzfilm, der als Themenparkattraktion im Disney's Animal Kingdom und Disney's California Adventure in Discovery Island den Besuchern präsentiert wird. Der Film enthält auch einige Schwarzfilmszenen. Für das Design und die Visuellen Effekte wie der Einsatz von Audio-Animatronic-Figuren und diverse Licht- und Sprüheffekte waren das Team von Walt Disney Imagineering und den Rhythm and Hues Studios verantwortlich.

Eröffnet wurde die Attraktion am 22. April 1998 in Disney's Animal Kingdom. Auf Grund des Erfolges der Attraktion wurde sie am 8. Februar 2001 auch im Disney's California Adventure eingeweiht. Diese kann mit einem FASTPASS besucht werden.

Der Film selbst basiert auf dem Pixar-Film Das große Krabbeln und stellt Flik und Hopper in den Mittelpunkt.

Figuren und ihre Sprecher[Bearbeiten]

Ursprünglich sollte Hopper wieder die Stimme von Kevin Spacey erhalten, allerdings lehnte er diese Synchronisationsrolle ab und so übernahm der Drehbuchautor Andrew Stanton die Rolle von Hopper. Auch für das Videospiel A Bug's Life übernahm Andrew Stanton die Rolle von Hopper.

Handlung[Bearbeiten]

Flik begrüßt die Besucher der Show zu einem kleinen Überblick in seine Welt. Er erklärt ihnen in der kurz aus dem Loch der Decke schaut, das etwa 80% der Lebewesen dieser Welt, Insekten sind. Danach öffnet sich schließlich Vorhang der aus lauter Schmetterlingen besteht und Flik betritt die Leinwand. Hier erklärt, seinen Zuschauern mit welchen Gefahren sie als Insekten leben müssen. Während er die Zuschauer in seine Welt ziehen möchte schleicht sich von hinten eine Spinne an, die ihn erschrickt. Flik, kennt erst als er sich umdreht, dass es sich um seinen Freund Chili handelt und ist erleichtert. Er wirft einige Dreckbälle ins Publikum.

Als nächstes stellt Flik den säureproduzierenden Käfer The Termite-ator vor. Als Weevil-Kneevil ihn verspottet bekommt er seine Säure zu spüren. Als er das Publikum bemerkt, bekommt dieses auch ein Säurebad zu spüren. Allerdings hat ihn dies einiges an Kraft gekostet und er verspricht:"I will, be back!" und verschwindet.

Die nächste Gäste sind The Dung Beetle Brothers die das Publikum erstmal mit einer Blume bewerfen und verströmen einige Gasse. Als sie sich schließlich verziehen taucht Hopper auf und erklärt den Menschen den Krieg.

Er zeigt einige Bilder aus Horrorfilmen in den Insekten auftauchen. Er greift mit dem Waffen der Insekten an und attackiert das Publikum, unter anderem verwendet er auch eine Riesenspinne.

Bis er von einem Repitil verschlungen wird, dann feiern Flik und seine neuen Freunde, das überstandene Abenteuer mit dem Lied Tonight.

Soundtrack[Bearbeiten]

Der Musicscore orientiert sich an den großen Musicalnummern des Broadways aus Stücken wie West Side Story und Beauty and the Beast. Sie stammt aus der Feder von Randy Newman und Bruno Coon. Der Titelsong dieser Attraktion ist auf der CD Music from Disney's California Adventure enthalten.

Liednummer Originallied Name der Parodie
1
"One" (A Chorus Line)
"One" (A Cockroach Line)
2
Beauty and the Beast (Song)
Beauty and the Bees
3
"Tomorrow" (Annie)
"Tomorrow" (Antie)
4
"I Feel Pretty" (West Side Story)
"I Feel Pretty" (Web Side Story)
5
"Hello Young Lovers" (The King and I)
"Hello Dung Lovers" (The Sting and I)
6
"Tonight" (West Side Story)
"Tonight"

Die Interaktion mit dem Publikum[Bearbeiten]

  • Die Audio-Animatronic-Figur Flik blickt kopfstehend aus einem Loch in der Decke.
  • Chili's Dreckbälle die als Lichteffekt und 3D-Effektim Publikum landen.
  • Die Audio-Animatronic-Figur Weevil-Kneevil sitzt links neben der Leinwand bekommt ein Säurebad zu spüren. Dabei werden Nebeleffekte eingesetzt.
  • The Termite-ator besprüht das Publikum mit Säure, dieser Effekt wird wieder mittels Lichteffekt und 3D-Effekt erzeugt.
  • The Dung Beetle Brothers bewerfen das Publikum mit einer Blume und verströmen ihre Gase. Diese Gase werden durch Rauch und einem Duftspräh in das Publikum gestreut.
  • Die Audio-Animatronic-Figur Hopper erklärt den Menschen rechts neben der Leinwand den Krieg.
  • Eine Fliege wird durch eine Fliegenklatsche getötet und diese landet im Publikum. Dieser Effekt ist ein schwarzweißer 3D-Effekt.
  • Ein Fliegenspray versucht das Publikum einzuräuchern, hierbei handelt es sich um einen Nebeleffekt.
  • Eine Riesenspinne krabbelt aus der Decke zum Publikum.
  • Bei der Feier, werden zahlreiche Lichteffekte eingesetzt um Insekten und Bilder zu simmulieren.

Anspielungen[Bearbeiten]

Die Attraktion enthält zahlreiche Anspielungne auf die Film- und Musicalwelt. Der Soundtrack ist als Parodie auf die großen Musicalerfolge des Broadways zu sehen, da hier die gleichen Melodien aus Stücken wie West Side Story oder Beauty and the Beast verwendet wurden.

Die Figur von The Termite-ator der eine Termite darstellen soll ist eine Parodie auf die Film-Reihe Terminator die mit Arnold Schwarzenegger populär wurde. Sie verwendet auch das geflügelte Zitat des Terminators:"I will, be back!"

Die Szenen in denen riesige Insekten die Menschen angreifen, sind eine Anspielung auf die Horrorfilme der 50er Jahre. Ein besonderer Knicks wurde vor dem Film Tarantula von Jack Arnold aus dem Jahre 1955 gemacht, in dem eine riesige Spinne durch das Bild läuft.

Warnhinweis[Bearbeiten]

Auf der offiziellen Seite von Disneyworld wird davor gewarnt, das Kinder durch die Show Angst bekommen können.

Weblinks[Bearbeiten]


The Adventures of André and Wally B. (1984) • Luxo Jr. (1986) • Red's Dream (1987) • Tin Toy (1988) • Knick Knack (1989) • Geri's Game (1997) • It's Tough to be a Bug! (1998) • For the Birds (2000) • Mike's New Car (2002) • Exploring the Reef (2003) • Boundin' (2003) • Jack-Jack Attack (2005) • One Man Band (2005) • Mr. Incredible and Pals (2005)• The Incredible Socks (2005) • Mater and the Ghostlight (2006) • Lifted (2006) • Boundin' (Cars) (2006) • Your Friend the Rat (2007) • Presto (2008) • BURN·E (2008) • Partly Cloudy (2009) • George and A.J. (2009) • Dug's Special Mission (2009) • Day & Night (2010) • Day & Night (2010) • Hawaiian Vacation (2011) • Small Fry (2011) • La Luna (2012) • Partysaurus Rex (2012) • Der blaue Regenschirm (2013)
Für Details und kommende Produktionen siehe auch: Liste aller Pixar-Filme