In den nächsten Tagen wird die Duckipedia technisch auf den neuesten Stand gebracht! Dabei kann es leider auch zu kleinen Einschränkungen kommen.

LTB 529

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Lustiges Taschenbuch

Band 529

Neue Helden
Erscheinungsdatum: 04.02.2020
Global Creative Director: Peter Höpfner
Redaktion:

Stephanie Bens

Übersetzer: Eckart Sackmann, Manuela Buchholz, Peter Daibenzeiher, Susanne Walter
Geschichtenanzahl: 9
Seitenanzahl: 254
Preis: D: 6,99 €

A: 7,00 €
CH: 12,50 SFR

Weiterführendes
Liste aller Lustigen Taschenbücher
Ind.PNG Infos zu LTB 529 beim Inducks


© Egmont Ehapa

Inhalt[Bearbeiten]

Neue Helden – Die Superformel[Bearbeiten]

D 2018-151


Die Legende des ersten Phantomias (Teil 11): Der Schatz des Dogen[Bearbeiten]

← Vorherige Episode | Nächste Episode →

I TL 3075-2

Die Liebenden John und Detta sind während des Karnevals in Venedig und versuchen nebenbei, den wertvollen Schatz des Dogen zu finden. Durch ihre Genialität finden sie ihn tatsächlich, doch es stellt sich heraus, dass Detta gar nicht Detta ist und die ganze Zeit die Fäden von den maskierten „Wächtern Venedigs“ gezogen wurden, die nun den Schatz im Tausch gegen Detta fordern! Doch auch Phantomias ist nicht dumm, natürlich hatte er gemerkt, dass Detta nicht Detta war schließlich ist sie seine Geliebte und so trickst auch er die Wächter aus, indem er ihnen nur Schrott anstatt des Schatzes gibt. Dennoch gibt ihm das zu denken, denn der Plan der Wächter war sehr ausgeklügelt und dazu müssten sie seine Geheimidentität kennen… Auch die Wächter sind empört, als sie sehen, dass Phantomias ihnen im Tausch gegen Detta nur Schrott gegeben hat, besonders ihr Anführer, der schwört, sich zu rächen und Darendorf verdächtig ähnlich sieht…

Hier beginnt sich abzuzeichnen, in welch enger Kontinuität die Episoden nach und nach stehen. Es werden zwei neue Gegenspieler eingeführt und die beide bei den „Wächtern Venedigs“ sind, der eine, Anführer der Wächter, schwört sich, sich später an Phantomias zu rächen. Zudem ist es ziemlich klar, dass er Phantomias' Geheimidentität kennt, denn sonst hätte er niemals einen solch ausgeklügelten Plan austüfteln können. Somit stellt Gervasio in der dritten Geschichte in Folge einen neuen (diesmal unbekannten) Gegenspieler vor, der weiß wer Phantomias ist und damit natürlich viel gefährlicher als zum Beispiel der harmlose Pinkus ist. Außerdem wird erstmals Johns Vater Andrew gezeigt. Auffällig ist schließlich noch die sehr detailgetreue Darstellung des Venedig der 1920er Jahre.

Spielball der Zeit[Bearbeiten]

I TL 3241-1


Donald Quest Saga 2: Felsen des Feuers – Prolog – Chronik eines Helden: Schlachtrufe[Bearbeiten]

XPW DQ 2-5

  • Story & Zeichnungen: unbekannt
  • Seitenzahl: 12
  • Erstellungsjahr: 2017

Zweihundert Jahre ist ein Wesen in den fünf Dimensionen unterwegs. Als es zurückkommt, lässt es sich von seinem treuen Diener, einem Krokodil, über die Ereignisse aus der ersten Saga berichten. Zur gleichen Zeit stellt Donald fest, dass sein magischer Hammer, das was davon übrig ist, die Fähigkeit hat seine Form zu verändern. So nutzt er seine Waffe, um gegen weitere Meteorbiester zu kämpfen und die Belohnung zu kassieren.


Die Birne der Erleuchtung[Bearbeiten]

I TL 3021-2


Berufskrankheit[Bearbeiten]

I TL 3250-02


Donald Quest Saga 2: Die Felsen des Feuers – Episode 1: In frostigen Fängen[Bearbeiten]

XPW DQ 2-1

Nun erfährt der Leser auch den Namen des finsteren Wesen aus dem Prolog. Sein Name ist Meister Basilisk und er lebt in Finsterstett. Wir erfahren, dass er ein Magingenieur ist und durch einen Zauber zum Monster wurde. Durch Gold kann er einen Wandelstein herstellen und sich zurück verwandeln. Meister Basilisk versucht nun durch winterliche Kälte und Schneefall die Bürgermeister zum Herausgeben ihres Goldes zu bewegen. Doch Donald stellt sich ihm entgegen. Um der Kälte zu entgegenzuwirken, wird Holz aus Waldstett benötigt und Donald macht sich auf den Weg dorthin.

Spiel der Masken[Bearbeiten]

I TL 3246-1


Donald Quest Saga 2: Die Felsen des Feuers – Episode 2: Der verbotene Forst[Bearbeiten]

XPW DQ 2-2

In Waldstett hat Robin Grünwams das sagen. Er ist Dagoberts Verwalter, der jedoch nicht erzählt hat, dass die Bäume in dem Wald lebendig sind. Das ist ein Problem, denn so können diese nicht zu Feuerholz verarbeitet werden. Jedoch ist genügend Holz auf dem Boden, das ohne weiteres gesammelt werden kann. Auf dem Rückweg mit dem Holz, kommt es aber zu einem Gefecht mit Eidechsen-Meteorbiestern und so verlieren Donald und seine Neffen das gesammelte Holz wieder.


Zu Gast bei Gaunern[Bearbeiten]

I TL 3294-1


Donald Quest Saga 2: Die Felsen des Feuers – Episode 3: Kreaturen aus der Grotte[Bearbeiten]

XPW DQ 2-3

Donald und seine Neffen erleiden Schiffbruch auf einem Eisplaneten mit einem Vulkan. Glücklicherweise rettet Freya Frostfeder die Ducks aus der Kälte. Doch die nächste Gefahr lauert schon auf die Helden, ein Höhlentroll treibt sein Unwesen. Doch die Bedrohung ist gar nicht so bedrohlich wie zuerst angenommen. Die Höhlentrolle und die Ducks schließen sogar Freundschaft und die Lavasteine der Trolle könnten gegen die Eismonster wirksam sein. Jedoch wird ihnen der Lavastein auch rasch wieder entwendet.


Pech, Pleiten und Pokal[Bearbeiten]

D 2019-006


Donald Quest Saga 2: Die Felsen des Feuers – Episode 4: Schnee und Flammen[Bearbeiten]

XPW DQ 2-4

Nach anfänglichem Geplänkel zwischen Donald, dem Entführer des Lavasteins und einigen Meteorbiests landet der Lavastein in der Nähe der Eismeteorbiester. Meister Basilisk nutzt die Gunst der Stunde und verwandelt seine Eismeteormonster in Feuermeteormonster. So will er die Bürgermeister zur Ausgabe des Goldes zwingen. Schnell wendet sich das Blatt aber wieder und eine Schneeballschlacht beendet die zweite Saga.


Weblinks[Bearbeiten]