Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

LTB 530

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Lustiges Taschenbuch
Band 530
Das Geheimnis meines Erfolgs
Erscheinungsdatum: 03.03.2020
Chefredakteur: Peter Höpfner
Übersetzer: Manuela Buchholz, Peter Daibenzeiher, Eckart Sackmann, Susanne Walter
Geschichtenanzahl: 8
Seitenanzahl: 154
Preis: D: 6,99 €

A: 7,00 €
CH: 12,50 SFR

Besonderheiten:

-

Weiterführendes
Ind.PNG Infos zu LTB 530 beim Inducks
vorherige Ausgabe folgende Ausgabe


© Egmont Ehapa

Inhalt[Bearbeiten]

Das Geheimnis meines Erfolgs[Bearbeiten]

D 2019-014

Dagobert ist nervös. Sehr nervös. Denn er spürt, dass die Panzerknacker mal wieder einen Angriff auf den Geldspeicher planen. Wenn er doch nur einen Ort hätte, den nur er kennt! OH, da fällt es ihm ein: Paramuda Island! Eine Insel, die er vor vielen Jahren, als er allein mit seinem Maat Fietje durch das Meer fuhr, entdeckte und die auf keiner Karte verzeichnet ist. Er entdeckte die Insel, als sein Schiff kenterte und er auf ihr strandete. Und sie hat einen erloschenen Vulkan, in dem er sein Geld verstecken kann! Doch wie will er sein Geld dorthin bringen, ohne dass die Panzerknacker es merken? Ganz einfach: Er nutzt eine Übersee-Pipeline nach Petrolistan, die er dank eines U-Boots verlegt und durch die er sein Geld pumpt. Donald soll nur noch Briefe an die Raffinerie überbringen, damit diese die Ölzufuhr vorübergehend kappt. Doch auf dem Weg wird er von einem Panzerknacker überlistet. Der bringt ihn zum Hauptquartier der Schurken. Sie merken sich Dagoberts Plan und bringen den Brief zur Raffinerie, damit Dagobert keinen Verdacht schöpft. Zwei Tage später sind die Ducks bereits unterwegs. Der Plan scheint perfekt zu laufen und sie kommen auf Paramuda an. Währenddessen transportieren hunderte LKWs das Geld zur Raffinerie, wo es in die Pipeline geleitet wird. Und wenig später befindet sich Dagoberts gesamtes Vermögen im Krater des Vulkans! Das will Donald ausnutzen: „Onkel Dagobert, nun da dein Geld sicher ist, willst du mir nicht ein bisschen davon geben?“ Aber Dagobert bleibt hart: Nein, wenn, dann soll Donald es durch seine eigene Hände Arbeit verdienen! „Es gibt nichts Schöneres, als nach harter Arbeit gerechten Lohn zu empfangen.“ Währenddessen merken die Neffen, dass sie gar nicht allein auf der Insel sind: Fietje ist auch da! Er war einige Tage nach dem Schiffsunglück nach Paramuda gekommen und hat sich nun hier niedergelassen. Da bekommt Donald eine Idee: Er kauft Fietje die Insel ab! Da der keinen Wert auf Geld legt, reicht ihm Donalds erster selbstverdienter Taler. Nun ist Donald Herr über Dagoberts Geld! Und das nutzt er aus, um Dagobert mal so richtig schön zu quälen. Doch so einfach ist es nicht, denn da kommen auch schon die Panzerknacker. Und gegen die ist Donald machtlos! Also sieht er sich gezwungen, die Insel an die Kinder zu verkaufen, wenn die es schaffen, die Panzerknacker zu verjagen. Und sie schaffen es, dank der Tiere, die Fietjes und somit auch ihre Freunde sind. Nun sind die Kinder Herren über Paramuda! Sie geben Dagobert sein Geld zurück, aber nur unter einer Bedingung: Dass der Donald endlich mal angemessen bezahlt. Nun sind alle glücklich: Dagobert darüber, dass er wieder sein Geld zurück hat, Donald darüber, dass er nun vernünftig bezahlt wird und die Neffen darüber, dass sie die Insel an Fietje zurückgeben können, denn er und die Tiere wissen dieses Paradies am meisten zu schätzen!

Donald Quest Saga 3: Das Lied der Sirene – Prolog 1 – Chronik eines Helden: Das Geheimnis des Drachenmondes[Bearbeiten]

XPW DQ 3-5

  • Story: ?
  • Zeichnungen: ?
  • Seitenzahl: 12
  • Erstellungsjahr: 2019

Die Ducks und Primus von Quack werden von Dagobert damit beauftragt herauszufinden, wieso es im einstigen Gebiet des Drachenmondes zu stürmen kommt. Dabei finden sie Droiden, die ein Zeitportal gebaut haben. So sehen die Helden wie das Phantom durch Mickys Hilfe zum Meteormaster wurde.


Donald Quest Saga 3: Das Lied der Sirene – Prolog 2 – Chronik eines Helden: Die Wurzel des Bösen[Bearbeiten]

XPW DQ 3-6

  • Story: ?
  • Zeichnungen: ?
  • Seitenzahl: 12
  • Erstellungsjahr: 2019

Nach dem die Helden aus dem ersten Prolog durch das Portal in die Vergangenheit gereist sind, können sie beobachten wie die ihnen gefolgten Droiden den Grafen Zahltag (Professor Piepenbrinck) aus erwecken.


Blumen und Brillanten[Bearbeiten]

I TL 3157-3

Überfall bei Juwelier Goldmann! Inspektor Issel und Goofy nehmen die Sache in die Hand. Doch der Direktor denkt nicht an den Überfall, sondern nur ans Fischen. Der Assistent ist dafür umso mehr interessiert, doch er schiebt alles so, dass der Direktor verdächtig aussieht! Goofy und Insel glauben ihm und beschließen, den Direktor im Auge zu behalten. Währenddessen beobachten Micky und Kommissar Hunter das Haus, in dem Karlo versteckt ist, denn sie verdächtigen ihn. Doch Micky wird von dem Bank-Assistenten, der ein Komplize ist, von hinten überrascht. Auch Hunter muss dran glauben. Mittlerweile nehmen Goofy und Insel die Verfolgung des Direktors auf, den sie noch immer verdächtigen, und bauen eine Straßensperre. Und dann kommen sie zufällig zu Carlos Versteck! Doch sie vermasseln alles und werden gefangen genommen. Die Schurken machen die Biege. Zum Glück haben sie in ihrem Versteck eine Menge Pflanzen, mit denen sie die Beute verstecken wollten. Eine von diesen hilft Micky und Co, sich zu befreien. Sie nehmen die Verfolgungsjagd auf. Doch die brauchen sie gar nicht, aufgrund der Straßensperre! Für einmal haben Insel und Goofy mal was Gutes gemacht...


Astronomie im Alltag: Monster aus dem All[Bearbeiten]

I TL 3190-02


Donald Quest Saga 3: Das Lied der Sirene – Episode 1: Die Rückkehr des Phantoms[Bearbeiten]

XPW DQ 3-1

  • Story: ?
  • Zeichnungen: ?
  • Seitenzahl: 12
  • Erstellungsjahr: 2019

Ein Geist, der aussieht wie Kater Karlo, befreit die Bösewichte aus der ersten Saga aus dem Gefängnis. Die Geschichte wechselt den Schauplatz und so können die Leser sehen, wie die Ducks durch eine Paketzustellung auf Kater Karlo treffen. Sie helfen ihm bei der Flucht und werden nun ebenfalls von den Polizeibots verfolgt.


Donald Quest Saga 3: Das Lied der Sirene – Episode 2: Auf der Insel der Ninjas[Bearbeiten]

XPW DQ 3-2

  • Story: ?
  • Zeichnungen: ?
  • Seitenzahl: 12
  • Erstellungsjahr: 2019

Kater Karlo und die Ducks verstecken sich auf der Insel der Ninjas. Wo sie während der Meditationswochen auf Menschen treffen, die versuchen ihren Geist zu öffnen und zu stärken. Gestört werden sie dabei aber von Wiesohopfen, das sind Vögel. Es scheint sich mehr dahinter zu verbergen, also man annehmen möchte.


Emil Erpels Erbe[Bearbeiten]

I TL 3306-6

Dagobert richtet in seinem Wachsfigurenmuseum eine Kammer eigens für Emil Erpel ein. Als Glanzstück dient eine Satteltasche, die er von Oma, die ja bekanntlich Enkelin des Gründers Entenhausens ist, bekommen hat. Donald soll sie bewachen, doch mitten in der Nacht wird er auf mysteriöse Weise überwältigt und die Tasche wird entwendet. Ein Fall für Phantomias! Der macht sich auf zu Daniel Düsentrieb, der zwei neue Erfindungen für ihn hat: Ein Gerät, dass Erinnerungen zeigen kann und eines, dass eine ultraleichte aber äußerst feste Blase formt. Dank seiner Erinnerungen fällt Phantomias auf, dass er eine Zeit lang von einem mysteriösen Auto verfolgt wurde. Er folgt den Spuren und gelangt an einen verlassenen Turm. In der Nähe findet er eine Falltür. Doch plötzlich wird er hineingesogen und von einem Schurken hinter Laserstrahlen gefangengenommen! Der offenbart ihm auch gleich seine Pläne: In der Tasche befindet sich ein Dokument, in dem Emil Erpel auf alle Besitzansprüche der Stadt verzichtet! Und wenn ihm das Dokument gehört, ist er Herr über Entenhausen! Doch während der Schurke damit beschäftigt ist, die Schrift wiederherzustellen, schickt Phantomias eine seiner Blasen durch die Laserstrahlen. Die legt einen Schalter um. Phantomias kann sich befreien und überwältigt den Schurken. Dabei zerstört er auch das Dokument, was gut ist, denn so kann niemand mehr Anspruch auf Entenhausen erheben. Und Dagobert ist glücklich, weil er sein wertvolles Ausstellungsstück zurück hat!


Entensee[Bearbeiten]

I TL 3096-5

Das Ballett „Entensee“ gehört zu den Klassikern! Nicht nur in Entenhausen erfreut es sich großer Beliebtheit. Und trotzdem will Dagobert die Vorführungen einstellen! Darüber sind die Fans natürlich ganz und gar nicht glücklich. Da stellt sich eine Ballerina vor. Sie will gratis für Dagobert tanzen und schlägt eine Bühne am Goldsee vor. Dagobert ist überzeugt und die Vorführungen beginnen wieder. Doch der Goldsee, der in der Vergangenheit Dunkler See hieß, übt eine merkwürdige Macht auf Dagobert aus. Der will gar nicht mehr weg und lässt sich dort nieder, mitsamt all seinem Geld! Und da kommt auch schon die Tänzerin. Sie stellt sich als Gundel Gaukeley heraus und will Dagoberts Zehner haben. Der will natürlich nicht, doch in den nächsten Nächten am See leidet er unter seltsamen Qualen. Sein Geld gehorcht ihm nicht mehr! Doch den Zehner kann er Gundel trotzdem nicht geben, denn die Schachtel lässt sich nur nicht öffnen, wenn der Besitzer es wirklich will! Und da kommen auch schon die Balletfans. Denn Donald und die Neffen haben ihnen erzählt, dass Gundel Dagobert gerade in Schach hält und dass das Ballet deswegen momentan nicht weitergeht. Gegen diese Masse hat Gundel keine Chance und sie wird verjagt. Dagobert ist vom Bann befreit und Entensee geht weiter!


Donald Quest Saga 3: Das Lied der Sirene – Episode 3: Im Sumpf der Molche[Bearbeiten]

XPW DQ 3-3

  • Story: ?
  • Zeichnungen: ?
  • Seitenzahl: 12
  • Erstellungsjahr: 2019

Kater Karlo und die Ducks stranden auf einem Sumpfplaneten. Hier hat Hugo Habicht das Zepter übernommen und die Bürgermeistern Daisy vom Thron gestoßen. Die Bewohner wurden gefangen genommen und als die Ducks von Hugo Habicht ebenfalls inhaftiert werden, berichtet der Molch Muddy von der Sirene Laria, die ihm und allen anderen durch ihren Gesang den Verstand geraubt hatte. Es folgt eine eigenartige Flucht…


Donald Quest Saga 3: Das Lied der Sirene – Episode 4: Die Galaxie der Verbannten[Bearbeiten]

XPW DQ 3-4

  • Story: ?
  • Zeichnungen: ?
  • Seitenzahl: 12
  • Erstellungsjahr: 2019

Karlos Vorfahre hat die Sirene Laria offensichtlich als Galionsfigur verbannt. Zahltag macht sich das zu nutze und verzaubert alle. Er beabsichtigt alle Städte bzw. Welten zu verschmelzen und so ein Portal zu einer Dimension der Superbösewichte zu öffnen und sie anschließend mit dem Sirenengesang zu unterwerfen. Doch da gibt es noch die Ducks…


Klondike – Teil 1: Wettkampf der Goldschürfer[Bearbeiten]

I TL 3306-1P

Im Klondike wurde wieder Gold gefunden! Ein gewisser Goliat Goldsieb soll auf eine Ader gestoßen sein. Nun will er seine Mine abgeben und sich endlich zur Ruhe setzen. Die zwei Anwärter sind – Dagobert und Klaas Klever! Denn sie sind die beiden Grundbesitzer des Klondike. Wer in einer bestimmten Zeit am meisten Gold findet, soll die Mine bekommen! Überwacht wird der Kampf von dem Indianerstamm der Schlauschnäbel anhand von Webcams und Mikrophonen. Als Dagobert bei der Mine ankommt, fällt er fast um: Es wimmelt nur so von Gold! Nach kurzer Suche hat er bereits ein kleines Nugget gefunden! Es entbrennt ein heißer Kampf. Während Dagobert mit seinen eigenen Händen schuftet (und sehr erfolgreich ist) hat Klever Maschinen, die für ihn das Gold finden. Trotzdem hat Dagobert anhand seines Gespürs schnell einen stabilen Vorsprung. Doch Donald, der das Gold abtransportieren soll, landet mit seinem Schlitten Yukon-Fluss. Die Schrauben an den Kufen haben sich gelöst! Wie konnte das passieren? Beim Auswiegen hat Klever minimal mehr als Dagobert. Doch da fällt ihm das kleine Nugget ein, dass er am Anfang gefunden hatte. Und mit dem hat er minimal mehr als Klever und somit den Kampf gewonnen! Doch während Dagobert sich freut, offenbart Goliat Klever seine Pläne: Er will Dagoberts Ruf als besten Schürfer vernichten. Und er will Klondike haben!


Aus dem Leben einer Hexe: Im Streik[Bearbeiten]

I TL 3243-05


Klondike – Teil 2: Kodex der Goldgräber[Bearbeiten]

I TL 3306-1P

Früher war Dagobert der beste Schürfer in ganz Klondike. Und niemand war neidischer als Goliat. Dann, als alle gingen, weil die Goldvorkommnisse erschöpft waren, blieb Goliat. Er konnte es nicht fassen und wollte endlich mal einen richtigen Fund landen! Aber ohne Erfolg. Schließlich sah auch er sich gezwungen, nach Entenhausen zu kommen. Doch dort traf er zufällig Klaas Klever, der sich als Dagoberts Erzfeind herausstellte! Er beschloss, mit ihm gemeinsame zu machen und eine Mine mit Gold zu füllen, um Dagobert zu überlisten. Zurück zur Gegenwart. Dagobert gegenüber spielt Goliat immer noch das Unschuldslamm und obwohl die Schlauschnäbel ihn dauernd warnen, glaubt Dagobert ihm. Doch eines Nachts werden seine Besitzurkunden gestohlen! Dagobert findet sie bei Goliat doch er wird überrascht und in dessen Haus eingesperrt. Goliat macht sich auf den Weg zur Stadt, um seinen Anspruch anhand der Urkunden geltend zu machen. Die Schlauschnäbel könnten Dagobert befreien, doch sie lassen es, denn sie wissen: Ein echter Schürfen weiß sich immer zu helfen. Und tatsächlich: Dagobert findet unter Goldsiebs kärglichem Zimmer eine luxuriöse unterirdische Wohnung und schafft es, sich über die zu befreien. Nun nimmt er die Verfolgungsjagd auf. Auf dem Weg fischt er gleich auch noch Klaas Klever aus dem Yukon, denn Goliat hatte Klever einen falschen Weg gezeigt, um auch ihn loszuwerden. Dagobert kommt gerade rechtzeitig zum Gericht. Doch es steht nun Aussage gegen Aussage, Goliat gegen Dagobert. Doch genau in dem Moment kommen die Schlauschnäbel herein. Sie haben Aufnahmen von einem Komplott-Gespräch zwischen Goliat und Klever, denn sie hatten den Wettkampf ja auch mittels Mikrophonen überwacht! Nun bekommt Dagobert seinen Besitz zurück. Und Klever gibt seinen gleich auch noch mit dazu, denn vom Klondike hat er erst einmal genug und so entgeht er der Strafe. Goldsieb hingegen kommt nicht so glimpflich davon. Dagobert geht ein letztes Mal zu seinem Claim. Er verschenkt das Land an die Schlauschnäbel und spricht mit deren Häuptling: „Du hast bewiesen, dass du Klondike immer und ewig treu sein wirst, Dagobert. Du hast deinen Rivalen gerettet und auf das Land verzichtet. Aber ich hätte da eine Frage... Du wusstest, dass Gold im Fluss liegt, das Gold, das Donald verloren hat. Wieso hast du es dir nicht zurückgeholt?“ „Vermutlich, weil Klondike ohne Gold nicht mehr mein Klondike wäre, wie ich es kenne.“


Weblinks[Bearbeiten]