Aktuelle Disney-News, spannende Einblicke und viele Informationen!
Die Duckipedia auf 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook, Twitter und Instagram!

Benutzer:Shmendric

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Shmendric


Guten Tag Allerseits :)

Ich halte die Vorstellung mal kurz, ich bin Anfang 40, komme aus Bayern und bin in erster Linie ein Fan von Carl Barks und Dr. Erika Fuchs. Daher wird der Großteil meiner Arbeiten hier Artikel zu Barks' Geschichten betreffen. Viele seine besten Geschichten schrieb er meiner Meinung nach in seiner späten Phase, davon nehme ich allerdings die meisten Comics aus, bei denen Fremdautoren das Skript geliefert haben.

Naheliegenderweise mag ich auch Don Rosas Werke sehr gerne. Als ich von Onkel Dagobert - Sein Leben, seine Milliarden erfuhr, stand ich dem Konzept erst einmal sehr skeptisch gegenüber, aber ich habe den Kauf dieses Albums nie bereut. Rosa hat das Werk des großen Meisters wirklich würdig erweitert und fortgeführt. Vicar ist ein hervorragender Zeichner, ohne Zweifel einer der besten, aber seine Skripter und Texter sind meist nicht der Hit. Außerdem zähle ich noch Jan Gulbransson und Romano Scarpa zu den eindeutig besseren Künstlern, wobei ich Scarpa eher als Kind gern mochte.

Mein Sammlung ist sehr überschaubar, denn meine Mickey-Maus-Hefte und meine Lustigen Taschenbücher habe ich schon lange an Kinder in der Verwandtschaft verschenkt. Ich hole mir nur noch unregelmäßig die Entenhausen Edition, außerdem besitze ich einige Hardcover-Bände (Ich Onkel Dagobert, etc.) und die Reihe Abenteuer aus Onkel Dagoberts Schatztruhe. Ein Fan des Micky-Universums war ich nie wirklich, nur in meiner Kindheit mochte ich auch Supergoof und Das Schwarze Phantom.

Außerdem mag ich die alten Asterix-Hefte von Uderzo und Goscinny sehr gerne, vor allem Die Lorbeeren des Cäsar. Wie man an meinem Usernamen erkennen kann, mag ich auch den Anime Das Letzte Einhorn, des Weiteren bin ich ein Fan der alten Tom & Jerry-Cartoons (Empfehlung: The Cat Concerto von 1947). Bei den Looney Toons mag ich vor allem Sylvester und nahezu alle Roadrunner-Cartoons sowie Pinky und Brain. Bei den Peanuts fand ich den Nebenhandlungsstrang mit Snoopy und Woodstock generell besser als die Haupthandlung. Allgemein ist mein Motto eher Retro, denn 90% meiner Favoriten unter den Comics und Cartoons sind weit über 50 Jahre alt. Von den später erschienenen klassischen Cartoons fand ich z.B. die Reihe Die blaue Elise recht gelungen – hier ist die deutsche Synchronisation ausnahmsweise sogar deutlich besser als das Original.

Und was meine Pläne angeht: Wenn ich die Weltherrschaft habe, dann lasse ich alle Kriegswaffen einschmelzen und Statuen von Carl Barks draus gießen!


Meine Favoriten[Bearbeiten]

Gustavs düsteres Geheimnis…
© Egmont Ehapa
Dagoberts düstere Stunde…
© Egmont Ehapa
Donalds düsteres Exil…
© Egmont Ehapa

Figuren[Bearbeiten]

  • Dagobert Duck schätze ich als den Draufgänger und Abenteurer, der im Lauf der Jahre aus ihm wurde. Bei Don Rosa nehmen diese Charakterzüge in Dagoberts Jugend teilweise überspitzt fast schon die Ausmaße eines Superhelden an - das sehe ich aber eher als humoristische Übertreibung, ebenso wie Dagoberts teils comedyartiger Geiz.


„Ich bin reich geworden, weil ich zäher war als die Zähsten und schlauer als die Schlausten! Und ich bin dabei ein ehrlicher Mann geblieben!“
Dagobert Duck


„Ich ging zurück bis in die Tage, als er noch Blasen an den Händen und erfrorene Füße hatte, alles nur, um zu beweisen, dass er diesen unverschämten Reichtum wirklich verdient hat.“
Carl Barks


  • Daniel Düsentrieb und Helferlein. Da ich selbst einen naturwissenschaftlichen Hintergrund habe und auch schon Patente eingereicht habe, kann man den Herrn Dipl. Ing. D. Düsentrieb gewissermaßen als ein Vorbild ansehen. Dass ich es nie zur selben Kompetenz wie er gebracht habe, hat einen einfachen Grund: Er hat Helferlein, ich nicht. ;) Die kleine Leuchte gefällt mir besonders gut in Geschichten, in denen Barks Helferlein als durchgehenden Hintergrund-Gag einsetzt, wie z.B. in Verhängnisvolle Verwechslung.


  • Gustav Gans. Wie man den mögen kann? Nun, charakterlich mag ich ihn keineswegs immer, er wird häufig als der Inbegriff eines arroganten Kotzbrockens dargestellt. Die total übertriebene Darstellung des gnadenlosen Glückspilz-Klischees ist für gute Stoyboarder aber immer wieder eine gute Grundlage für humoristische Einlagen, was Barks z.B. in Eine peinliche Enthüllung recht schön umgesetzt hat.


Als unterbewertet empfinde ich Primus von Quack, eine Figur die meist recht farblos dargestellt wird. Als genialer, aber zerstreuter Professor hätte er durchaus das Potential für bessere Rollen.

Am wenigsten mag ich übertrieben dümmliche Charaktere wie Goofy, Kuno Knäul oder Sergei Schlamassi. Dussel hat zumindest noch einen gewissen Sympathiebonus.

Favoriten - Comics von Barks[Bearbeiten]

Favoriten - Comics von anderen Zeichnern[Bearbeiten]

Favoriten - Filme[Bearbeiten]

Favoriten - Cartoons[Bearbeiten]


Von mir angelegte Artikel[Bearbeiten]

Comic-Geschichten[Bearbeiten]

Cartoons[Bearbeiten]

Comic-Ausgaben[Bearbeiten]





Sonstiges[Bearbeiten]

Notizen[Bearbeiten]

Geplante Artikel[Bearbeiten]

Testseiten, Vorlagen & Entwürfe[Bearbeiten]

Kritiken, Anregungungen oder weitere Quellen für Artikel, die im Entstehen sind, nehme ich gerne an, dafür bitte die Diskussionseiten verwenden.

Solange ich nicht nach direkt nach einem Korrekturleser gefragt habe, bitte nichts direkt auf den Testseiten ändern. Wenn der Artikel entsteht pfusche ich noch wild herum, und beim Pfuschen mag ich mir nicht dazwischenpfuschen lassen ;)