LTB Spezial 34

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
©Disney Achtung, Baustelle! An dieser Seite wird noch gebastelt, wir bitten um Verständnis für unvollkommene Ansätze hinsichtlich von Layout und Inhalt. Wer sich mit dem Thema auskennt, ist herzlich eingeladen, mitzuhelfen.

Das LTB Spezial 34 erschien unter dem Titel „Abenteuer unter Wasser“



Lustiges Taschenbuch Spezial
Band 34
Abenteuer unter Wasser
LTB Spezial 34.jpg
Erscheinungsdatum: 14. Januar 2010
Chefredakteur: Peter Höpfner
Übersetzer: Gerlinde Schurr, Gudrun Penndorf, u.a.
Geschichtenanzahl: 17
Seitenanzahl: 512
Preis: 7,99 €
Weiterführendes
Liste aller Lustigen Taschenbücher Spezial
Ind.PNG Infos zu LTBSP 34 beim I.N.D.U.C.K.S.




Inhalt[Bearbeiten]

Die Unterwasserpillen[Bearbeiten]

Der Todestaucher[Bearbeiten]

I TL 348-A

Dagobert hat ein Ferienhotel an der Küste, wo Verpflegung und Unterkunft nur mäßig sind. Doch es gibt einen Publikumsmagneten, der dies wettmacht. Und zwar einen todesmutigen Athleten, der regelmäßig von der Klippe in die Brandung springt, was die Hotelgäste per Panoramablick von ihrem Essenstisch verfolgen können. Leider verschwindet dieser Mann unter mysteriösen Umständen, und Dagobert beschließt, den nichts ahnenden Donald zu Ferien an der Küste einzuladen...

Sand gesucht[Bearbeiten]

Oma Duck erzählt...: Die Königin vom Verlorenen See[Bearbeiten]

I TL 1782-A

Die Ducks fahren zum Pioniertreffen in die Prärie. Dort am Lagerfeuer erzählt Oma Duck die Geschichte der Königin vom Verlorenen See. Diese handelt von Johnny Melody, der statt einer Pistole stets seine Gitarre bei sich trug. Dann, am Verlorenen See, erfüllte sich durch Johnnys Melodien eine Sage: der ausgetrocknete See füllte sich wieder mit Wasser und Johnny fand die Liebe seines Lebens…

Kommando Krake[Bearbeiten]

Der weise Wal[Bearbeiten]

I TL 898-A

Urlaubsstress[Bearbeiten]

Das rätselhafte Meeresungeheuer[Bearbeiten]

I TL 894-AP

Die geheimnisvolle Blaue Grotte[Bearbeiten]

Kampf den Algen[Bearbeiten]

Meereskunde[Bearbeiten]

Alarm auf hoher See[Bearbeiten]

Gold unter Wasser[Bearbeiten]

I TL 1682-B

Onkel Dagobert lädt seine Familie zu einem Essen im Geldspeicher ein, bei dem allerdings ausschließlich aus Algen zubereitete Gerichte serviert werden, die nicht unbedingt den Geschmack von Donald und Tick, Trick und Track treffen. Dagegen ist Onkel Dagobert sehr angetan von den Möglichkeiten, die Meere zu erschließen und wirtschaftlich auszubeuten. Er ist der Ansicht, dass nur noch die Ozeane Geheimnisse und Schätze verbergen, die er in seiner neuen Kommandozentrale ausfindig machen will. Mit einem Frosch-gleichen Gefährt begeben sich die Ducks auf eine Unterwasserexpedition, wo sie auf kampferprobte Riesen-Oktopoden treffen. Diese haben Onkel Dagobert und Donald Gold und Schätze aus einer gesunkenen Galleone abgeluchst und bringen es zu einem modernen Unterseeboot. In dem U-Boot auf dem Grund des Meeres lebt der Einsiedler Käpt'n Jonas, der mit einer Maschine Gold aufspaltet, um Sauerstoff und Energie zu gewinnen und um jeden Preis das Geheimnis um seine Existenz hüten möchte. Tick, Trick und Track können ihre Onkels schließlich befreien, allerdings nur unter der Bedingung, dass Onkel Dagobert schriftlich erklärt, Käpt'n Jonas' Geheimnis zu bewahren. Daraufhin hat Dagobert genug davon, unter Wasser nach Schätzen zu suchen.

Die Phantominsel[Bearbeiten]

Verflixte Technik[Bearbeiten]

Das Tiefsee-Dilemma[Bearbeiten]

Unterwasserjagd[Bearbeiten]

I TL 873-C

Donald verbringt seine Freizeit mit Harpunentauchen. Doch die bekannten Gegenden sind ihm zu überlaufen, und er wagt sich gegen die Bedenken seiner Neffen in die allgemein gemiedene „Bucht des Schweigens“. Am Grunde der Bucht stößt er auf eine harte, glatte Fläche, als ihn plötzlich eine riesige Hand bewusstlos schlägt und nach unten zieht. Tick, Trick und Track, die in ihrem Schlauchboot an der Oberfläche warten, kommen erste Sorgen.

Donald erwacht derweil in einem Reich unter dem Meer, dessen Bewohner seine oberirdische Hülle in ihr „Hüllenarchiv“ einlagern, während er körperlos, aber dennoch in seiner gewohnten Gestalt, auftritt. Donalds Schock übersteigt seine Verwunderung, und die Untermeerischen bringen ihn zu ihrer Prinzessin Marbella, welche von seinem Anblick äußerst angetan ist. Ein Lehrer berichtet Donald von der Geschichte des Volkes: Es stammt von einem fernen Planeten. Vor 2.000 Jahren stürzte es mit seinem Raumschiff auf die Erde. Weder konnten die Außerirdischen es reparieren noch auf Dauer unter Erdbedingungen überleben. So errichteten sie eine Unterwasserkuppel, in der sie existieren konnten.

Marbella zeigt ihrem Gast ihr Reich und macht weiterhin kein Geheimnis daraus, dass Donald nach ihren Plänen für immer bei ihrem Volk bleiben soll. Diesen scheint das auch nicht zu stören. Zur Sicherheit macht die Prinzessin aber mit ihm einen Ausflug an die Wasseroberfläche, wo die beiden Tick, Trick und Track – als Standbild – erblicken. Donald kann sich nicht mehr an seine Neffen erinnern, und er taucht glücklich mit der Prinzessin ab. Während sie in romantischer Zweisamkeit sind, überreicht Marbella Donald einen Anhänger, der ihn zum „Auserwählten“ macht.

Doch es gibt Neider: Einer der Untermeerischen fordert Donald zum Kampf um die Prinzessin mit dem Feuerschwert. Per Gedankenkraft können Marbella und ihr Volk die Flamme löschen und den Herausforderer verbannen. Donald, der nur Hals über Kopf geflohen ist, wird vom Kanzler Marbellas nicht als guter König betrachtet, weswegen die Prinzessin den Befehl gibt, ihm seine irdische Hülle zurückzugeben und ihn an die Oberfläche zu schicken. Dort geht er Tick, Trick und Track ins Netz, die er ohne Schwierigkeiten wiedererkennt. Für sie ist er nur wenige Augenblicke unten gewesen. Donald aber erinnert sich an die Zeit mit Marbella – und trägt sogar noch ihr Medaillon. Schließlich entschließt er sich aber, es ins Wasser zu werfen.