LTB Spezial 98

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen



Lustiges Taschenbuch Spezial
Band 98
Im Land der Pharaonen
Ägypten
LTB Spezial 98.jpg
Erscheinungsdatum: 7. Januar 2021
Chefredakteur: Peter Höpfner
Übersetzer: Gudrun Penndorf, Gerlinde Schurr, Gudrun Smed, Michael Bregel, Peter Daibenzeiher
Geschichtenanzahl: 18
Seitenanzahl: 512
Preis: 9,95 €
Weiterführendes
Liste aller Lustigen Taschenbücher Spezial
Ind.PNG Infos zu LTBSP 98 beim Inducks




Inhalt[Bearbeiten]

Kunos & Gittas sagenhafte Funde: Der Fön der Kleopatra[Bearbeiten]

I TL 3325-6

Die erste Episode der Schatzsuchen-Comicserie Kunos & Gittas sagenhafte Funde, in der Kuno und Gitta nach verrückten Reliquien suchen. Dieses Mal geht es um Kleopatras Fön.

Das Auge des Ra[Bearbeiten]

D 96005

Donald muss in einem Erlebnispark Lego(?)-Steine zu einer riesigen Pyramide aufbauen. Als er die Pyramide schon fast fertig gebaut hat stolpert er und alles fällt zusammen. Im selben Moment ruft ihn der Parkleiter an und sagt ihm, dass der Gewinner einer Ägyptenreise krank geworden ist und ob nicht Donald Lust hätte an seiner Stelle diese Reise anzutreten. Kurz darauf findet sich Donald an einem Boot am Nil wieder. Seine Reisegruppe besichtigt eine Pyramide, doch tollpatschig wie er ist, verläuft er sich darin. Glücklicherweise trifft er auf Dorit Dinkel, die die Auswertung der Funde von Pharao Pepsos überwacht. Sie erzählt ihm vom „Auge des Ra“, das den Schlüssel zu einer riesigen Pyramide darstellt, allerdings gestohlen wurde. Als er gerade aus der Pyramide kommt sieht er seinen Reisebus davonfahren. Doch Dorit setzt ihn auf ein Dromedar und Donald reitet nach Kairo. Dort verliert er fast sein ganzes Geld an wildgewordene Händler am Basar. Doch er gerät an einen noch viel größeren Schurken, der ihm das „Auge des Ra“ verkaufen will. Donald ist natürlich total begeistert und läuft sofort zu Dorit, die das Ei allerdings sofort als Fälschung erkennt. Wutentbrannt läuft er zurück zu dem Händler, dort wird ihm allerdings recht unsanft die Tür gewiesen. Als er weitergeht, läuft er geradewegs in den Komplizen des Händlers, der (ohne das Donald es weiß) das echte Auge des Ra besitzt. Die beiden Steine werden vertauscht, ohne dass Donald etwas davon bemerkt. Doch der Händler bemerkt es sofort und verfolgt Donald mit seiner Leibwache. Da Donald durch Zufall in einem Bauchtanzklub landet, muss er sich als Frau verkleiden und tanzen. Im Publikum entdeckt er Dorit Dinkel. Als er gefeuert wurde, zeigt er ihr das echte Auge, welches sie natürlich sofort als solches erkennt. Sie fahren gemeinsam sofort ins Museum. Dort ruft Dorit Ismail, ihren Assistenten an, doch der hat sich mit dem Händler verbündet. Gemeinsam überwältigen sie Donald und Dorit, stecken sie in einen Sarg und verstecken sie in einer Grabstätte. Zum Glück für die beiden sind Grabräuber dem Wagen gefolgt und machen den Sarg sofort wieder auf. Donald und Dorit laufen zur großen Pyramide, doch die Schurken haben den Eingang schon entdeckt. Als sie in einer Grabkammer landen und von giftigen Schlangen umzingelt werden, bricht Donald unabsichtlich durch eine Wand. Sie flüchten durch den freigewordenen Gang. Sie finden die große Grabkammer und mit einem Trick überwältigen sie den Händler und seinen Komplizen. Zu zweit ist es dann kein Problem mehr auch Ismail zu Fall zu bringen und der Polizei zu übergeben. Durch eine Dummheit zerstört Donald jedoch die gesamte Pyramide wieder und wird dazu verdonnert sie alleine wieder aufzubauen. In der größten Hitze fällt er ihn Ohnmacht und erwacht wieder im Erlebnispark, wo er feststellt, dass alles nur ein Traum war. Er hätte allerdings wirklich die Ägyptenreise gewonnen, doch er entscheidet sich dafür die Lego-Pyramide alleine wieder aufzubauen.

Eine Pyramide mit Tiefgang[Bearbeiten]

D 2004-054

Die Lieblingsleckerei des Pharaos[Bearbeiten]

I TL 2769-4

Die heiligen Krokodile des Nils[Bearbeiten]

I TL 322-A

Die Legende des ersten Phantomias (Teil 6): Der Fluch des Pharaos[Bearbeiten]

← Vorherige Episode | Nächste Episode →

I TL 3036-2

Die vom Archäologen Harter gefundenen Fundstücke aus dem Grab des Tutanchahun sollen in Entenhausen ausgestellt werden, doch der meint plötzlich eine Vase aus dem Grab nicht zu kennen (seltsam, auf einem Foto war sie deutlich zu sehen) und auf dem Schatz soll ein grauenhafter Fluch lasten – eine Mumie! Diese taucht auch plötzlich nachts im Museum auf, verscheucht die Nachwächter und sucht etwas in der Vase. Doch die ist leer?! Ja, denn Phantomias ist ihr zuvorgekommen und hat den Zettel in ihr an sich genommen. Die Mumie stellt sich als Harter heraus: Er hatte die Vase mit dem Zettel bei der Forschung gefunden und herausgefunden, dass das der Plan zu einem Schatz wertvoller als Gold sei. Doch er verlor sie und musste sich nun einen Trick ausdenken, um an sie ranzukommen… Das hat nun Phantomias für ihn erledigt, der mit dem Zettel abhaut und ihn von Darendorf entziffern lässt. Und der Schatz wertvoller als Gold ist – eine Silbermine, Silber war für die Ägypter damals wertvoller…

Am Ende der Episode beschließt Phantomias, sich auf die Suche nach der Silbermine zu begeben und gleich seine Sachen zu packen. Man könnte denken, dass er sich also gleich in der nächsten oder zumindest übernächsten Episode auf die Suche begibt. Tatsächlich startet er erst im 15. Teil der Saga. In diesem sechsten Teil gibt es wieder einmal eine große Menge an historischen Referenzen. Die wichtigste ist mit Sicherheit die zur berühmten Entdeckung des Grabs des Tutanchamun durch Howard Carter (hier Howard Harter), gefördert durch Lord Carnarvon (hier Lord Caravan) im Jahre 1922, um die es hier ja hauptsächlich geht. Auch der Fluch des Tutanchamuns ist eine reale Legende, die wohl nach dem frühen Tod Carters entstand.

Die Rückkehr der Pharaonen[Bearbeiten]

I TL 2305-1

Die Putzmacherin des Pharaos[Bearbeiten]

I TL 2709-6

Holde Aida[Bearbeiten]

I TL 1254-B

Zeitmaschinen-Geschichten: Die rätselhafte Pyramide[Bearbeiten]

I TL 1868-A

Micky und Goofy sollen im Auftrag von Prof. Zapotek und Prof. Marlin ins Alte Ägypten reisen. Der Grund ist eine kleine Pyramide aus Zink, die bei Ausgrabungen gefunden wurde. Zink wurde erst ab dem 2. Jh. v. Chr. verwendet, die Pyramide ist aber laut einem Dokument älter als 5000 Jahre. Für zusätzliche Verwirrung sorgt die Auskunft im Dokument, dass sie von den Göttern innerhalb einer Sekunde erbaut worden sei. Die Professoren fliegen mit Micky und Goofy nach Alexandria, wo sich die Freunde als Ägypter verkleiden und in die Zeit zurückreisen, um dem Geheimnis der Pyramide auf den Grund zu gehen…
→ Siehe auch Rezension zu Die rätselhafte Pyramide

Der Sonnenfrosch[Bearbeiten]

I M 29-3

Weltenbummler unterwegs: Epochale Inschriften[Bearbeiten]

I TL 2586-01

Zeitmaschinen-Geschichten: Die Götter aus dem Sternenregen[Bearbeiten]

I TL 3140-1P

Goofy der Ägypter: Hieroglyphen[Bearbeiten]

I TL 2476-03

Die Jagd nach dem Zepter[Bearbeiten]

I M 45-3

Goofy der Ägypter: Würfel und Pyramiden[Bearbeiten]

I TL 2487-03

Das Gold der Wüste[Bearbeiten]

I TL 670-C

Dagobert findet in einem Buch einen Hinweis auf das „Gold der Wüste“ (mir war von Anfang an klar, dass damit nicht Gold gemeint ist!). Hals über Kopf trommelt er die Verwandtschaft zusammen, auf dass sie ihm in Ägypten beim Suchen helfe.
→ Siehe auch Rezension zu Das Gold der Wüste

Der Held der Pharaonen[Bearbeiten]

D 92001

→ Siehe auch Rezension zu Der Held der Pharaonen

Weblinks[Bearbeiten]