Doreen Tracey

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Doreen Tracey, links von 1955, rechts 2015

Doreen Isabelle Tracey (* 13. April 1943 in St. Pancras, London, England; † 10. Januar 2018 in Thousand Oaks, Kalifornien) war eine in Großbritannien geborene amerikanische Schauspielerin, die von 1955 bis 1959 in der Fernsehserie „The Mickey Mouse Club“ auftrat.

Leben[Bearbeiten]

Doreen Isabelle Tracey wurde in St. Pancras, London, England, geboren. [1] Ihre Eltern, Sidney Tracey und Elizabeth „Bessie“ Hay, waren ein amerikanisches Varieté-Tanzpaar, das während des Zweiten Weltkriegs vor alliierten Soldaten auftrat. Ihr Vater hieß ursprünglich Murray Katzelnick. Er war 1905 im Alter von drei Jahren mit seinen jüdischen Eltern aus Russland in die Vereinigten Staaten ausgewandert. [2] Sidney Tracey und Bessie Hay waren von den 1920er bis zu den 1940er Jahren ein herausragendes Tanzpaar für die Willam Morris-Agentur und wurden in Zeitungsanzeigen oft als "Dancing Jewels in a Tiffany Setting" (etwa Tanzende Juwelen in einer Tiffany-Fassung) bezeichnet. Bereits 1927 drehten sie in England einen Kurzfilm mit dem Titel „On With The Dance: The Adagio“. An Tagen, an denen die Traceys keinen Babysitter bekommen konnten, wurde Doreen in ihrem Körbchen im Theaterflügel aufgestützt, während ihre Mutter und ihr Vater auf der Bühne spielten. Wenn sie weinte, brachten die Bühnenarbeiter sie zur Ruhe, indem sie sie auf einen Platz im Publikum trugen und sie die Vorstellung von vorne beobachten ließen. [3]

Nach dem Krieg, als Doreen vier Jahre alt war, kehrte ihre Familie in die Vereinigten Staaten zurück, wo ihr Vater zunächst mit dem Entertainer Ben Blue den Nachtclub „Slappy Maxie's“ am Wilshire Boulevard [4] leitete und dann das Tanzstudio „Rainbow Dance Studio“ in Hollywood, Kalifornien, eröffnete. [5] Sie lernte dank der vielen Tanzlehrer und Darsteller, die im Studio ihres Vaters arbeiteten, schon früh singen und tanzen. [6] Andere Mouseketeers, die im selben Studi tanzen lernten, waren Eileen Diamond und Chuck Laney. [2]

Mit sechs Jahren trat Doreen Tracey im „Bozo Circus“ im Fernsehen auf und war auf dem Cover von vier Magazinen zu sehen. [3] Traceys erste professionelle Arbeit war mit acht Jahren eine Gesangs- und Tanzeinlage in dem Musicalfilm „The Farmer Takes a Wife“ (1953), in dem auch Nancy Abbate auftrat. [6] Doreen hatte wie einige andere künftige Mouseketeers einen Gastauftritt in der „Colgate Comedy Hour“ und trat auch in einigen lokalen Kindersendungen auf.

Doreen Tracey verbrachte sehr viel Zeit im Tanzstudio. Als einmal ein Lehrer wegen Regens ausfiel, übernahm sie den Unterricht, bis der Lehrer eintreffen konnte. Mit neun Jahren trat Doreen in der „All-Star-Revue“ auf, einer von Ben Blue veranstalteten TV-Varieté-Show.

The Mickey Mouse Club[Bearbeiten]

Doreen Tracey erzählte, dass sie wenige Tage vor ihrem zwölften Geburtstag in der Mittagspause im „Rainbow Studio“ ans Telefon ging, als der Disney-Casting-Agent Lee Travers anrief [4] und nach Kindern fragte, die für den „Mickey Mouse Club“ vorsprechen sollten. In ihrer besten Erwachsenenstimme sagte sie ihm, dass sie das perfekte kleine Mädchen für den Job kenne. Doreen Tracey wollte das Vorsprechen geheim halten, aber ihr Vater vereitelte diesen Plan, indem er die Information im Studio bekannt gab. [2] Beim Vorsingen sang sie mit zwölf Jahren humorvoll den Patti-Page-Song „Cross Over the Bridge“ in einem Little Bo-Peep-Kostüm und wurde sofort engagiert. „Ich glaube, sie haben mich ausgewählt, weil meinem Vater das Studio gehörte und er ihnen andere Kinder besorgen konnte.“, scherzte Tracey in Interviews. [7] [8] „[Walt] warnte mich davor, dass ein Auftritt in seiner Fernsehshow wahrscheinlich einen großen Einfluss auf meine Karriere haben würde. Aber keiner von uns wusste, wie recht er hatte“, so Tracey in einem Interview. [9] Sie trat in allen drei Staffeln der Sendung auf. [1]

Im „Walt Disney's Mickey Mouse Club Magazine“ wird sie wie folgt beschrieben:

„Doreen Tracey ist 12 Jahre alt. Sie wurde in London, England, geboren. Sie tanzt gerne und hofft, Tanzdirektorin zu werden. Zu ihren Interessen gehören leichte Comedy und Gesang, und sie erzählt und schreibt gerne Geschichten. Ihre Hobbys sind Reiten und Schwimmen.“ [10]
Doreen Tracey und Bobby Burgess tanzen als Patchwork‑Mädchen und Vogelscheuche in der Sendung „Disneyland“ als Werbung für den nie umgesetzten Film „Rainbow Road to Oz“. (© Disney)

Tracey war eine vielseitige Künstlerin, die tanzen, singen und schauspielern konnte. Sie zeichnete sich durch ihre humorvollen Gesichtsreaktionen aus, die zwar nicht dezent, aber nie zu übertrieben waren. Tanzen konnte sie am besten Ballett, aber sie beherrschte auch Stepptanz und Jazz. Sie sang sehr gut, obwohl ihre Stimme nicht besonders markant war. Sie konnte gut improvisieren, und ihr stärkstes Verkaufsargument war ihre eigene ansprechende Persönlichkeit, die am besten in komischen Wendungen zur Geltung kam. Impulsiv und aktionsfreudig, trat Tracey im November und Dezember 1955 mit einer Luftnummer im Mickey Mouse Club Circus in Disneyland auf. Einmal vergaß sie die Anweisung, nicht nach unten zu schauen, und erstarrte sofort. Das Zirkusteam musste sie mit einer Leiter herunterholen.

Im Interview mit „Gallery“ verriet Tracey, dass die Pullover vom „Mickey Mouse Club“ für die heranwachsenen Mädchen nicht ganz so bequem waren, wie sie aussahen: „Die Studiobosse waren schockiert und zwangen Annette und mich, diese albernen engen T-Shirts unter unseren Pullovern zu tragen, um uns zu glätten. Natürlich haben wir an den richtigen Stellen Löcher gestanzt.“ [11] In "Forever hold your banner high!" führt sie weiter aus, als sie über Walt Disney gefragt wird:

„Ich glaube, er war ein guter Mann und ein Genie. Das einzig Menschliche, an das ich mich bei ihm erinnere, ist die Zeit, als Annette und ich etwa vierzehn waren und sie uns zwangen, diese verdammten T-Shirts unter unseren Maus-Pullovern zu tragen, damit wir plattgedrückt wurden. Wir waren beide sehr großbrüstige Weiber, richtig kopflastig für Vierzehnjährige. Wir haben die T-Shirts in der Mitte aufgeschlitzt, damit unsere Brüste durchscheinen. Jedenfalls gingen wir eines Tages über den Parkplatz und kamen an Disney und ein paar anderen Leuten vorbei. Einer von ihnen sagte: "Die Mädchen werden erwachsen, nicht wahr?", und Disney sagte: "Mädchen? Die sind mehr für die Väter als für die Kinder im Publikum."“ [12]

Anfangs war sie mit Darlene Gillespie befreundet, die sie für klug und witzig hielt. Im Winter 1956 wurde sie kurzfristig ausgewählt, um ihre kranke Freundin in dem Disney-Western „Zug der Furchtlosen“ (Westward Ho, the Wagons, 1956) zu ersetzen, in dem auch Karen Pendleton, Tommy Cole und Cubby O'Brien mitspielten. Ob dies zu einer Abkühlung der Beziehungen zwischen ihr und Darlene führte, ist nicht bekannt, aber sie begann, mehr mit Annette Funicello und später mit Cheryl Holdridge abzuhängen, die nach dem Ende der Show für Jahre ihre engste Freundin wurde. Die drei Mädchen schmuggelten einmal ein paar Zigaretten von einem Studiofriseur und rauchten sie heimlich vor der Tonbühne. [2] Den Dreh von „Zug der Furchtlosen“ beschrieb sie als einen Urlaub: „Am liebsten ritt ich auf den Pferden. Der Stallmeister ließ mich in der Mittagspause Pinto Pete ohne Sattel reiten. Mit Mr. Beaudine, dem Regisseur, machte es Spaß zu arbeiten, denn er war voller Humor und nannte mich 'Chlorine' [Anm.: engl. Name von Chlor].“ [13]

Tracey hatte zu dem Zeitpunkt zwei Haustiere, die Siamkatze Samson und den Pudel Mid-Knight Louis. [3] Mit vierzehn Jahren war sie 152 cm groß und wog 45 kg. [14]

In der dritten Staffel wurde eine alte Tanznummer ihrer Eltern Tracey und Hay (zusammen mit Ben Blue) über drei Schaufensterpuppen, die zum Leben erwachen, für einen Sketch mit dem Titel The Music Store adaptiert, den Doreen Tracey mit Lonnie und Bobby Burgess aufführte. Obwohl sie ständig für die Mouseketeer-Produktionsnummern gefragt war, sprach sie auch einige newsreels und ein Encyclopedia-Special ein. In der „Disneyland“-Episode im September 1957, die den geplanten Live-Action-Disney-Film „Rainbow Road to Oz“ bewarb, tanzte sie die Rolle von Scraps, dem Patchwork Girl, wobei ihre Gesangsstimme von Gloria Wood synchronisiert wurde. [5] Der Film wurde nie gedreht. In der Serie „Annette“ spielte sie die Rolle von Val Abernathy, der Schwester von Tim Considines Figur. [6]

Doreen Tracey begleitete Jimmie Dodd, Annette Funicello und Tommy Cole im Januar und Februar 1958 auf einer langen Tournee an der Ostküste, die hauptsächlich der Werbung für die kommende „Annette“-Serie diente. Sie war eine von sechs Mouseketeers, die im April und Mai 1958 ins Disney-Studio zurückgerufen wurden, während Disney und ABC darum rangen, ob es eine neue Produktion für die vierte Staffel des Mickey Mouse Club geben würde. [2]

Nach Disney[Bearbeiten]

Doreen Tracey war erst fünfzehn, als die Dreharbeiten im Juni 1958 eingestellt wurden. Zusammen mit den meisten anderen Mouseketeers wurde sie entlassen, doch das Ende ihres Vertrags bedeutete nicht das Ende ihrer Beschäftigung bei Disney. Sie und einige andere Mouseketeers wurden von Zeit zu Zeit für bestimmte öffentliche Auftritte engagiert. Doch bei jedem Casting war sie laut eigener Aussage nur „das Mädchen, das in der Show 'The Mickey Mouse Club' auftrat“. [9] Tracey trat dennoch in mehreren Fernsehsendungen auf, u. a. in der Folge „April Fool“ (1. April 1959) der „Mutter ist die Allerbeste“ (Donna Reed Show) von ABC, in der auch James Darren eine Gastrolle hatte. [15] Im Mai 1959 ging sie auf eine von Jimmie Dodd organisierte, vom Studio unabhängige Tournee nach Australien. Ohne Annette Funicello oder Darlene Gillespie, die sie in den Schatten stellten, war sie sehr beliebt und wurde von der australischen Presse stark gefragt. [2]

Doreen besuchte die John Burroughs High School in Burbank und wechselte dann für ein Semester auf die Hollywood Professional School, während sie gleichzeitig im Studio ihres Vaters Tanzunterricht für Anfänger gab. Eine Zeit lang war sie mit Roy Steiner, dem älteren Bruder von Ex-Mouseketeer Ronnie Steiner, zusammen, und auch mit Lonnie Burr. Irgendwann Ende 1959 lernte sie Robert Washburn kennen. Sie teilten das Interesse am Reiten und am Showgeschäft, wo er unter dem Namen Robert Allen auftrat. In einem "exklusiven" Interview mit dem 'Teen Magazine' im Jahr 1962 sagte Tracey, dass die Hochzeit am 7. Mai 1961 stattfand, etwa einen Monat, nachdem sie achtzehn geworden war. [16] In seinem Buch „Walt, Mickey and Me: Confessions of the First ex-Mouseketeer“ schrieb Paul Petersen hingegen, dass Tracey im Alter von fünfzehn Jahren heiratete, was unter Fans angezweifelt wird. Anfang 1962 bekam sie ihren Sohn Bradley Allen Washburn, trennte sich aber zu dieser Zeit von ihrem Mann und ließ sich am 1. August 1962, etwas mehr als ein Jahr nach der Hochzeit wieder scheiden. [2]

In den Sechzigern war der Gesang Doreens wichtigstes Standbein. Obwohl sie keine Platten aufnahm, war sie bei Live-Auftritten in den Nachtclubs für Teenager gefragt, wo sie sowohl Rock'n'Roll als auch Balladen sang. [15] Im Jahr 1962 war sie Mitglied der Varieté-Truppe des 'Teen Magazine', trat mit Tommy Cole und den Addrisi Brothers auf und hatte hauptsächlich Solo-Auftritte, unter anderem in Ben Blue's Nachtclub in Beverly Hills, wo sie sang, tanzte und Prominente wie Streisand, Carol Channing, Lena Home und Ann-Margret nachahmte. 1963 nahm sie einen Job als Songwriterin bei Crown Records an, während sie in Teilzeit für eine Treuhandgesellschaft arbeitete und zwischen den Auftritten Kurse am Pierce College besuchte.

Sie beendete ihre Karriere als Sängerin, indem sie 1968, kurz nach der Tet-Offensive, einer der aggressivsten Militärkampagnen des Krieges, durch amerikanische Militärbasen in Südvietnam und Thailand tourte und als Leadsängerin für eine Rockgruppe namens „Doreen and the Invaders“ auftrat. [17] Dort passierte auch das verrückteste, was ihr laut eigener Aussage je widerfuhr:

„In Vietnam habe ich diesen schwarzen Kerl erschossen. Er hat mich gepackt und versucht, mich zu vergewaltigen, und ich habe diese 45er in die Hand genommen und ihn erschossen. Seine Freunde kamen und schleppten ihn raus, und ich weiß wirklich nicht, was passiert ist. Es wurde vertuscht und ich habe nie wieder etwas davon gehört.“ [18]

Nach ihrer Rückkehr aus Vietnam Anfang der 1970er Jahre, wo sie die Truppen unterhielt, wechselte Doreen zu einem Job als Publizistin bei Warner Bros. Records, wo sie unter anderem Frank Zappa und die Doobie Brothers promotete. Eine Zeit lang war sie auch Amateur-Gewichtheberin. [6]

Sie hat auch ein Kapitel im 1976 erschienenen Buch "Forever hold your banner high!", wo sie wie folgt beschrieben wird:

„Sie sieht noch genauso aus wie in ihrer Kindheit - übergroße Augen, eine Art untertassenförmiges Gesicht, ein schnelles und leichtes Lächeln. Sie sieht allerdings müde aus und älter als ihre dreißig Jahre. Es ist klar, dass hier eine lange Zeit vergeht, und ich spüre eine Art innere Traurigkeit hinter den lachenden Augen.“ [19]

Jerry G. Bowles, der Autor des Buches arbeitete auch für das Männermagazin „Gallery“.

GALL197612.jpg
GALL197908.jpg

Doreen willigte ein, in der Dezemberausgabe 1976 der Zeitschrift „Gallery“ zu erscheinen. Das Männermagazin pries Tracys Auftritt mit der Schlagzeile „Exclusive pictorial. Mouseketeer in the nude: Little Doreen Grows Up“ (etwa Exklusives Bildmaterial. Ein nackter Mouseketeer: Die kleine Doreen wird erwachsen) an und führten ein kleines Interview mit ihr, besonders über ihre Tage beim „Mickey Mouse Club“ und ihre Zeit seitdem: „Der Mouse Club ist für mich eine bittersüße Erinnerung. Es ist hart, ein Kinderstar zu sein. Es wäre schön, wenn man für immer in dieser lustigen kleinen Welt bleiben könnte. Leider müssen wir alle irgendwann einmal erwachsen werden.“ [20] Es ist auch möglich, dass die Zitate vom Interview für "Forever hold your banner high!" stammen.

Die 5-seitige Fotoreihe erwies sich als so beliebt, dass „Gallery“ Tracey weniger als drei Jahre später zu einem weiteren Shooting einlud. Diesmal lautete die Schlagzeile bei der August-Ausgabe 1979 reißerisch: „Mouseketeer Doreen Back (And Front) By Popular Demand“. Ein paar Fotos zeigen Tracey vor dem Mitarbeitereingang der Disney-Studios in der 500 S. Buena Vista Street, nur mit Schuhen und einem offenen Trenchcoat bekleidet.

„Ich trage einen Trenchcoat. Ich gehe an der Ecke Alameda und Buena Vista spazieren - das war früher unser Parkplatz, auf dem wir auch Baseball gespielt haben. Es war etwa sechs Uhr morgens, und der Wachmann war noch nicht im Dienst, als wir die Aufnahme machten. Und es gibt ein großes Schild mit der Aufschrift PROPERTY OF WALT DISNEY STUDIOS. Ich fand das genial.“ [9]

Obwohl Tracey die Fotos auch als Autogrammkarten nutzte, ist auf keinem Foto der Reihe die von ihr genannte Aufschrift zu finden.
„Gallery“ bot in derselben Ausgabe ein Poster mit einer alten Aufnahme der zwölfjährigen Doreen Tracey im Mouseketeer-Outfit umgeben von den neuen Aufnahmen an.
Nach der Veröffentlichung der Fotos wurde Tracey für mehrere Jahre von Mouseketeer-Treffen und offiziellen Disney-Veranstaltungen ausgeschlossen, was sie laut Interview mit der Times bereute. „Man ist in seinem eigenen Ego gefangen, passt nicht auf und sieht nicht die ganzen Auswirkungen“, sagte sie. [17]

Nach dem „Mickey Mouse Club“ hatte Doreen lange Zeit deswegen nichts mehr mit Disney oder Mouseketeer-Treffen zu tun, mit Ausnahme der 25-Jahre-Jubiläumsshow im Jahr 1980. Das änderte sich in den 1990er Jahren, als sie anfing, für persönliche Auftritte zur Verfügung zu stehen. Ein Höhepunkt war ihr gemeinsames Interview mit anderen Mouseketeers auf der Disney-Treasures-DVD im Jahr 2004. In den Neunziger Jahren schrieb Tracey eine Autobiografie, die sie „Confessions of a Mouseketeer“ nannte. 2001 wurde ein Auszug aus ihren Memoiren, „Confessions of a Mouseketeer“, in der NPR-Anthologie „I Thought My Father Was God“ veröffentlicht, den Tracey selbst aufnahm. [17]

Als Mouseketeer Cheryl Holdridge 2009 verstarb, war Tracey Mitvollstreckerin eines Nachlasses in Millionenhöhe. Sie erfüllte ihre Pflichten gegenüber ihrer alten Freundin und Kollegin gewissenhaft. Doreen erhielt ihre Mousecar-Auszeichnung zusammen mit vielen anderen Mouseketeers bei den Feierlichkeiten zum 60-jährigen Bestehen im August 2015 in Anaheim, Kalifornien. 2016 wurde sie in dem Buch "X Child Stars: Where Are They Now?" von Kathy Garver und Fred Ascher vorgestellt. [21] Nach einigen Jahren des Kampfes gegen den Krebs verstarb Doreen im Alter von 74 Jahren am 10. Januar 2018 an den Komplikationen einer Lungenentzündung. [5] Tracey hinterlässt ihren Sohn Bradley und zwei Enkelkinder, Gavin und Autumn. [22]

Filmografie[Bearbeiten]

  • 1953: „The Farmer Takes a Wife“ als kleines Mädchen (nicht im Abspann erwähnt)
  • 1955-1958: „The Mickey Mouse Club
  • 1956: „Zug der Furchtlosen“ (Westward Ho, the Wagons!) als Bobo Stephen
  • 1958: „Annette“ als Val Abernathy
  • 1957: „Disneyland“, Folge „The Fourth Anniversary Show“
  • 1959: „Mutter ist die Allerbeste“ (The Donna Reed Show), Folge „April Fool“, als Flo
  • 1980: „The Wonderful World of Disney“, Folge „The Mouseketeer Reunion“
  • 1982: „The Merv Griffin Show“
  • 1999: „Television: The First Fifty Years“
  • 2013: „Walt Disney and the Road to Oz“
  • 2015: „D23: Mickey Mouse Club Celebration“

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 (13.01.2018). „Doreen Tracey, one of the original Disney Mouseketeers, dead at 74“. cbsnews.com
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 2,4 2,5 2,6 „Doreen Tracey“. originalmmc.com
  3. 3,0 3,1 3,2 „A girl named Doreen“. Walt Disney's Magazine Vol III Nr. 1, S. 8. archive.org
  4. 4,0 4,1 (28.03.2008). „Doreen“. olioscourge.blogspot.com
  5. 5,0 5,1 5,2 Mike Barnes (11.01.2018). „Doreen Tracey, an Original Mouseketeer, Dies at 74“. hollywoodreporter.com
  6. 6,0 6,1 6,2 6,3 Mark Kennedy (12.01.2018). „Doreen Tracey, Original Disney Mouseketeer, Dies at Age 74“. time.com (archiviert)
  7. „I think they picked me because my father owned the studio and could get them other kids.“
    „Gallery“, Dezember 1976, S. 128
  8. „I was never a great dancer or a great singer but because I had a terrific personality - and because Daddy owned the dance studio and could get them other kids - I got the job.“
    Bowles, Jerry G. (1976). „Forever hold your banner high! : The story of the Mickey Mouse Club and what happened to the Mouseketeers“. archive.org. ISBN 0-385-11622-5
  9. 9,0 9,1 9,2 Jim Hill (15.01.2018). „Looking back at the colorful show business career of original Mouseketeer Doreen Tracey“. huffpost.com jimhillmedia.com
  10. „Doreen Tracey is 12. She was born in London, England. She likes to dance, hopes to become a dance director. Interests include light comedy and singing and she likes to tell stories and write them. Hobbies are horseback riding and swimming.“
    „Meet the Mouseketeers“. Walt Disney's Magazine Vol I Nr. 1, S. 6. archive.org
  11. „The studio executives were shocked and they used to make Annette and me wear these silly tight T-Shirts under our swaters to try and flatten us out. Naturally, we used to punch holes in the right places.“
    „Gallery“, Dezember 1976, S. 128
  12. „I think he was a good man and a genius. The only sort of human thing I remember about him is one time when Annette and I were about fourteen and they used to make us wear those bloody T-shirts under our Mouse sweaters so we would be flattened down. We were both very big-chested broads, really top heavy for fourteen-year-olds. We used to slash the T-shirts down the middle so our breasts would stick through. Anyway, we were walking down the lot one day and we passed Disney and a couple of other guys. One of them said "Look, arenÄt the girls growing up?" and Disney said "Girls? They're more for the fathers than the kids in the audience."“
    Bowles, Jerry G. (1976). „Forever hold your banner high! : The story of the Mickey Mouse Club and what happened to the Mouseketeers“. archive.org. ISBN 0-385-11622-5
  13. „Doreen thought being in the picture was like a vacation. “Most of all,” she says, “I liked riding the horses. The head wrangler let me ride Pinto Pete bareback during the lunch hour. Mr. Beaudine, the director, was fun to work for as he was full of jokes and called me ‘Chlorine.’”“
    „Mouseketeers in Buckskin“. Walt Disney's Magazine Vol I Nr. 2, S. 43. archive.org
  14. „Doreen Tracey (14): 5’ and 100 lbs.“
    „Mickey's Mailbox“. Walt Disney's Magazine Vol III Nr. 2, S. 42. archive.org
  15. 15,0 15,1 Mark Kennedy. „Doreen Tracey, an original Disney Mouseketeer, dies at 74“. limaohio.com
  16. Mary Jo Clements (1962). „Mouse marries!“ im „'Teen-Magazine“ vom Januar 1962, S. 15. Artikel teilweise hier lesbar: originalmmc.com
  17. 17,0 17,1 17,2 Steve Marble (11.01.2018). „Doreen Tracey, original Mouseketeer who found a second career with Frank Zappa, dies at 74“. latimes.com
  18. „I shot this black guy in Vietnam. He grabbed me and tried to rape me and I got hold of this .45 and shot him. His friends came and dragged him out and I really don't know what happened. It was hushed up and I never heard any more about it.“
    Bowles, Jerry G. (1976). „Forever hold your banner high! : The story of the Mickey Mouse Club and what happened to the Mouseketeers“. archive.org. ISBN 0-385-11622-5
  19. „She looks much the same as she did as a child - oversized eyes, a kind of saucer-shaped face, a quick and easy smile. She looks tired though and older than her thirty years. Clearly, there is mileage here and I feel a kind of inner sadness behind the laughing eyes.“
    Bowles, Jerry G. (1976). „Forever hold your banner high! : The story of the Mickey Mouse Club and what happened to the Mouseketeers“. archive.org. ISBN 0-385-11622-5
  20. „The Mouse Club is a bittersweet memory for me. It's tough to be a child star. It would be nice to be able to stay in that funny little world forever. Alas, we all have to grow up sometime.“
    „Gallery“, Dezember 1976, S. 130
  21. imdb.com
  22. Lorraine Santoli (11.01.2018). „Remembering Doreen Tracey“. d23.com
Mmc1955-logo.png
Moderator Jimmie Dodd (head mouseketeer) • Roy Williams (big mouseketeer)
Mouseketeers Staffel eins: Bobby BurgessAnnette FunicelloDarlene GillespieCubby O'BrienKaren PendletonDoreen TraceySharon BairdTommy ColeLonnie BurrDennis DayNancy AbbateJohnny CrawfordMike SmithDon UnderhillBonni Lou KernTim RooneyMary SartoriBronson ScottMark SutherlandJohn Lee JohanBillie Jean BeanblossomMary EspinosaJudy HarrietDallas JohannPaul PetersenMickey Rooney Jr.Dickie DoddRon Steiner

Staffel zwei: Bobby BurgessAnnette FunicelloDarlene GillespieCubby O'BrienKaren PendletonDoreen TraceySharon BairdTommy ColeLonnie BurrDennis DayCheryl HoldridgeJay-Jay SolariSherry AlberoniEileen DiamondCharley LaneyLarry LarsenMargene Storey

Staffel drei: Bobby BurgessAnnette FunicelloDarlene GillespieCubby O'BrienKaren PendletonDoreen TraceySharon BairdTommy ColeCheryl HoldridgeDon GradyBonnie Lynn FieldsLinda HughesLynn Ready

Staffel vier: Bobby BurgessAnnette FunicelloDarlene GillespieCubby O'BrienKaren PendletonDoreen TraceySharon BairdTommy Cole

Serien What I Want To BeSpin and MartyCorky and White ShadowAdventure in DairylandThe Boys of the Western SeaThe Secret of Mystery LakeThe Hardy BoysAnnetteClint and Mac
Sonstiges EpisodenlisteMickey Mouse MarchMickey Mouse Club CircusRainbow Road to Oz