LTB 557

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Partitur 4.jpg Siehe auch die Rezension dieses Bandes!


Lustiges Taschenbuch

Band 557

Spaß im Looping
LTB 557.jpg
Egmont Ehapa)

Erscheinungsdatum: 29. März 2022
Editorial Director:

Marko Andric

Redaktion:

Stephanie Bens

Übersetzung:

Manuela Buchholz, Peter Daibenzeiher, Eckart Sackmann, Susanne Walter

Geschichtenanzahl: 12
Seitenanzahl: 254
Preis: D: 7,99 €
A: 8,50 €
CH: 14,20 SFR
Weiterführendes
Rezension dieses Bandes
Liste aller Lustigen Taschenbücher
Covergalerie
link=https://inducks.org/issue.php?c=de%2fLTB+557 LTB 557 Infos zu LTB 557 beim I.N.D.U.C.K.S.

Inhalt[Bearbeiten]

Spaß im Looping – Ein Traum wird wahr[Bearbeiten]

© Egmont Ehapa

D 2021-115

Donald und seine Neffen sind Fans der fantastischen Abenteuer der Comicfiguren Felix Katus, seines Neffen Kit und seiner Nichte Kat, und zwar von Kükenbeinen an. Was Wunder, dass Donald sich VIP-Karten für den Supercat-Themenpark leistet und samt Neffenschar mit Düsentriebs fliegendem Luftschiff-Fisch zum Park gondelt. Dort erleidet die Gondel allerdings Luftschiffbruch, schmiert ab, Donald drückt auf einen Knopf und die Ducks befinden sich plötzlich im sehr real aussehenden Katzhausen, inklusive Kit und Kat. Die ganz sicher nur verkleidete Schauspieler sind. Oder doch nicht?

Das Weltaurant[Bearbeiten]

I TL 3417-6

Gittas grandiose neue Geschäftsidee ist das Entwickeln von Apps. Doch dann hat unvermutet Dagobert drängende Probleme, weil seine Restaurants nicht den Umsatz scheffeln, den er sich wünscht. Und Gitta weiß Abhilfe: Ein Weltaurant, Küche aus aller Welt vereint unter einem Dach. Aber dann legt Klever nach im Ofen der Geschäftskonkurrenz und kredenzt eine Kostprobe seiner eigenen Restaurantidee...

Der Futuromat[Bearbeiten]

Karlo will brav geworden sein? Wenn man (und vor allem maus) da nicht misstrauisch wird! (© Egmont Ehapa)

I TL 3353-6

Karlo ist in ein Ganove, wie er im Buche steht und daher ist Misstrauen geboten, als sich der unter Hausarrest stehende Schurke kreuzbrav und geläutert gibt. Micky aber lässt sich überzeugen, dass er das Haus nicht verlassen hat. Schauplatzwechsel. Maus samt Minnie macht sich auf zur Kirmes und stolpert dort über einen Apparat, der die Zukunft voraussagt und belastbare Informationen über die nächsten Coups der Gaunerwelt ausspuckt. Was geht da vor sich?

Reiche Ernte[Bearbeiten]

Habakuk greift zum Gewehr (© Egmont Ehapa)

I TL 3278-5

  • Originaltitel: I Bassotti e l’epopea campagnola
  • Story: Massimiliano Valentini
  • Zeichnungen: Ottavio Panaro
  • Erstveröffentlichung: 19.09.2018
  • Genre: Gagstory
  • Figuren: Panzerknacker, Habakuk (hier „Patronen-Palle“), Tiger (hier „Bruno“)
  • Seiten: 22
  • Besonderheit: In dieser Geschichte haben sowohl Habakuk, als auch sein Hund Tiger in der deutschen Übersetzung neue Namen bekommen: So wird ersterer „Patronen-Palle“ genannt, während letzterer auf den Namen „Bruno“ hört. Die Gründe hierfür sind unbekannt.

Habakuk ist eins sicher nicht: ein braver Bauer. Die Schrotflinte im Anschlag schießt er sich an den Panzerknackern so richtig warm, die in der Nacht zuvor auf seinem Auberginenfeld einen Sack Beute platziert haben und den nun gerne bergen würden. Wenn Habakuk mal abgelenkt ist, gibt es immer noch Hund Tiger, der mit hündisch bösem Blick die Knacker ins Bockshorn jagt. Und auch ein Schwein ist mit von Partie. Wenn das guckt, ist in Knackerbeinen kein Halten mehr und der Fluchtinstinkt das einzige Mittel zur Rettung.

Ein Klick zum Glück[Bearbeiten]

I TL 3138-6

Wer bisweilen unbedachte Worte wählt, weiß um die Verheerungen, die diese anrichten können. Da möchte man doch glatt die Zeit zurückdrehen und diese ungeschehen machen. Welch Glück, dass Donald mit dem Ingenieur Düsentrieb einen Erfinder zur Hand hat, der flugs das Unmögliche möglich macht. Und wenns so schön ist, wer sagt denn, dass man nicht auch künftige Ereignisse auslöschen kann? Etwa Stunden schweißtreibenden Talerpolierens?

Auf dem Bauernhof: Stadtmenschen[Bearbeiten]

I TL 3394-01

Wenn Kinder, die zu viel mit Informatik zu tun haben, aufs Land kommen…

Rummel im Vergnügungspark[Bearbeiten]

I TL 2571-4

Donald zofft sich liebend gern mit Zanker, aber als Dagobert seinem Erbneffen eine Stellung im Lunapark verschafft, stellt dieser die Reibereien zurück. Zanker will sich aber weiter an seinem Nachbarn aufreiben und nimmt ebenfalls einen Job im Park an – mit den erwartbaren Konsequenzen.

Hausputz mal anders: Saubere B-Note[Bearbeiten]

I TL 3419-01

Dussel beim Fußbodenputzen.

Die Schwester der Sonne[Bearbeiten]

I TL 3419-1P

Superschurke bei Nacht verspricht unangenehmes Erwachen (© Egmont Ehapa)

Des Nachts wird Donald plötzlich geweckt von einem in sein Schlafzimmer eindringenden Superschurken, der auf den Namen Skarabäo hört, Donald in Mumienbinden einwickelt und eine Botschaft für Phantomias bereithält: Er, Skarabäo, werde den Skarabäus des Ramses stehlen. Diesen Skarabäus hatte Phantomias einst Dagobert Duck mit der Auflage übergeben, ihn seinem rechtmäßigen Besitzer zurückzugeben (Phantomias ist wieder da!). Doch weil Donald seinen Onkel gut genug kennt, ist ihm klar, dass dieser etwas zu verbergen hat. Und tatsächlich, in der nächsten Nacht schafft Dagobert das Schmuckstück aus dem Speicher heraus – nur damit es Skarabäo entwendet. Das ruft nun endgültig nach einem Eingreifen Phantomias' – der den Raub Dagoberts Meinung zufolge überhaupt erst ermöglicht hat – und dies umso mehr, als es sich beim Skarabäus um den Schlüssel handelt, um die Schwester der Sonne zu aktivieren, die in den falschen Händen schreckliche Zerstörungen bewirken kann. Bloß: Wo befindet sich Skarabäo, wo die verschollene Schwester der Sonne?

Es handet sich um eine klare Fortsetzung des Martina-Klassikers Phantomias ist wieder da! aus LTB 44, in dessen Verlauf Phantomias Klaas Klever den Skarabäus abgenommen und ihn Dagobert übergeben hatte. Sie folgt damit einer ähnlichen Konzeption wie Marco Gervasios Comicserie Phantomias in modernen Zeiten – viele Martina-Bezüge und ein Phantomias, der weniger als Beschützer Entenhausens aktiv ist, sondern aufgrund privater Motive Donalds in die Geschichte eingreift.

Was für ein Theater![Bearbeiten]

Klarabella bekommt den gespielten Streit gut hörbar um die Ohren geschleudert (© Egmont Ehapa)

I TL 3275-2

Mime Maus und Komödiant Goof proben als Überraschung für ihre Freunde unter den Augen des gestrengen Regisseur Dabo Dibius. Doch als das Komödienskript einen Streit vorsieht, ist das Theater am Ende – den bekommen die beiden Freunde nicht überzeugend genug hin. Da hilft nur eins: zu Hause weiterüben. Dumm nur, dass Klarabella Zeugin des Streits wird, den für bare Münze nimmt und versucht, Micky und Goofy wieder zu versöhnen. Und plötzlich braucht die Komödie gar nicht mehr die Bretter, die die Welt bedeuten, denn die echte Welt reicht schon aus.

Paperopoli film festival: Die Riesenmieze[Bearbeiten]

I TL 3269-2

Dagoberts Kinos machen mangels Besuchern dem alten Knicker Kopfzerbrechen. Hilfe scheint von unerwarteter Seite zu kommen: Eine monströse Mieze taucht vor dem Geldspeicher auf und nachdem sie Dagobert erst gehörig in Schrecken versetzt hat, erzählt sie ihm in seinen Träumen, dass sie ihm helfen wird können. Sofern er zur Katzbuckelinsel kommt und einen mächtigen Talisman mitbringt.

Mit Stock, Charme und Zylinder – Gewusst wie[Bearbeiten]

D 2021-019

Die Ferngläser aus einer Produktion Dagoberts am Würmer-See lassen sich nicht gut verkaufen, weshalb er sich einen Marketing-Trick ausdenken muss. Aus diesem Grund befragt er einen älteren Herren, ob es eine Legende gäbe, die sich an dem See zugetragen habe. Dabei erfährt Dagobert, dass angeblich eine Seeschlange dort von einem Wanderer gesehen wurde. Am drauffolgenden Tag berichtet die Zeitung von dem Gerücht und lockt Interssenten, die sich die Ferngläser von Dagobert kaufen, an den See.

Links[Bearbeiten]