LTB 563

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Partitur 4.jpg Siehe auch die Rezension dieses Bandes!


Lustiges Taschenbuch

Band 563

Von allen gejagt
LTB 563.jpg
(© Egmont Ehapa)

Erscheinungsdatum: 13. September 2022
Editorial Director: Marko Andric
Redaktion:

Stephanie Bens

Übersetzung: Manuela Buchholz, Eckart Sackmann, Susanne Walter, Stefanie Walther-Kotzé
Geschichtenanzahl: 10
Seitenanzahl: 254
Preis: D: 7,99 €
A: 8,50 €
CH: 14,20 SFR
Weiterführendes
Rezension dieses Bandes
Liste aller Lustigen Taschenbücher
Covergalerie
link=http://coa.inducks.org/issue.php?c=de%2fLTB+563 LTB 563 Infos zu LTB 563 beim I.N.D.U.C.K.S.


Inhalt[Bearbeiten]

Von allen gejagt[Bearbeiten]

© Egmont Ehapa

D 2021-144

Phantomias ist planlos. Merkwürdge Schurkereien ereignen sich in Entenhausen, wobei die Ganoven sich offensichtlich Dinge greifen, die gar nicht in ihr Beuteschema passen wollen. Denn was fangen denn die Panzerknacker mit einem magischen Rubin an? Und die Seltsamkeiten sind noch nicht zu Ende, als das Schwarze Phantom als Rita Rührig getarnt den Glückszehner stibitzt. Da heißt es aber als Superheld hintergehetzt und die Münze dem Phantom abgejagt. Als allerdings plötzlich Gamma und Micky auftauchen und in die Parade hineingrätschen, wird die Lage kompliziert, und nicht nur deswegen: Auch die Ganoven trumpfen in kolossaler Mannstärke auf und bald machen sich neben dem Phantom auch Gundel, die Panzerknacker, Karlo und Hugo Habicht auf und den Helden hinterher. Wie Phantomias, Dagobert, Micky und Gamma da wohl wieder rauskommen werden?

Fortschritt vom Lande: Unter Beobachtung[Bearbeiten]

I TL 3336-01

Daniel erfindet ein Gerät, mit dem Oma und Franz die Kühe im Auge behalten können.

DoppelDuck: Kurzschluss[Bearbeiten]

© Egmont Ehapa

I TL 3345-1P

Donald ist neuerdings nicht nur doppelt, sondern gleich dutzendfach gefordert, denn schippelweise unbezahlte Rechnungen verlangen ihm auch im Alltag Heldenhaftes ab. So ist Donald in mehreren Jobs im Dauereinsatz. Als sich dann noch die Agentur meldet und von ihrem besten (weil mittlerweile einzigen) Agenten nichts weniger als das Weltretten verlangt, steht Donald ungeahnten Herausforderungen gegenüber. Die Aktinie, die er bei seinem letzten Einsatz als Agent vermeintlich zerschlagen hatte, ist immer noch putzmunter am Austüfteln übler Pläne und am Rekrutieren vieler neuer Mitglieder. Alles wird nun gesteuert vom Supercomputer Agent Zero, dem es gelungen ist, Aktinienagenten an alle wichtigen Schalthebel zu bringen, wodurch die Weltherrschaft in erschreckende Nähe rückt. Dass sich die Agenten der Aktinie untereinander nicht kennen, macht das Aufdecken der Organisation zur Herkulesaufgabe. Dass sich aber die jüngst wieder zur Superschurkin gewandelte Kay-K aufmacht, ihren plattfüßigen Exkollegen zu jagen und unter Arrest zu stellen, macht die Sachlage auch nicht einfacher. Wie DoppelD da herauskommen wird?

Der Sorgensauger[Bearbeiten]

© Egmont Ehapa

I TL 3293-6

Eine neue geschäftsbringende Erfindung muss her, die Dagobert en gros unter die willige Käuferschar werfen will, also muss Herr Düsentrieb ran und mit mieser Bezahlung an einem neuen Kassenschlager hirnen. Der von Sorgen und Ängsten geplagte Donald bringt den Ingenieur zum Geistesblitz, nämlich zum Sorgensauger, der blitzartig aus dem Geist die Sorgen saugt. Doch als Gundel sich einzumischen beginnt und die abgesaugten Ängste gegen Dagobert einsetzt, schafft die Erfindung mehr Sorgen, als sie löst. Oder erweist sie sich doch noch als nützlich?

Zelle mit Aussicht[Bearbeiten]

I TL 3298-03

Aus einleuchtenden Gründen stört die Panzerknacker der Ausblick aus ihrer Gefängniszelle.

Sauber gelöst![Bearbeiten]

I TL 3430-4

Dussel bekommt eine neue Stelle in Dagoberts Supermarkt, in dem sich der wandelnde Chaot auf Plattfüßen weniger dusselig anstellt, als man vermuten könnte. In der Zwischenzeit beratschlagen Dagobert und Daniel Düsentrieb, wie das groß prangende Supermarktlogo gereinigt werden kann. Klar, dass dem knickrigen Zylinderträger so mancher düsentriebsche Vorschlag nicht schmeckt. Viel mehr nach seinem Geschmack scheint die neue Zahnpasta zu sein, die gerade von Dussel ausgiebig getestet wird...

Phantom-Saga (Teil 1): Das Weiße Phantopedilum[Bearbeiten]

© Egmont Ehapa

Nächste Episode →

I TL 3429-1P

Lang ist es her, seit das Schwarze Phantom die Einwohnerschaft Entenhausens in Angst und Schrecken versetzt und Micky vor große Herausforderungen gestellt hat. In der Zwischenzeit hat der Buhmann des Bösen seine Ziele aus den Augen verloren und wurde sukzessive zum Kleinkriminellen, vor dessen Namen niemand mehr schaudern muss. Das soll sich nun nach dem Willen des Phantoms ändern und der Großmeister des Grauens in alter Stärke zurückkehren. Das Phantom hat eine neue Pflanze gezüchtet, die die Erinnerungen löscht und versetzt mit dem Konzentrat dieser Pflanze das Regenwasser. Der folgende tagelange Dauerregen tilgt das Gedächtnis der Entenhausener:innen, bis sie nicht mehr wissen, wo sie wohnen, und ihre besten Freunde nicht mehr erkennen. Das Schwarze Phantom gibt Micky eine Spur, doch was erwartet den mutigen Mäuserich dort?

Das Weiße Phantopedilum ist der Auftakt oder auch eine Art Prolog zu einer Reihe von Geschichten von Marco Nucci und Casty, in denen das Schwarze Phantom zu alter Stärke zurückkommen soll.

Aus eigener Erfahrung[Bearbeiten]

© Egmont Ehapa

I TL 3310-3

Donald schnarcht sich gerade durch sein Nachmittagsschläfchen, als sein nervtötendes Glückskeks von Vetter ihn durch rüdes Handyklingeln aus dem schönsten Schlummer schreckt. Doch Gustav hat ein ernsthaftes Problem, bei dem er Donalds Hilfe braucht, denn er wird verfolgt. Und Donald mit seiner langjährigen Erfahrung des kreativen Gläubigerabschüttelns scheint genau der Fachmann zu sein, um Gustav eine gelungene Flucht zu ermöglichen. Aber ob das funktioniert? Und von wem wird Gustav eigentlich verfolgt?

O.M.A.: Das Schwarze Grauen[Bearbeiten]

© Egmont Ehapa

D 2021-201

Obwohl sich Donald über fehlerhafte Ausrüstung der O.M.A. beklagt, darf der mürrische Geheimagentenerpel gleich mit seinem Vetter und der Profimonsterjägerin Katrina Kolik in die eiskalten Weiten der Nordsee. Denn auf einer verlassenen Ölbohrplattform, die die O.M.A. zur Informationssammlung verwendet, tun sich merkwürdige Dinge. Donald, Dussel und Kolik sollen der Sache auf den Grund gehen, doch als schwarze Wesen aus dem Wasser kommen und Kolik bewusstlos geschlagen wird, kriegen die wackeren Monsterabwehrer mächtig viel Muffensausen.

Mit Stock, Charme und Zylinder: So ein Kleister![Bearbeiten]

D 2021-009

Was tun, wenn der Sternekoch den duckschen Haferbrei zu pappig findet? Richtig, zum Zusammenpappen verwenden.

Links[Bearbeiten]