Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Mulan

Aus Duckipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kinoposter (© Disney)

Mulan ist das 36. abendfüllende Meisterwerk aus dem Hause Walt Disney und basiert auf der chinesischen Legende eines Mädchens, das sich als Mann verkleidet, um an seines Vaters Stelle in den Krieg zu ziehen.


Inhalt[Bearbeiten]

Eigentlich möchte Fa Mulan nur eines: ihrer Familie Ehre machen. Das kann sie als Mädchen nur, indem sie bei der Heiratsvermittlerin einen guten Eindruck macht und so die Chance auf einen guten Ehemann hat. Ihre Intelligenz und ihr Gerechtigkeitssinn, die schon am Anfang des Films deutlich werden, helfen ihr dabei nicht: Chinesische Frauen müssen schön sein und Söhne zur Welt bringen. Versehentlich - und mit der Hilfe ihrer "Glücksgrille" Crikee - steckt Mulan das Kleid der Heiratsvermittlerin in Brand und kann es gerade noch löschen. Die aufgebrachte Frau prophezeit ihr, dass sie niemals ihrer Familie Ehre machen wird.

Mulan kommt beschämt nach Hause zurück. Aber ihr Vater tröstet sie und vergleicht sie mit einer Knospe, die erst noch aufblühen muss. In diesem Moment treffen kaiserliche Boten in der Stadt ein, die aus jeder Familie einen Mann in die kaiserliche Armee rufen sollen. China soll gegen die eingefallenen Hunnen und ihrem finsteren Führer Shan Yu verteidigt werden. Mulan findet es ungerecht, ihren alten, kranken Vater in den Krieg zu schicken. In der Nacht schleicht sie sich ins elterliche Schlafzimmer und nimmt den Einberufungsbefehl an sich. Dann schneidet sie ihre langen Haare ab, zieht die Rüstung ihres Vaters an und reitet mit dem Pferd Khan davon.

Kurz darauf erwachen im Tempel der Fa-Familie die Geister der Ahnen. Sie wollen Mulan einen Wächter als Beschützer an die Seite stellen und zwar den mächtigsten von allen: den großen steinernen Drachen. Der winzige und ziemlich nervige Drache Mushu soll ihn aus seiner Versteinerung aufwecken, wobei er versehentlich die Statue zerstört. Also macht er sich selbst, mit Crikee an seiner Seite, auf den Weg, um Mulan zu helfen.

Mulan und Li Shang (© Disney)

Zusammen mit dem kleinen Drachen erreicht Mulan das Ausbildungscamp und zettelt dort gleich eine Schlägerei an. Unter dem Namen Ping stellt sie sich bei Hauptmann Li Shang vor, der angesichts der vollkommen untalentierten Soldaten ziemlich verzweifelt ist. Durch die Ausbildung der Männer möchte er nämlich seinen Vater, General Li, beeindrucken. Zu allem Überfluss hat er noch den nervigen Schreiber Chi Fu an seine Seite gestellt bekommen. Für Mulan beginnt eine harte Ausbildung. Und auch die Kollegen Chien-Po, Ling und Yao sind anfangs nicht nett zu ihr. Aber mit der Zeit lernt Mulan Kampftechniken, Zielen usw. Aber Mushu dauert es zu lange, bis der große Einsatz kommt. Deshalb schickt er einen Brief an Chi Fu, indem er als General Li um Verstärkung am Tung Shao Pass bittet.

Sofort marschiert die gesamte Truppe los. Aber am Tung Shao Pass finden sie ein verwüstetes Dorf und die toten kaiserlichen Soldaten. Shang verdrängt die Trauer um seinen toten Vater und führt die Truppe Richtung Hauptstadt, um die Hunnen doch noch aufzuhalten. Mitten in der Schneewüste wird die kleine Truppe von der Hunnenarmee überrascht. Mulan rettet die Situation, indem sie mit der letzten Rakete eine Lawine auslöst, die die Hunnen begräbt. Nebenbei rettet sie Shang, der sich nicht rechtzeitig hinter einem Felsen verstecken kann, das Leben. Bei ihrem Einsatz wird sie verletzt.

Bei ihrer Verarztung kommt Mulans Geheimnis ans Licht. Shang tötet sie aber nicht, weil sie ihn gerettet hat, sondern lässt sie in den Bergen zurück. Dort beobachtet Mulan, wie einige der Hunnen, darunter auch Shan Yu, wieder aus dem Schnee aufstehen.

Japanisches Kinoplakat zum Film Mulan (© Disney)

Schnell reitet sie zur Hauptstadt, wo der Rest ihrer Truppe schon als Helden Chinas empfangen wird. Doch mitten in der Zeremonie springen die Hunnen aus einem der bunten Paradedrachen und nehmen den Kaiser gefangen. Mulan hat eine Idee und kann ihre Kollegen Chien-Po, Yao und Ling davon überzeugen. Sie verkleiden sich als Frauen und lenken die Hunnen an den Toren ab, während Shang den Palast stürmt und den Kaiser rettet. Als Shan Yu Shang töten will, steht plötzlich Mulan vor ihm und Shan Yu erkennt den Soldaten, der seine Armee begraben hat. Er verfolgt Mulan bis aufs Dach des Palastes, wo Mulan ihn festhält, bis Mushu eine Rakete auf ihn abfeuern kann und nebenbei einen Palastturm in Brand steckt.

Als Mulan wenig später vor dem Kaiser steht, hält er ihr erst eine Standpauke, aber dann verneigt er sich vor ihr, was an Ehrerbietung kaum noch zu übertreffen ist. Als Mulan sich umdreht, verneigt sich das gesamte Publikum, das sich vor dem Palast versammelt hat. Um ihren Eltern zu zeigen, was sie geleistet hat, schenkt ihr der Kaiser sein Siegel und das Schwert des Shan Yu.

Shang traut sich nicht, ihr seine Liebe zu gestehen, aber auf Anraten des Kaisers hin folgt er ihr nach Hause. Dort fällt Mulan vor ihrem Vater auf die Knie und überreicht ihm die Geschenke des Kaisers. Aber die sind Fa Zhou nicht wichtig: Das größte Geschenk ist für ihn, Mulan als Tochter zu haben. Zum guten Schluss taucht Shang bei der Familie auf und es kündigt sich der Beginn einer wunderbaren Romanze an.

Wichtige Gegenstände im Film[Bearbeiten]

  • Puppe: Shan Yu's Falke bringt ihm den kleinen Glücksbringer der kaiserlichen Armee. Shan Yu ist durch sie gewarnt. Als die Truppe das verwüstete Dorf erreicht, findet Mulan die Puppe. Als Shang das Schwert seines Vaters in den Schnee rammt, lehnt Mulan die Puppe daran.
  • Kamm: Mulan hat vor der Heiratsvermittlung einen grünen Kamm mit einer Blüte bekommen, den sie statt des Einberufungsbefehls auf dem Nachtkästchen ihres Vater zurücklässt.
  • Blüte: Fa Zhou vergleicht Mulan mit der Knospe an einem Kirschbaum. Kurz bevor Mulan nach Hause zurückkehrt, fällt eine Kirschblüte vom Baum in Fa Zhous Hand.
  • Fächer: Bei der Heiratsvermittlerin benutzt Mulan den Fächer, um die Schriftzeichen zu verstecken, die sie als Merkhilfe auf ihren Arm geschrieben hat. Als sie mit Shan Yu kämpft, hat sie kein Schwert, findet aber in ihren Kleid einen Fächer. Als Shan Yu den Fächer mit dem Schwert durchbohrt, dreht in Mulan und reißt dem Hunnen so das Schwert aus der Hand.
  • Schwert: Shang rammt das Schwert seines Vaters in den Boden und konstruiert so eine Art Grab. Später übergibt er dem Kaiser Shan Yus Schwert, das ihm der Falke entreißt, um es seinem Herrn zu bringen. Als Shan Yu tot ist, fällt das Schwert auf den Boden.

Fehler im Film[Bearbeiten]

  • Die Grille Crikee hat vier Füße statt der richtigen sechs.
  • Die Heiratsvermittlerin färbt zwar ihr Gesicht mit den geschwärzten Händen, aber nicht die Teekanne.
  • Als Mulan im Lager die Reihe der Männer anstößt, die auf Reis warten, fällt Reis aus den Schalen der Männer, die doch eigentlich leer sein müssten.
  • Während der Badeszene fallen ein Paar mit Herzen bedruckte Boxershorts auf Mushu. Solche Kleidungsstücke gab es zu jener Zeit nicht.
  • Als Mulan von dem Karren wegreitet, der zu explodieren droht, hat sie ihr Schwert in der Hand. Kurz darauf fällt sie vom Pferd und das Schwert steckt plötzlich in der Scheide.
  • Die Farbe von Shangs Rüstung ändert sich.
  • Obwohl keiner der Soldaten aus Shangs Truppe stirbt, werden es immer weniger.
  • Bei dem Zelt, in dem die verletzte Mulan liegt, weht eine japanische Flagge.
  • In der Szene, in der Shan Yu und Mulan auf dem Dach stehen, weht das Haar von Mulan nach links, aber das von Shan Yu nach rechts.
  • Obwohl Shan Yu Mulan verletzt, ist kein Blut auf seinem Schwert zu sehen.

Wissenswertes[Bearbeiten]

  • Die Zeichen, die auf der Steinplatte zu sehen sind, in der Mulan sich bei "Reflection" spiegelt, zeigen die Namen der Disney-Animatoren, die am Film mitgearbeitet haben.
  • In der chinesischen Ausgabe wird Li Shang von Jackie Chan gesprochen und gesungen.
  • Eine der Damen, die zur Heiratsvermittlerin geht, ist Rita Hsiao nachempfunden. Die Namen, die Chi Fu in der Stadt ausruft (ausgenommen Fa) sind die Namen von ihren Freunden aus Kindertagen.
  • Die richtige Aussprache von Mulans Familiennamen (Mandarin Chinesisch) ist "Hua", was Blume bedeutet.
  • Zuerst wollte man keinen Drachen in dem Film, weil das zu furchteinflößend sein könnte. Doch in China kann ein Drache jede beliebige Größe haben und so wurde der kleine Mushu geboren.
  • Chi Fu bedeutet im Chinesischen nichts anderes als Quälgeist oder Nervensäge
  • Im Jahr 2010 erschien eine Realfilmfassung von Mulan ( Mulan- Die Legende einer Kriegerin). Dabei übernimmt die Hauptrolle die chinesische Schauspielerin Wei Zhao. Ausführende Firmen sind Arclight Films und die China Film Group.

Hintergrund[Bearbeiten]

Fortsetzungen[Bearbeiten]

Mulan 2

Soundtrack[Bearbeiten]

Soundtrack CD (© Disney)
  1. True To Your Heart
  2. Reflection
  3. Honor To Us All
  4. Reflection
  5. I'll Make A Man Out Of You
  6. A Girl Worth Fighting For
  7. Haircut (Score)
  8. Suite From Mulan (Score)
  9. Attack At The Wall (Score)
  10. Mulan's Decision (Score)
  11. Blossoms (Score)
  12. Hun's Attack (Score)
  13. Burned-Out Village (Score)

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Mulan im Internet Movie Data Base

Offizielle Walt Disney Meisterwerke

Schneewittchen und die sieben Zwerge (1937) • Pinocchio (1940) • Fantasia (1940) • Dumbo (1941) • Bambi (1942) • Saludos Amigos (1942) • Drei Caballeros (1944) • Make Mine Music (1946) • Fröhlich, Frei, Spaß dabei (1947) • Melodie Tanz Rhytmus (1948) • Die Abenteuer von Ichabod und Taddäus Kröte (1949) • Cinderella (1950) • Alice im Wunderland (1951) • Peter Pan (1953) • Susi und Strolch (1955) • Dornröschen (1959) • 101 Dalmatiner (1961) • Die Hexe und der Zauberer (1963) • Das Dschungelbuch (1967) • Aristocats (1970) • Robin Hood (1973) • Die vielen Abenteuer von Winnie Puuh (1977) • Bernard und Bianca (1977) • Cap und Capper (1981) • Taran und der Zauberkessel (1985) • Basil, der große Mäusedetektiv (1986) • Oliver & Co (1988) • Arielle, die Meerjungfrau (1989) • Bernard und Bianca im Känguruhland (1990) • Die Schöne und das Biest (1991) • Aladdin (1992) • Der König der Löwen (1994) • Pocahontas (1995) • Der Glöckner von Notre Dame (1996) • Hercules (1997) • Mulan (1998) • Tarzan (1999) • Fantasia 2000 (1999) • Ein Königreich für ein Lama (2000) • Atlantis - Das Geheimnis der verlorenen Stadt (2001) • Lilo & Stitch (2002) • Der Schatzplanet (2002) • Bärenbrüder (2003) • Die Kühe sind los (2004) • Himmel und Huhn (2005) • Triff die Robinsons (2007) • Bolt – Ein Hund für alle Fälle (2008)  Küss den Frosch (2009)  Rapunzel – Neu verföhnt (2010) • Winnie Puuh (2011) • Ralph reichts (2012) • Die Eiskönigin – Völlig unverfroren (2013) • Baymax – Riesiges Robowabohu (2014) •
-

In Arbeit:  Zoomania (2016) • Vaiana (2016) • Gigantic (2018) •